VW Tiguan Handbuch

Volkswagen Tiguan Reparaturanleitung: Steuergeräte

Bordnetzsteuergerät -J519-

Allgemeine Beschreibung

Der Relaisträger am Bordnetzsteuergerät ist unter das Bordnetzsteuergerät geclipst und kann einzeln ausgebaut werden. Relaisträger am Bordnetzsteuergerät aus- und einbauen.

Das Bordnetzsteuergerät -J519- steuert folgende Funktionen im Fahrzeug:

  • Elektrisches Lastmanagement
  • Außenlichtsteuerung
  • Blinkersteuerung
  • Wisch/wasch, Front- und Heckscheibe
  • Scheinwerferreinigungsanlage
  • Sensor für Regen- und Lichterkennung
  • Beheizbare Front- und Heckscheibe
  • Innenlichtsteuerung
  • Klemmensteuerung
  • Dimmung, Instrumentenbeleuchtung
  • Fußraumleuchte
  • Kraftstoffpumpenvorlauf
  • Generatorvorerregung
  • Signalhorn
  • Warnlicht
  • Freigabensteuerung
  • Steuerung der Zentralverriegelung
  • Ansteuerung der Türsteuergeräte vorn und hinten
  • Ansteuerung der Heckklappenentriegelung
  • Ansteuerung der Tankklappenentriegelung
  • Ansteuerung der Diebstahlwarnanlage (DWA)
  • Ansteuerung der Wegfahrsicherung
  • Ansteuerung Zugang und Startberechtigung

Folgende Funktionen des Bordnetzsteuergeräts -J519- können angepasst werden :

  • Akustische Rückmeldung beim Entriegeln anpassen
  • Akustische Rückmeldung beim Verriegeln anpassen
  • Anpassung Blinkzyklen beim Komfortblinken
  • Automatisches Entriegeln bei Ziehen des Zündschlüssels anpassen
  • Automatisches Verriegeln bei 15 km/h anpassen
  • Batterieüberwachung Sounder anpassen
  • Bestätigung Komfortschließen anpassen
  • Coming Home Zeit anpassen
  • Leaving Home Zeit anpassen
  • DWA Alarmverzögerung bei Öffnen der Fahrertür anpassen
  • Einzeltüröffnung anpassen
  • Empfindlichkeit der Innenraumüberwachung anpassen
  • Empfindlichkeit des Neigungssensors anpassen
  • Fabrikmodus deaktivieren
  • Fußraumleuchte Dimmwert anpassen
  • Komfortbetätigung der Fensterheber über Funk anpassen
  • Ländereinstellung für das intelligente Alarmhorn anpassen
  • Optische Rückmeldung beim Verriegeln anpassen
  • Schlüssel mit Funkfernbedienung anpassen
  • Schlüssel mit Funkfernbedienung prüfen
  • Steuergerät für Wischerelektronik codieren/APS-Funktion deaktivieren
  • Stellglieddiagnose Bordnetzsteuergerät

Hinweis

Es hängt von der Fahrzeugausstattung ab, ob die oben genannten Anpassungen durchgeführt werden können.

Bordnetzsteuergerät -J519- aus- und einbauen

Hinweis

  • Der Relaisträger am Bordnetzsteuergerät ist unter das Bordnetzsteuergerät geclipst und kann ausgebaut werden.
  • Soll das Bordnetzsteuergerät -J519- ersetzt werden, muss in jedem Fall zum Auslesen der im Gerät gespeicherten Codierungen der Arbeitsablauf "Bordnetzsteuergerät Codieren" durchgeführt werden.
  • Vor der Codierung eines neuen Bordnetzsteuergerät -J519- muss der werkseitig aktivierte Fabrikmodus/Transportmodus deaktiviert werden.
  • Die folgenden Abbildungen zeigen den Ausbau an einem Linkslenker. Der Aus- und Einbau des Bordnetzsteuergeräts an einem Rechtslenker erfolgt sinngemäß spiegelverkehrt.

Wenn das Bordnetzsteuergerät ersetzt werden soll:

  • Zuerst den Arbeitsablauf "Bordnetzsteuergerät codieren" durchführen.

Ausbauen:

  • Zündung und alle elektrischen Verbraucher ausschalten und den Zündschlüssel abziehen.
  • Den Relaisträger am Bordnetzsteuergerät ausbauen.
  • Die 3 Stecker -Pfeile- entriegeln und abziehen.
  • Bordnetzsteuergerät -1- abnehmen.

Volkswagen Tiguan. N96-10957

Einbauen:

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge, dabei ist Folgendes zu beachten:

  • Das Bordnetzsteuergerät -J519- zuerst mit der Rückseite in den Halter einsetzen und anschließend hochdrücken und hörbar im Halter verrasten.

Wenn das Bordnetzsteuergerät -J519- ersetzt wurde:

  • Fabrikmodus deaktivieren.
  • Bordnetzsteuergerät -J519- neu codieren.

Bordnetzsteuergerät -J519- codieren

  • Bordnetzsteuergerät -J519- codieren → Fahrzeugdiagnosetester.

Bordnetzsteuergerät -J519- Fabrikmodus deaktivieren

Wird ein neues Bordnetzsteuergerät -J519- eingebaut, muss vor der Codierung der werkseitig aktivierte Fabrikmodus deaktiviert werden. Bei aktiviertem Fabrikmodus kann das Fahrzeug nicht ver- bzw. entriegelt werden.

  • Bordnetzsteuergerät -J519- Fabrikmodus deaktivieren → Fahrzeugdiagnosetester.

Bordnetzsteuergerät -J519- anpassen

Mit dieser Funktionen können folgende Einstellungen des Bordnetzsteuergeräts -J519- angepasst werden:

  • Akustische Rückmeldung beim Entriegeln anpassen
  • Akustische Rückmeldung beim Verriegeln anpassen
  • Anpassung Blinkzyklen beim Komfortblinken
  • Automatisches Entriegeln bei Ziehen des Zündschlüssels anpassen
  • Automatisches Verriegeln bei 15 km/h anpassen
  • Batterieüberwachung Sounder anpassen
  • Bestätigung Komfortschließen anpassen
  • Coming Home Zeit anpassen
  • Leaving Home Zeit anpassen
  • DWA Alarmverzögerung bei Öffnen der Fahrertür anpassen
  • Einzeltüröffnung anpassen
  • Empfindlichkeit der Innenraumüberwachung anpassen
  • Empfindlichkeit des Neigungssensors anpassen
  • Fabrikmodus deaktivieren
  • Fußraumleuchte Dimmwert anpassen
  • Komfortbetätigung der Fensterheber über Funk anpassen
  • Ländereinstellung für das intelligente Alarmhorn anpassen
  • Optische Rückmeldung beim Verriegeln anpassen
  • Schlüssel mit Funkfernbedienung anpassen
  • Schlüssel mit Funkfernbedienung prüfen
  • Steuergerät für Wischerelektronik codieren/APS-Funktion deaktivieren
  • Stellglieddiagnose Bordnetzsteuergerät

 

  • Fahrzeugdiagnosetester anschließen.
  • Bordnetzsteuergerät -J519- anpassen → Fahrzeugdiagnosetester.

Diagnose-Interface für Datenbus -J533- (Gateway)

Allgemeine Beschreibung

Einbauorte Diagnose-Interface für Datenbus -J533-:

  • Linkslenker: im Fahrerfußraum in den Halter des Heizgeräts eingeclipst.
  • Rechtslenker: im Beifahrerfußraum in den Halter des Komfortracks eingeclipst.

Das Diagnose-Interface für Datenbus -J533- (Gateway) ist als separates Steuergerät ausgeführt. Es hat folgende Aufgaben im Fahrzeug:

  • durchführen des Datenaustausches zwischen den CAN-Datenbus-Systemen "CAN-Datenbus-Antrieb", "CAN-Datenbus-Komfort" und "CAN-Datenbus-Infotainment"
  • umsetzen der Diagnosedaten der CAN-Datenbus-Systeme auf die K-Leitung und umgekehrt, somit können die Daten vom → Fahrzeugdiagnosetester genutzt werden

Hinweis

Soll das Diagnose-Interface für Datenbus -J533- ersetzt werden, muss in jedem Fall zum Auslesen der im Gerät gespeicherten Codierungen der Arbeitsablauf  "Diagnose-Interface für Datenbus -J533- ersetzen" durchgeführt werden.

Fehlererkennung und Fehleranzeige:

Das Diagnose-Interface für Datenbus -J533- ist mit einer Eigendiagnose ausgestattet, die die Fehlersuche erleichtert.

Zur Fehlersuche ist der → Fahrzeugdiagnosetester zu verwenden.

Diagnose-Interface für Datenbus -J533- ersetzen

  • Diagnose-Interface für Datenbus -J533- ersetzen → Fahrzeugdiagnosetester.
  • Diagnose-Interface für Datenbus -J533- aus- und einbauen.

Diagnose-Interface für Datenbus -J533- codieren

  • Diagnose-Interface für Datenbus -J533- codieren → Fahrzeugdiagnosetester.

Diagnose-Interface für Datenbus -J533- aus- und einbauen, Linkslenker

Das Diagnose-Interface für Datenbus -J533- ist im Fahrerfußraum in den Halter des Heizgeräts eingeclipst.

Ausbauen:

Hinweis

Soll das Diagnose-Interface für Datenbus -J533- ersetzt werden, muss in jedem Fall zum Auslesen der im Gerät gespeicherten Codierungen der Arbeitsablauf  "Diagnose-Interface für Datenbus -J533- ersetzen" durchgeführt werden.

  • Zündung und alle elektrischen Verbraucher ausschalten und den Zündschlüssel abziehen.
  • Fußraumausströmer auf der Fahrerseite ausbauen → Heizung-Lüftung-Klimaanlage; 
  • Stecker -1- entriegeln und trennen.
  • Die Befestigungsstifte -3- in -Pfeilrichtung- zusammendrücken und das Diagnose-Interface für Datenbus -J533--2- aus den Bohrungen herausziehen.
  • Diagnose-Interface für Datenbus -J533--2- aus dem Fahrzeug nehmen.

Volkswagen Tiguan. N97-10088

Einbauen:

Der Einbau erfolgt sinngemäß in umgekehrter Reihenfolge.

Diagnose-Interface für Datenbus -J533- aus- und einbauen, Rechtslenker

Das Diagnose-Interface für Datenbus -J533- ist im Beifahrerfußraum, in den Halter des Komfortracks eingeclipst.

Ausbauen:

Hinweis

Soll das Diagnose-Interface für Datenbus -J533- ersetzt werden, muss in jedem Fall zum Auslesen der im Gerät gespeicherten Codierungen der Arbeitsablauf  "Diagnose-Interface für Datenbus -J533- ersetzen" durchgeführt werden.

  • Zündung und alle elektrischen Verbraucher ausschalten und den Zündschlüssel abziehen.
  • Handschuhfach ausbauen → Karosserie-Montagearbeiten Innen;

Hinweis

Aus Gründen der Übersichtlichkeit stellt die folgende Abbildung das Diagnose-Interface für Datenbus -J533- von der Rückseite dar.

  • Stecker -3- entriegeln und trennen.
  • Die Befestigungsstifte -2- zusammendrücken und das Diagnose-Interface für Datenbus -J533--4- aus dem Halter -1- ausrasten.
  • Das Diagnose-Interface für Datenbus -J533--4- an der Aufhängung -5- aushängen und abnehmen.

Volkswagen Tiguan. N97-12168

Einbauen:

Der Einbau erfolgt sinngemäß in umgekehrter Reihenfolge, dabei ist Folgendes zu beachten:

  • Das Diagnose-Interface für Datenbus -J533--4- zuerst an der Aufhängung -5- einhängen und anschließend die Befestigungsstifte -2- im Halter -1- verrasten.

Steuergerät für Anhängererkennung -J345-

Allgemeine Beschreibung

Das Steuergerät für Anhängererkennung -J345- ist hinter der linken Seitenverkleidung im Kofferraum eingebaut.

Hinweis

Zusätzliche Informationen: → Nr.404

Fehlererkennung und Fehleranzeige:

Das Steuergerät für Anhängererkennung -J345- ist mit einer Eigendiagnose ausgestattet, die die Fehlersuche erleichtert.

Zur Fehlersuche ist der → Fahrzeugdiagnosetester zu verwenden.

Die Steckdose für Anhängerbetrieb kann mit dem Anhänger-Steckdosenprüfgerät -VAS 5800- oder dem Steckdosenprüfgerät -V.A.G 1537/A-  geprüft werden.

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

  • Anhänger-Steckdosenprüfgerät -VAS 5800-

Volkswagen Tiguan. W00-10619

  • Steckdosenprüfgerät -V.A.G 1537/A-

Volkswagen Tiguan. W00-10230

1)   Das Steckdosenprüfgerät -V.A.G 1537/A- wird nach einigen Minuten Gebrauch zu warm und schaltet sich selber ab. Nach einer Abkühlphase funktioniert das Steckdosenprüfgerät -V.A.G 1537/A- wieder einwandfrei.

Steuergerät für Anhängererkennung -J345- aus- und einbauen

Ausbauen:

  • Zündung und alle elektrischen Verbraucher ausschalten und den Zündschlüssel abziehen.
  • Die linke Seitenwandverkleidung im Kofferraum ausbauen → Karosserie-Montagearbeiten Innen; 
  • Die Stecker -1- entriegeln und trennen.
  • Die Befestigungsschrauben -Pfeile- lösen und das Steuergerät für Anhängererkennung -J345--2- aus den Befestigungslöchern heben.
  • Das Steuergerät für Anhängererkennung -J345--2- durch die Rohbauöffnung aus dem Fahrzeug nehmen.

Volkswagen Tiguan. N97-10879

Einbauen:

Der Einbau erfolgt sinngemäß in umgekehrter Reihenfolge, dabei ist Folgendes zu beachten:

  • Die Befestigungsschrauben mit 3,5 Nm anziehen.

Steuergerät für Anhängererkennung -J345- codieren

  • Steuergerät für Anhängererkennung -J345- codieren → Fahrzeugdiagnosetester.

Leitungsstrang- und Steckerreparatur

Alle Anweisungen und Hinweise zu diesem Kapitel finden Sie in dem Reparaturleitfaden "Elektrische Anlage Allgemeine Informationen". Ein Link auf diesen Reparaturleitfaden ist zurzeit aus technischen Gründen nicht möglich. Bitte den Reparaturleitfaden "Elektrische Anlage Allgemeine Informationen" manuell in der ELSA auswählen.

    E-Boxen
    E-Box im Motorraum links (EM-Box) E-Box im Motorraum links aus- und einbauen Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel Drehmomentschlüssel -V.A.G 1410- Vorsicht ...

    Klimaanlage mit Kältemittel R134a
    ...

    Mehr sehen:

    Volkswagen Tiguan Reparaturanleitung > Deckel, Klappen, Fahrerhaus, Zentralv.: Frontklappe
    Werkzeuge Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel Drehmomentschlüssel 5 ... 50 Nm -V.A.G 1331- Abdrückhebel -80 - 200- Frontklappe - Montageübersicht Frontklappe aus- und einbauen einstellen Einstellpuffer links un ...

    © 2021 www.tiguande.com - 0.0134