VW Tiguan Handbuch

Volkswagen Tiguan Reparaturanleitung: Einspritzeinheiten/Hochdruckspeicher (Rail)

Montageübersicht - Einspritzeinheiten (Injektoren)

Vorsicht!

Beim Einbau eines neuen Rumpfmotors ist es zwingend erforderlich, nach Montage der Hochdruckleitungen die Spannpratzen der Einspritzeinheiten mit vorgeschriebenem Drehmoment festzuziehen. Zur Ausrichtung der Einspritzeinheiten bei Montage der Hochdruckleitungen sind die Spannpratzen nach Auslieferung nur "handfest" angezogen. Bei Nichtbeachtung kann es zu Motorschäden kommen.

  1. Dichtring
    • in der Zylinderkopfhaube
    • aus- und einbauen
  2. Kupferscheibe
    • ersetzen
  3. O-Ring
    • ersetzen
  4. Einspritzeinheit (Injektor)folgende Bauteile und Dichtungen bzw. O-Ringe sind bei jedem Aus- und Einbauen zu erneuern: "Kupferscheibe""O-Ring vom Injektorschacht""O-Ring vom Injektorrücklauf"
    • Folgende Bauteile und Dichtungen bzw. O-Ringe müssen beim Erneuern eines Injektors erneuert werden: "Spannpratze""Kupferscheibe""O-Ring vom Injektorschacht""O-Ring vom Injektorrücklauf"
    • vor Wiederverwendung der "Einspritzhochdruckleitung"eine visuelle Prüfung der Dichtkonen auf Beschädigungen z. B. Querriefen, Korrosion durchführen, bei Beschädigung immer ersetzen
    • Einspritzeinheiten (Injektoren), Hochdruckleitungen und Spannpratzen, die wieder eingebaut werden, dürfen ausschließlich am selben Zylinder wieder montiert werden
    • vor dem Einbau Injektorschacht mit Reinigungs-Set -VAS 6811- reinigen
    • aus- und einbauen
  5. O-Ring
    • ersetzen
  6. Kraftstoffrücklaufleitung
    • zum Kraftstoffbehälter
    • darf nicht geknickt, beschädigt oder verstopft sein
    • nicht zerlegen
    • nach Austausch muss der Motor für ca. 2 Minuten im Leerlauf laufen, um das Kraftstoffsystem zu entlüften, anschließend Kraftstoffrücklaufleitungen auf Dichtigkeit prüfen
  7. 8 Nm + 180º weiterdrehen
    • ersetzen
  8. Spannpratze
    • Einspritzeinheiten (Injektoren) und Spannpratzen, die wieder eingebaut werden, dürfen ausschließlich am selben Zylinder wieder montiert werden
    • wird eine Einspritzeinheit (Injektor) erneuert muss auch die Spannpratze mit erneuert werden
    • Einbaulage
  9. Hochdruckleitung, 28 Nm
    • zwischen Kraftstoffverteiler und Injektoren
    • spannungsfrei einbauen

Hinweis

  • Bei Wiederverwendung der Hochdruckleitungen zylinderspezifische Kennzeichnung beachten.
  • Die Hochdruckleitungen können wiederverwendet werden nach folgendenden Prüfungen:
  • Dichtkonus der jeweiligen Hochdruckleitung auf Verformungen und Risse prüfen.
  • Die Leitungsbohrung darf nicht verformt, verengt oder beschädigt sein.
  • Korrodierte Leitungen dürfen nicht mehr verwendet werden.
  1. 22 Nm
  2. Kraftstoffverteiler (Rail)
    • aus- und einbauen
  3. Kraftstoffrücklaufschlauch
  4. Regelventil für Kraftstoffdruck -N276-, 80 Nm
    • nach jeder Demontage ersetzen
    • aus- und einbauen
  5. O-Ring
    • ersetzen
  6. Hochdruckleitung, 28 Nm
    • zwischen Hochdruckpumpe und Kraftstoffverteiler

Hinweis

  • Bei Wiederverwendung der Hochdruckleitungen zylinderspezifische Kennzeichnung beachten.
  • Die Hochdruckleitungen können wiederverwendet werden nach folgendenden Prüfungen:
  • Dichtkonus der jeweiligen Hochdruckleitung auf Verformungen und Risse prüfen.
  • Die Leitungsbohrung darf nicht verformt, verengt oder beschädigt sein.
  • Korrodierte Leitungen dürfen nicht mehr verwendet werden.
  1. 8 Nm
  2. Kraftstoffdruckgeber -G247-, 100 Nm
    • nach jeder Demontage ersetzen
    • aus- und einbauen
  3. Tülle
    • in der Zylinderkopfhaube

Einbaulage Spannpratze

  • Eine Spannpratze fasst jeweils 2 Einspritzeinheiten.
  • Die Verdickung -Pfeil- der Spannpratze zeigt nach unten.

Volkswagen Tiguan. A23-10407

Anpassung der Korrekturwerte für Einspritzeinheiten durchführen

Die Funktionalität "Anpassung der Korrekturwerte für Einspritzeinheiten" hat die Aufgabe, die Einspritzmenge für jeden Zylinder eines Common Rail Systems im gesamten Kennfeldbereich individuell zu korrigieren.

Die 7-stelligen Korrekturwerte -1- (Angaben auf dem Bild sind nur ein Beispiel) sind auf jede Einspritzeinheit (Injektor) aufgedruckt. Die aufgedruckten Werte können Buchstaben und/oder Zahlen sein.

Ansicht von oben auf die Einspritzeinheit

  1. Checksumme
  2. Data Matrix Code
  3. Teilenummer

Nach dem Erneuern einer Einspritzeinheit muss der Korrekturwert ins Motorsteuergerät geschrieben werden.

Nach dem Erneuern des Motorsteuergerätes müssen die "Korrekturwerte für die Einspritzeinheiten" ins neue Motorsteuergerät übernommen werden.

Der Arbeitsablauf für die Anpassung ist in der geführten Fehlersuche beschrieben.

Zusätzlich alle anderen Einspritzeinheiten prüfen bezüglich "Injektor-Mengen-Abgleich (IMA)" ob alle Werte richtig eingegeben sind. Wenn die richtigen Werte im Motorsteuergerät gespeichert sind, dürfen diese Werte auf keinen Fall neu eingegeben werden.

Das richtige Fahrzeug in der geführten Fehlersuche auswählen.

Volkswagen Tiguan. A23-10372

  • Taste "Sprung" drücken.
  • "Funktion-/Bauteileauswahl" drücken.
  • "Antrieb (Rep-Gr. 01; 10 - 39)" auswählen.
  • Entsprechenden Motorkennbuchstaben auswählen.
  • "01 - Eigendiagnosefähige Systeme"
  • "01 - Diesel-Direkteinspritz- und Vorglühanlage EDC 17" auswählen.
  • "01 - Funktionen" auswählen.
  • "01 - Korrekturwerte Einspritzventile lesen/anpassen" auswählen

Offenstehende Einspritzeinheiten prüfen

ACHTUNG!

  • Sauberkeitsregeln und Anweisungen bei allen Arbeiten am Kraftstoffsystem lesen.
  • Diese Sauberkeitsregeln und Anweisungen sind unbedingt vor und während der Arbeit zu beachten.

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

  • Handvakuumpumpe -VAS 6213-
  • Aus einer Rücklaufleitung, einen -Adapter- anfertigen.

Volkswagen Tiguan. W00-10259

  • Ereignisspeichereintrag mit Fahrzeugdiagnosetester löschen.
  • Motorabdeckung ausbauen.
  • Vor dem Ausbau (z. B. mit einem handelsüblichen Kaltreiniger) alle Anschlüsse reinigen.

Volkswagen Tiguan. N23-10450

Hinweis

  • Auf Sauberkeit achten, es darf kein Schmutz ins Kraftstoffsystem gelangen.
  • inen Zylinder nach dem anderen prüfen.
  • Alle gereinigten Bauteile trocknen.

Mit Zylinder 1 beginnen.

  • Rücklaufleitungs-Anschluss an der Einspritzeinheit abziehen, dazu die Bügel -1- und -2- nach unten drücken und gleichzeitig den Entriegelungsbolzen nach oben ziehen -Pfeil-.
  • Den sauberen, ausgeblasenen Adapter, an den zu überprüfenden Injektor anschließen.
  • Mit der Handvakuumpumpe -VAS 6213- wird ein Unterdruck von -500 mbar aufgebracht.

Volkswagen Tiguan. A23-10455

Bei i. O. Injektoren bleibt der Druck über 30s konstant.

Bei fehlerhaften Injektoren fällt der Druck innerhalb von 2... 3 s wieder auf 0 bar.

Ggf. Prüfung wiederholen, Druckverlust der Handvakuumpumpe -VAS 6213- beachten.

  • Defekte Injektoren ersetzen.

Volkswagen Tiguan. N20-10861

Rücklaufmenge der Einspritzeinheiten prüfen bei Motorlauf

Rücklaufmenge aller Einspritzeinheiten prüfen

Vorsicht!

Gefahr von Funktionsstörungen durch Verschmutzung.

Sauberkeitsregeln beachten.

  • Motorabdeckung ausbauen.
  • Trennen Sie die Schlauchverbindung an der Kraftstoffrücklaufleitung.
  • Offenen Rücklaufanschluss mit einem sauberen Stopfen -2- verschließen.
  • Kraftstoffrücklaufschlauch -1- (ggf. verlängern) in ein Messgefäß halten, um die Gesamtrücklaufmenge zu messen.
  • Starten Sie den Motor und lassen Sie den Motor 2 Minuten im Leerlauf laufen.
  • Sollwert in 2 Minuten: 0 ml bis 50 ml
  • Wird der Sollwert erreicht, erhöhen Sie die Motordrehzahl auf 2000 bis 2500 /min für ca. 2 Minuten und prüfen Sie anschließend wieder die Rücklaufmenge.
  • Sollwert in 2 Minuten: kleiner als 250 ml

Volkswagen Tiguan. A23-10591

Hinweis

1000 ml ist 1 Liter

Wird der Sollwert überschritten, weist das auf einen (oder mehrere) defekte Einspritzeinheiten hin. Prüfen Sie die Rücklaufmenge von jeder einzelnen Einspritzeinheit.

Rücklaufmenge der einzelnen Einspritzeinheiten prüfen

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

  • Schlauchklemmen bis 25 mm -3094-

Volkswagen Tiguan. W00-0079

  • Rücklaufmengenmessgerät -VAS 6684-

Jede Einspritzeinheit hat eine kleine Kraftstoffrücklaufmenge. Sollte diese Rücklaufmenge relativ groß (im Verhältnis zu der Rücklaufmenge der anderen Einspritzeinheiten) sein ist diese Einspritzeinheit vermutlich defekt.

  • Reinigen Sie vor dem Ausbau (z. B. mit handelsüblichem Kaltreiniger) alle Rücklaufleitungsanschlüsse.
  • Trocknen Sie alle gereinigten Teile.

Volkswagen Tiguan. W00-11023

  • Klemmen Sie den Kraftstoffrücklaufschlauch -Pfeil- mit einer Schlauchklemme bis 25 mm -3094- ab.

Volkswagen Tiguan. A23-10592

  • Rücklaufleitungs-Anschlüsse an den Einspritzeinheiten abziehen, dazu die Bügel -1- und -2- nach unten drücken und gleichzeitig den Entriegelungsbolzen nach oben ziehen -Pfeil-.

Volkswagen Tiguan. A23-10455

Hinweis

Achten Sie auf Sauberkeit, es darf kein Schmutz in die abgezogenen Rücklaufleitungen und in die Anschlüsse der Einspritzeinheiten gelangen.

  • Adapter C6 auf die Rücklaufleitungs-Anschlüsse aller 4 Einspritzeinheiten fest aufstecken.
  • Schlauchleitungen des Rücklaufmengenmessgeräts -VAS 6684- an die Adapter anschließen.
  • Starten Sie den Motor und lassen Sie ihn einige Minuten im Leerlauf laufen.

Vorsicht!

Schädigungsgefahr der Einspritzeinheiten bei abgezogenen Rücklaufleitungen.

Während der Prüfung darf kein Gas gegeben werden, der Motor muss immer im Leerlauf laufen.

  • Die Rücklaufmenge aller 4 Rücklaufleitungen darf sich bei betriebswarmem Motor im Leerlauf nur minimal unterscheiden (Beispiel -1-).
  • Hat eine Einspritzeinheit eine deutlich erhöhte Rücklaufmenge (Beispiel -2-) ist diese Einspritzeinheit zu ersetzen.

Volkswagen Tiguan. N20-10854

Einbau der Kraftstoffrücklaufleitungen

Hinweis

Alle Dichtringe müssen vor der Montage mit Montageöl oder Motoröl bestrichen werden.

  • Erneuern Sie die O-Ringe an allen Rücklaufleitungsanschlüssen.
  • Drücken Sie die Anschlüsse der Rücklaufleitungen vorsichtig auf die Einspritzeinheit. Der Verschluss muss hörbar einrasten, danach drücken Sie den Entriegelungsbolzen vorsichtig nach unten.
  • Führen Sie eine Dichtigkeitsprüfung des Kraftstoffsystems durch.

Rücklaufmenge der Einspritzeinheiten prüfen mit Anlasserdrehzahl

Wenn der Motor sich nicht starten lässt, kann die Rücklaufmenge der Einspritzeinheiten auch mit der Anlasserdrehzahl geprüft werden.

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

  • Rücklaufmengenmessgerät -VAS 6684-

Volkswagen Tiguan. W00-11023

Vorsicht!

Gefahr von Funktionsstörungen durch Verschmutzung.

Sauberkeitsregeln beachten.

Jede Einspritzeinheit hat eine kleine Kraftstoffrücklaufmenge. Sollte diese Rücklaufmenge im Verhältnis zur Rücklaufmenge der anderen Einspritzeinheiten größer sein, ist diese Einspritzeinheit vermutlich defekt.

  • Motorabdeckung ausbauen.
  • Reinigen Sie vor dem Ausbau (z. B. mit handelsüblichem Kaltreiniger) alle Rücklaufleitungsanschlüsse.
  • Trocknen Sie alle gereinigten Teile.
  • Rücklaufleitungsanschlüsse an den Einspritzeinheiten abziehen, dazu die Bügel -1- und -2- nach unten drücken und gleichzeitig den Entriegelungsbolzen nach oben ziehen -Pfeil-.

Volkswagen Tiguan. A23-10455

Hinweis

Achten Sie auf Sauberkeit, es darf kein Schmutz in die abgezogenen Rücklaufleitungen und in die Anschlüsse der Einspritzeinheiten gelangen.

  • Elektrische Steckverbindung -Pfeil- am Regelventil für Kraftstoffdruck -N276- trennen.

Hinweis

Dadurch wird verhindert, dass Kraftstoff während des Startversuchs eingespritzt wird.

  • Adapter C6 auf die Rücklaufleitungs-Anschlüsse aller 4 Einspritzeinheiten fest aufstecken.
  • Schlauchleitungen des Rücklaufmengenmessgeräts -VAS 6684- an die Adapter anschließen.
  • Betätigen Sie den Anlasser 3 Mal (zwischen den Startversuchen jeweils ca. 20 Sekunden Pause lassen - Überhitzungssicherung für den Anlasser).
  • Sollwert der Rücklaufmenge: 0 ml
  • Tritt aus einer Einspritzeinheit Kraftstoff aus, muss diese Einspritzeinheit erneuert werden.
  • Stecken Sie die elektrische Steckverbindung vom Regelventil für Kraftstoffdruck -N276- wieder auf.

Volkswagen Tiguan. A23-10406

Einbau der Kraftstoffrücklaufleitungen

  • Drücken Sie die Anschlüsse der Rücklaufleitungen vorsichtig auf die Einspritzeinheit. Der Verschluss muss hörbar einrasten, danach drücken Sie den Entriegelungsbolzen vorsichtig nach unten.
  • Führen Sie eine Dichtigkeitsprüfung des Kraftstoffsystems durch.
  • Ereignisspeichereintrag mit einem  löschen.

Einspritzeinheiten aus- und einbauen

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

  • Abzieher -T10055-

Volkswagen Tiguan. W00-10115

  • Montagehülse -T10377-
  • Abzieher -T10415-

Ausbauen

ACHTUNG!

  • Sauberkeitsregeln und Anweisungen bei allen Arbeiten am Kraftstoffsystem lesen.
  • Diese Sauberkeitsregeln und Anweisungen sind unbedingt vor und während der Arbeit zu beachten.

Volkswagen Tiguan. W00-10615

  • Motorabdeckung ausbauen.

Vorsicht!

  • Zuordnung der Einspritzeinheiten zum Zylinder kennzeichnen. Ausschließlich nur am gleichen Zylinder wiederverwenden.
  • Sauberkeitsregeln bei Arbeiten an der Einspritzanlage beachten.
  • Sofort die offenen Anschlüsse mit einem geeigneten Verschlussdeckel verschließen.
  • Rücklaufleitungs-Anschlüsse an den Einspritzeinheiten abziehen, dazu die Bügel -1- und -2- nach unten drücken und gleichzeitig den Entriegelungsbolzen nach oben ziehen -Pfeil-.

Volkswagen Tiguan. A23-10455

  • Elektrische Steckverbindungen -Pfeile- an den Einspritzeinheiten trennen.

Vorsicht!

Beim Lösen der Hochdruckleitung den Hochdruckstutzen mit einem Maulschlüssel gegenhalten. Löst sich der Hochdruckstutzen, kommt es zu Undichtigkeiten.

  • Überwurfmuttern der jeweiligen Hochdruckleitung -1 bis 4- abschrauben und die entsprechende Hochdruckleitung abnehmen.
  • Befestigungsschraube der Spannpratze -1- des auszubauenden Injektors herausschrauben.
  • Abzieher -T10055- mit dem Abzieher -T10415- ansetzen und Injektor durch Klopfbewegungen nach oben herausziehen.

Volkswagen Tiguan. A23-10456

Hinweis

Um die Dichtlippe nicht zu beschädigen, Injektor mit Drehbewegungen herausziehen.

  • Die ausgebauten Einspritzeinheiten auf einem sauberen Lappen ablegen.

Wichtige Anweisungen zum Einbau der Einspritzeinheiten:

  • Leere Injektorschächte und Dichtfläche im Zylinderkopf vor dem Einbau der Injektoren mit Reinigungs-Set -VAS 6811- reinigen
  • Folgende Bauteile und Dichtungen bzw. O-Ringe sind bei jedem Aus- und Einbauen zu erneuern: "Kupferscheibe""O-Ring vom Injektorschacht""O-Ring vom Injektorrücklauf"
  • Folgende Bauteile und Dichtungen bzw. O-Ringe müssen beim Erneuern eines Injektors erneuert werden: "Kupferscheibe""O-Ring vom Injektorschacht""O-Ring vom Injektorrücklauf"
  • Alle O-Ringe müssen vor der Montage mit Montageöl oder Motoröl bestrichen werden.

Volkswagen Tiguan. A23-10458

Hinweis

  • Bei Wiederverwendung der Hochdruckleitungen zylinderspezifische Kennzeichnung beachten.
  • Die Hochdruckleitungen können wiederverwendet werden nach folgendenden Prüfungen:
  • Dichtkonus der jeweiligen Hochdruckleitung auf Verformungen und Risse prüfen.
  • Die Leitungsbohrung darf nicht verformt, verengt oder beschädigt sein.
  • Korrodierte Leitungen dürfen nicht mehr verwendet werden.

Wird eine gebrauchte Einspritzeinheit wieder verbaut:

  • Spitze der Einspritzeinheit mit einem Rostlösespray einsprühen. Nach ca. 5 Minuten mit einem Lappen die Rußpartikel bzw. Ölpartikel entfernen.
  • Zum Demontieren des alten Kupferdichtrings von der Einspritzeinheit den Dichtring vorsichtig in einen Schraubstock spannen, bis der Kupferdichtring gerade am Durchdrehen zwischen den Spannbacken gehindert wird. Einspritzeinheit mit leicht drehenden und ziehenden Bewegungen von Hand aus dem Kupferdichtring ziehen.
  • Dichtring für Injektorschacht ersetzen, dazu die Montagehülse -T10377- nutzen.
  • Um eine Beschädigung des O-Rings zu vermeiden, den neuen O-Ring vorsichtig und geölt auf den Kraftstoffrücklaufanschluss schieben.
  • Einspritzeinheiten einbauen.
  • Überwurfmuttern der Hochdruckleitungen handfest anziehen. Auf spannungsfreien Sitz achten.
  • Anzugsdrehmomente
  • Anschlüsse der Rücklaufleitungen vorsichtig über den Dichtring auf den Injektor drücken (Dichtring vorher auf Beschädigung kontrollieren). Der Verschluss muss hörbar einrasten, danach den Entriegelungsbolzen vorsichtig nach unten drücken.

Nach dem Erneuern eines oder mehreren Einspritzeinheiten müssen die Korrekturwerte für die neuen Einspritzeinheiten ins Motorsteuergerät geschrieben werden.

Zusätzlich für alle anderen Injektoren prüfen, ob die richtigen Korrekturwerte im Motorsteuergerät gespeichert sind. Wenn die richtigen Werte im Motorsteuergerät gespeichert sind, dürfen diese Werte auf keinen Fall neu eingegeben werden.

  • Kraftstoffsystem entlüften.

Volkswagen Tiguan. N23-10230

Hinweis

Die Hochdruckanschlüsse dürfen zum Entlüften nicht geöffnet werden.

  • Motor einige Minuten im Leerlauf laufen lassen und den Motor dann wieder abstellen.
  • Zündung ausschalten.
  • Das gesamte Kraftstoffsystem und die Anschlüsse der Rücklaufleitungen (4 Stück) auf Dichtigkeit prüfen.

Bei Undichtigkeit trotz korrektem Anzugsdrehmoment das betroffene Bauteil tauschen.

Hinweis

Die Rücklaufleitungen dürfen nur komplett mit Rückschlagventil erneuert werden.

  • Ausgiebige Probefahrt mit mindestens einer Volllastbeschleunigung durchführen, anschließend ist der Hochdruckbereich nochmals auf Dichtigkeit zu prüfen.

Hinweis

Wenn noch Luft im Kraftstoffsystem ist, kann der Motor während der Probefahrt in den Notlauf gehen. Motor abstellen und den Ereignisspeicher löschen. Anschließend die Probefahrt fortsetzen.

Hochdruckleitungen aus- und einbauen

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

  • Drehmomentschlüssel -V.A.G 1331-

Volkswagen Tiguan. W00-0427

  • Steckschlüsseleinsatz -T40055-

Vorsicht!

Zum besseren und spannungsfreien Ansetzen der Einspritzleitungen das Rail sowie die Spannpratzen lösen. Das Rail ggf. leicht verschieben und den jeweiligen Injektor ggf. leicht verdrehen. Die Leitungen dürfen keinesfalls gebogen oder verspannt werden. Verspannungen würden langfristig zum Bruch der entsprechenden Leitung führen.

Hinweis

Im Folgenden ist der Einbau neuer Einspritzleitungen beschrieben. Wenn bereits verbaute Einspritzleitungen wiederverwenden wollen, müssen die unter  aufgeführten Punkte geprüft werden. Der Arbeitsablauf ist ansonsten identisch.

Volkswagen Tiguan. W00-10099

  • Falls noch nicht geschehen, die Befestigungsschrauben des Rails lösen und die Verschiebbarkeit ermöglichen.
  • Falls noch nicht geschehen, die Befestigungsschrauben der Spannpratzen lösen und die Verdrehbarkeit der Injektoren ermöglichen.
  • Neue Hochdruckleitung aus der Verpackung nehmen. Verschlussstopfen entfernen und die Leitung ohne weitere Ablage zwischen Hochdruckpumpe und Kraftstoffverteiler (Rail) ansetzen.
  • Überwurfmuttern der Hochdruckleitung zuerst an der Hochdruckpumpe ohne Werkzeug zunächst handfest "bis auf Grund" anziehen.
  • Darauf achten, dass die Leitung korrekt in ihren Sitz gelangt.
  • Einspritzleitungen aus der Verpackung nehmen. Verschlussstopfen entfernen und die Leitung ohne weitere Ablage ansetzen.
  • Überwurfmuttern der Einspritzleitungen ohne Werkzeug zunächst handfest "bis auf Grund" anziehen.
  • Falls erforderlich, mit weiteren Einspritzleitungen in gleicher Weise verfahren.
  • Bauteile nach der angegebenen Anzugsreihenfolge mit dem Steckschlüsseleinsatz -T40055- festziehen.

Volkswagen Tiguan. A13-10038

ACHTUNG!

Die Befestigungsschelle der Hochdruckleitung zwischen Hochdruckpumpe und Hochdruckspeicher (Rail) muss zwingend in korrekter Lage verbaut werden. Es kann ansonsten zu Schwingungs- bzw. Spannungsbrüchen der Hochdruckleitung kommen.

Einbaulage Befestigungsschelle Hochdruckleitung

  • Befestigungsschelle mit 8 Nm anziehen.
  • Anschlüsse der Rücklaufleitungen vorsichtig auf den Injektor drücken (Dichtring auf Beschädigung kontrollieren). Der Verschluss muss hörbar einrasten. Danach den Entriegelungsbolzen vorsichtig nach unten drücken.
  • Kraftstoffsystem befüllen.

Volkswagen Tiguan. N23-10527

Anzugsreihenfolge Anzugsdrehmoment
1. Befestigungsschraube der Spannpratze 8 Nm + 180º weiterdrehen
2. Hochdruckleitung zwischen Kraftstoffverteiler (Rail) und Injektor 28 Nm
3. Hochdruckleitung zwischen Kraftstoffverteiler (Rail) und Hochdruckpumpe 28 Nm
4 Befestigungsschrauben Kraftstoffverteiler (Rail) 22 Nm
5. Befestigungsschelle der Hochdruckleitung zwischen Kraftstoffverteiler (Rail) und Hochdruckpumpe 8 Nm

Hochdruckspeicher (Rail) aus- und einbauen

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

  • Verschlussstopfenset Motor -VAS 6122-

Ausbauen

ACHTUNG!

  • Sauberkeitsregeln und Anweisungen bei allen Arbeiten am Kraftstoffsystem lesen.
  • Diese Sauberkeitsregeln und Anweisungen sind unbedingt vor und während der Arbeit zu beachten.

Volkswagen Tiguan. W00-10435

  • Motorabdeckung ausbauen.
  • Elektrische Steckverbindung -Pfeil- am Regelventil für Kraftstoffdruck -N276- trennen.

Volkswagen Tiguan. A23-10406

  • Elektrische Steckverbindung -B- am Kraftstoffdruckgeber -G247- trennen.
  • Unterdruckschlauch -A- von der Zylinderkopfhaube abziehen.

Volkswagen Tiguan. N15-10500

  • Kraftstoffrückschlauch vom Hochdruckspeicher (Rail) abbauen, dazu Schlauchschelle -Pfeil- lösen.

Volkswagen Tiguan. N15-10402

  • Halteklammern -Pfeile- vom Leitungsstrang öffnen und die elektrischen Steckverbindungen an den Glühstiftkerzen abziehen.

Volkswagen Tiguan. A23-10431

  • Schraube -2- und Überwurfmuttern -1 und 3- herausdrehen, Hochdruckleitung abnehmen.

Volkswagen Tiguan. A23-10449

  • Schrauben -2- herausdrehen, Kühlmittelrücklaufleitung zur Seite legen.

Volkswagen Tiguan. A19-10991

  • Schrauben -Pfeile- herausdrehen, Kraftstoffrücklaufleitung zur Seite legen.
  • Leitungsführung vom Hochdruckspeicher (Rail) abnehmen und zur Seite legen.

Volkswagen Tiguan. A23-10405

  • Überwurfmuttern der 4 Hochdruckleitungen -1- öffnen.
  • Die ausgebauten Hochdruckleitungen auf einem sauberen Lappen ablegen.

Volkswagen Tiguan. A23-10451

  • Hochdruckspeicher (Rail) ausbauen, dazu die beiden Schrauben -Pfeile- herausdrehen.

Einbauen

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge, dabei Folgendes beachten:

  • Anzugsdrehmomente
  • Hochdruckleitungen spannungsfrei einbauen.

Volkswagen Tiguan. A23-10451

Hinweis

  • Bei Wiederverwendung der Hochdruckleitungen zylinderspezifische Kennzeichnung beachten.
  • Die Hochdruckleitungen können wiederverwendet werden nach folgendenden Prüfungen:
  • Dichtkonus der jeweiligen Hochdruckleitung auf Verformungen und Risse prüfen.
  • Die Leitungsbohrung darf nicht verformt, verengt oder beschädigt sein.
  • Korrodierte Leitungen dürfen nicht mehr verwendet werden.
    Unterdrucksystem
    Montageübersicht - Unterdrucksystem Vorsicht! Bei der Verlegung von Unterdruckleitungen ist darauf zu achten, dass die Leitungen nicht geknickt, verdreht oder gequetscht werden. Dies kann ansonst ...

    Saugrohr
    Montageübersicht - Saugrohr Führungsrohr für Ölmessstab Dichtring ersetzen Dichtung ersetzen 8 Nm Kraftstoffrücklaufleitung 9 Nm Saugrohr ...

    Mehr sehen:

    Volkswagen Tiguan Reparaturanleitung > Fahrzeugspezifische Informationen Lack: Unterbodenschutz
    Unterbodenschutz geschützte Bereiche, Karosserie Gesamtübersicht mit verschiedenen Schichtstärken Hinweis In der Reparatur ist der Unterbodenschutz (Steinschlagschutz) in seiner Optik und in der Schichtstärke dem Originalzustand entsprechend wiederherzustellen. Wasserablauflöcher ...

    © 2021 www.tiguande.com - 0.0162