VW Tiguan Handbuch

Volkswagen Tiguan Betriebsanleitung: Einleitung zum Thema

In diesem Kapitel finden Sie Informationen zu folgenden Themen:

⇒ Umgang mit Rädern und Reifen 

⇒ Felgen 

⇒ Neue Reifen und Reifen ersetzen 

⇒ Reifenfülldruck 

⇒ Profiltiefe und Verschleißanzeiger 

⇒ Reifenschäden 

⇒ Notrad 

⇒ Reifenbeschriftung 

⇒ Winterreifen 

⇒ Schneeketten 

Volkswagen empfiehlt, alle Arbeiten an den Reifen oder Rädern von einem Fachbetrieb durchführen zu lassen. Dieser ist mit den erforderlichen Spezialwerkzeugen und Ersatzteilen ausgerüstet, hat die nötigen Fachkenntnisse und ist auf die Entsorgung der Altreifen vorbereitet. Volkswagen empfiehlt dafür den Volkswagen Partner.

Ergänzende Informationen und Warnhinweise:

  • Transportieren ⇒ Fahrhinweise 
  • Anhängerbetrieb ⇒ Anhängerbetrieb 
  • Reifenkontrollsysteme ⇒ Reifenkontrollsysteme 
  • Fahrzeug außen pflegen und reinigen ⇒ Fahrzeug außen pflegen und reinigen 
  • Verbraucherinformationen ⇒ Verbraucherinformationen 
  • Bordwerkzeug ⇒ Bordwerkzeug 
  • Radabdeckungen ⇒ Radabdeckungen 
  • Radwechsel ⇒ Radwechsel 
  • Pannenset ⇒ Pannenset 

Warnung

Neue Reifen oder Reifen, die alt, abgefahren oder beschädigt sind, können nicht die vollständige Fahrzeugkontrolle und Bremswirkung erbringen.
  • Ein unsachgemäßer Umgang mit Rädern und Reifen kann die Fahrsicherheit reduzieren und Unfälle und schwere Verletzungen verursachen.
  • An allen 4 Rädern nur Gürtelreifen gleicher Bauart, Größe (Abrollumfang) und gleicher Profilausführung verwenden.
  • Neue Reifen müssen eingefahren werden, denn neue Räder haben anfangs eine verminderte Haftfähigkeit und Bremswirkung. Um Unfälle und schwere Verletzungen zu vermeiden, während der ersten 600 km entsprechend vorsichtig fahren.
  • Regelmäßig Reifenfülldruck am kalten Reifen prüfen und immer den angegebenen Reifenfülldruckwert einhalten. Ein zu niedriger Reifenfülldruck kann den Reifen beim Fahren so stark erwärmen, dass es zur Laufstreifenablösung und zum Platzen des Reifens kommen kann.
  • Niemals mit beschädigten (Stiche, Schnitte, Risse und Beulen) und abgefahrenen Reifen fahren. Das Fahren mit diesen Reifen kann Reifenplatzer, Unfälle und schwere Verletzungen verursachen. Abgefahrene oder beschädigte Reifen unverzüglich ersetzen.
  • Niemals die für die montierten Reifen zulässige Höchstgeschwindigkeit und Traglast überschreiten.
  • Die Wirksamkeit der Fahrerassistenzsysteme und der bremsunterstützenden Systeme hängt auch von der Haftung der Reifen ab.
  • Wenn während der Fahrt ungewohnte Vibrationen oder einseitiges Ziehen des Fahrzeugs festgestellt wird, sofort anhalten und die Räder und Reifen auf Beschädigungen prüfen.
  • Um das Risiko des Verlustes der Fahrzeugkontrolle, eines Unfalls und schwerer Verletzungen zu reduzieren, niemals die Verschraubungen bei Felgen mit verschraubtem Felgenring lösen.
  • Keine Räder oder Reifen verwenden, deren Vorgeschichte nicht bekannt ist. Benutzte Räder und Reifen können beschädigt sein, auch wenn diese Beschädigungen nicht sichtbar sind.
  • Alte Reifen – auch wenn sie noch nicht benutzt wurden – können vor allem bei hohen Geschwindigkeiten plötzlich Luft verlieren oder platzen und dadurch Unfälle und schwere Verletzungen verursachen. Reifen, die älter als 6 Jahre sind, nur im Notfall und mit äußerster Vorsicht sowie entsprechend vorsichtiger Fahrweise verwenden.

Aus technischen Gründen können normalerweise die Felgen anderer Fahrzeuge nicht verwendet werden. Dies gilt unter Umständen sogar für Felgen des gleichen Fahrzeugtyps. Amtliche Fahrzeugpapiere beachten und ggf. einen Volkswagen Partner fragen.

    Wissenswertes zu Rädern und Reifen
    ...

    Umgang mit Rädern und Reifen
    Abb. 204 Schema für das Tauschen der Räder. Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und Sicherheitshinweise⇒Einleitung zum Thema Reifen sind die am meisten beanspruch ...

    Mehr sehen:

    Volkswagen Tiguan Reparaturanleitung > Getriebe mech.-Betät., ZSB., Diffsperre.: Getriebe zerlegen und zusammenbauen
    Getriebeübersicht - Frontantrieb Kupplungsgehäuse Abtriebswelle Rückwärtsgang Abtriebswelle 1. und 2. Gang Nehmerzylinder mit Ausrücklager Antriebswelle mit Schalträder für 5. und 6. Gang Abtriebswelle 3. und 4. Gang Ausgleichsgetriebe ...

    © 2021 www.tiguande.com - 0.0162