VW Tiguan Handbuch

Volkswagen Tiguan Reparaturanleitung: Sonderanbauteile

Mehrausstattung Volkswagen R GmbH "R-Line"

Hinweis

Weitere Auskünfte zu den Sonderanbauteilen erhalten Sie über der Volkswagen R GmbH Hotline.

Sicherheitsvorschriften

  • Die Sonderanbauteile sind für die technischen Anforderungen der jeweiligen Modelle entwickelt worden.
  • Diese Sonderanbauteile sind in jedem Fall durch das entsprechende Originalteil zu ersetzen.
  • Ohne diese Sonderanbauteile darf das Fahrzeug nicht im öffentlichen Verkehr bewegt werden.

Werkzeuge

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

  • Drehmomentschlüssel -V.A.G 1783-
  • Heißluftgebläse -V.A.G 1416-
  • Klebestreifen-Entferner -VAS 6349-
  • Demontagekeil -3409-
  • Doppelkartuschenpistole -VAS 5237-
  • Schneidwerkzeug -V.A.G 1351-

Materialien

Hinweis

Die Teilenummern der Materialien werden dem → Elektronischer Ersatzteilkatalog "ETKA" entnommen.

  • 2K-Scheibenklebstoff
  • 1K-Scheibenklebstoff
  • Statikmischer mit Kegeldüse
  • Glas-/Lackprimer
  • Kunststoffprimer
  • Reinigungslösung
  • Primer-Applikator
  • Klebstoffentferner
  • Kunststoffreiniger
  • Silikonentferner
  • Schneidfaden
  • Doppelseitiges Klebeband

Hinweis

Beachten Sie die Verarbeitungshinweise gemäß Herstellervorschrift in der Verpackungsbeilage.

Zur Verarbeitung des 2K-Scheibenklebstoffs müssen Sie die Doppelkartuschenpistole -VAS 5237- verwenden.

Sonderanbauteile - Bauteileübersicht

Mehrausstattung Volkswagen R GmbH "R-Line"

Hinweis

Die Bauteileübersicht zeigt nur die linke Seite. Die Bauteileübersicht für die rechte Seite ist sinngemäß daraus abzuleiten.

  1. Heckspoiler
    • aus- und einbauen
  2. Stoßfängerabdeckung hinten
    • aus- und einbauen
    • aus- und einbauen mit Anhängevorrichtung
  3. Radabdeckung Stoßfänger hinten
    • aus- und einbauen
  4. Radabdeckung Seitenteil
    • aus- und einbauen
  5. Abdeckung Tür hinten
    • ausbauen
    • einbauen
  6. Abdeckung Tür vorn
    • ausbauen
    • einbauen
  7. Schriftzug Kotflügel
    • Maße Schriftzug Kotflügel links
  8. Radabdeckung Kotflügel
    • aus- und einbauen
  9. Radabdeckung Stoßfänger vorn
    • für Variante 28º
    • aus- und einbauen
  10. Stoßfängerabdeckung vorn
    • aus- und einbauen
  11. Kühlergrill
    • aus- und einbauen

Radabdeckungen

Mehrausstattung Volkswagen R GmbH "R-Line"

Hinweis

Die Montageübersicht erfolgt nur für die linke Seite. Die Montageübersicht für die rechte Seite ist sinngemäß daraus abzuleiten.

Montageübersicht - Radabdeckungen

  1. Radabdeckung Stoßfänger vorn
    • ► 12.2009 mit einer Klammer mit der Radabdeckung Kotflügel verbunden
    • 01.2010 ► durch einen Verstärkungsrahmen mit der Radabdeckung Kotflügel verbunden
    • für Variante 18º
    • aus- und einbauen
  2. Radabdeckung Stoßfänger vorn
    • ► 12.2009 mit einer Klammer mit der Radabdeckung Kotflügel verbunden
    • 01.2010 ► durch einen Verstärkungsrahmen mit der Radabdeckung Kotflügel verbunden
    • für Variante 28º
    • aus- und einbauen
  3. Radabdeckung Kotflügel
    • ► 12.2009 mit einer Klammer mit der Radabdeckung Stoßfänger vorn verbunden
    • 01.2010 ► durch einen Verstärkungsrahmen mit der Radabdeckung Stoßfänger vorn verbunden
    • Radabdeckung Kotflügel mit Blende ausbauen
    • Radabdeckung Kotflügel mit Blende für Fahrzeuge einbauen
  4. Schraube
    • Anzugsdrehmoment: 2 Nm
  5. Spoiler
    • Stoßfänger vorn
  6. Schnappmutter
  7. Schraube
    • Anzugsdrehmoment: 2 Nm
  8. Radabdeckung Seitenteil
    • aus- und einbauen
  9. Radabdeckung Stoßfänger hinten
    • aus- und einbauen
  10. Schraube
    • Anzugsdrehmoment: 2 Nm
  11. Schraube
    • Anzugsdrehmoment: 2 Nm
  12. Spoiler
    • Stoßfänger hinten

Montageübersicht - Radabdeckung Kotflügel

  1. Radabdeckung Kotflügel
    • aus- und einbauen
    • in der Radabdeckung Kotflügel verrastet
  2. Blende
    • zur Abdeckung Tür in Wagenfarbe lackiert
  3. Schraube
    • Anzugsdrehmoment: 2 Nm
  4. doppelseitiges Klebeband
  5. Verstärkungsrippen
    • Nur bei Fahrzeugen 04.2009 ►
    • Klebepunkt (2K-Scheibenklebstoff -DA 004 600 A2-)
    • Klebepunkt: Ø 9 mm, Höhe mind. 4 mm

Radabdeckung vorn aus- und einbauen

Mehrausstattung Volkswagen R GmbH "R-Line"

Hinweis

Der Aus- und Einbau erfolgt nur für die linke Seite. Der Aus- und Einbau für die rechte Seite ist sinngemäß daraus abzuleiten.

Ausbauen - Fahrzeuge bis 03.2009

Hinweis

Die Radabdeckung vorn lässt sich nicht zerstörungsfrei ausbauen.

  • Bauen Sie die Radhausschale vorn aus.

Radabdeckung Stoßfänger vorn

  • Drehen Sie die Schraube -5- heraus.
  • Drücken Sie die Rasthaken -7- (3 Stück) zusammen -Pfeile a- und von der Innenseite aus dem Stoßfänger vorn heraus.

Radabdeckung Kotflügel

  • Drehen Sie die Schraube -2- heraus.
  • Erwärmen Sie die Radabdeckung Kotflügel -1- im Bereich des Klebebands -3- vor der Demontage mit dem Heißluftgebläse -V.A.G 1416-.
  • Drücken Sie die Clips -6- (5 Stück) aus den Tüllen von der Innenseite des Kotflügels heraus -Pfeile b-.
  • Ziehen Sie die Radabdeckung -1- aus der Klammer -8-.
  • Nehmen Sie die Radabdeckung Kotflügel -1- und die Radabdeckung Stoßfänger vorn -4- zusammen ab.

Ausbauen - Fahrzeuge ab 04.2009

Hinweis

Die Radabdeckung vorn lässt sich nicht zerstörungsfrei ausbauen.

  • Bauen Sie die Radhausschale vorn aus.

Radabdeckung Stoßfänger vorn

  • Drehen Sie die Schraube -6- heraus.
  • Drücken Sie die Rasthaken -8- (3 Stück) zusammen -Pfeile a- und von der Innenseite aus dem Stoßfänger vorn heraus.

Radabdeckung Kotflügel

  • Drehen Sie die Schraube -2- heraus.
  • Erwärmen Sie die Radabdeckung Kotflügel -1- im Bereich des Klebebands -3- und der Verstärkungsrippen -4- vor der Demontage mit dem Heißluftgebläse -V.A.G 1416-.
  • Drücken Sie die Clips -7- (5 Stück) aus den Tüllen von der Innenseite des Kotflügels heraus -Pfeile b-.
  • Ziehen Sie die Radabdeckung -1- aus der Klammer -9-.
  • Nehmen Sie die Radabdeckung Kotflügel -1- und die Radabdeckung Stoßfänger vorn -5- zusammen ab.

Einbauen

Hinweis

  • Kontrollieren Sie vor der Montage die Befestigungsteile auf Beschädigung, ggf. ersetzen Sie diese.
  • Es ist sinnvoll, die Radabdeckung mit einem zweiten Monteur anzusetzen.
  • Montagehinweise für Radabdeckungen beachten

  • Verbinden Sie die Radabdeckung Stoßfänger vorn -5- mit der Radabdeckung Kotflügel -1-.
  • Bei Fahrzeugen ► 12.2009 sichern Sie die Verbindung der Radabdeckungen mit der Klammer -9-.
  • Bei Fahrzeugen 01.2010 ► verbinden Sie die Radabdeckungen mit dem Verstärkungsrahmen.
  • Setzen Sie jeweils einen Klebepunkt in die Zylinder der Verstärkungsrippen -4-.
  • Setzen Sie die verbundenen Radabdeckungen am Fahrzeug an.

Hinweis

Es ist sinnvoll die verbundenen Radabdeckungen mit einem zweiten Monteur anzusetzen.

  • Ziehen Sie die Schutzfolien des Klebebands -3- an der Radabdeckung Kotflügel -1- ab.
  • Drücken Sie die Radabdeckung Stoßfänger vorn -5- mit dem Rasthaken -8- in den Stoßfänger vorn.
  • Drücken Sie die Radabdeckung Kotflügel -1- mit den Clips -7- in die Tüllen am Kotflügel.
  • Drücken Sie die Radabdeckung
  • Ziehen Sie die Schrauben -2- und -6- mit dem Anzugsdrehmoment von 2 Nm fest.
  • Bauen Sie die Radhausschale vorn ein.

Radabdeckung hinten

Mehrausstattung Volkswagen R GmbH "R-Line"

Hinweis

Der Aus- und Einbau erfolgt nur für die linke Seite. Der Aus- und Einbau für die rechte Seite ist sinngemäß daraus abzuleiten.

Ausbauen

Hinweis

Die Radabdeckung hinten lässt sich nicht zerstörungsfrei ausbauen.

  • Bauen Sie die Radhausschale hinten aus

Radabdeckung Stoßfänger hinten

  • Drehen Sie die Schraube -5- heraus.
  • Drücken Sie die Rasthaken -6- (2 Stück) zusammen -Pfeile a- und von der Innenseite aus dem Stoßfänger hinten heraus.

Radabdeckung Seitenteil

  • Drehen Sie die Schraube -2- heraus.
  • Erwärmen Sie die Radabdeckung Seitenteil -1- im Bereich des Klebebandes -3- vor der Demontage mit dem Heißluftgebläse -V.A.G 1416-.
  • Drücken Sie die Clips -7- (5 Stück) aus den Tüllen von der Innenseite des Seitenteils heraus -Pfeile b-.
  • Ziehen Sie die Radabdeckung Seitenteil -1- aus den Klammern -8-.
  • Nehmen Sie die Radabdeckung Stoßfänger hinten -4- und die Radabdeckung Seitenteil -1- zusammen ab.

Einbauen

Hinweis

Kontrollieren Sie vor der Montage die Befestigungsteile auf Beschädigung, gegebenenfalls ersetzen Sie diese.

Montagehinweise für Radabdeckungen beachten

  • Verbinden Sie die Radabdeckung Stoßfänger hinten -4- mit der Radabdeckung Seitenteil -1-.
  • Sichern Sie die Verbindung der Radabdeckungen mit der Klammer -8-.
  • Setzen Sie die verbundenen Radabdeckungen am Fahrzeug an.

Hinweis

Es ist sinnvoll die verbundenen Radabdeckungen mit einem zweiten Monteur anzusetzen.

  • Ziehen Sie die Schutzfolien des Klebebandes -3- an der Radabdeckung Seitenteil -1- ab.
  • Drücken Sie die Radabdeckung Stoßfänger hinten -4- mit dem Rasthaken -6- in den Stoßfänger hinten.
  • Drücken Sie die Radabdeckung Seitenteil -1- mit den Clips -7- in die Tüllen am Seitenteil.
  • Drücken Sie die Radabdeckung Seitenteil -1- im Bereich des Klebebandes -3- kräftig an.
  • Ziehen Sie die Schrauben -2- und -5- mit dem Anzugsdrehmoment von 2 Nm fest.
  • Bauen Sie die Radhausschale hinten ein

Abdeckung Tür vorn und hinten

Mehrausstattung Volkswagen R GmbH "R-Line"

Hinweis

Der Aus- und Einbau erfolgt nur für die linken Abdeckung Tür vorn und hinten. Der Aus- und Einbau der rechten Abdeckung Tür vorn und hinten ist sinngemäß daraus abzuleiten.

Montageübersicht

Hinweis

Die Montageübersicht erfolgt nur für die linke Seite. Die Montageübersicht für die rechte Seite ist sinngemäß daraus abzuleiten.

  1. Abdeckung Tür vorn
    • mit verchromten Einleger
    • in Wagenfarbe lackiert
    • ausbauen
    • einbauen
  2. Tür vorn
  3. Tür hinten
  4. Einstecktülle
  5. Abdeckung Tür hinten
    • mit verchromten Einleger
    • in Wagenfarbe lackiert
    • ausbauen
    • einbauen
  6. PUR-Kleberaupe
    • 2K-Scheibenklebstoff -DA 004 600 A2-
    • Raupenquerschnitt: ca. Breite = 5 mm Höhe = 7 mm
  7. Klebeband
  8. Primer
  9. Schraube
    • 3 Stück für die Abdeckung hinten
    • Anzugsdrehmoment: 2 Nm
  10. Schraube
    • 2 Stück für die Abdeckung vorn
    • Anzugsdrehmoment: 2 Nm

Ausbauen

  • Drehen Sie die Schrauben -9/10- an der Innenseite der Tür -2/3- heraus.
  • Erwärmen Sie die Abdeckung -1/5- im Bereich des Klebebandes -7- vor der Demontage mit dem Heißluftgebläse -V.A.G 1416-.
  • Ziehen Sie die Abdeckung aus den Tüllen -4- heraus.
  • Durchtrennen Sie mithilfe der Ziehgriffe -V.A.G 1351/1- und den Schneidfaden -357 853 999 A- die Kleberaupe-6-.
  • Nehmen Sie die Abdeckung -1/5- ab.

Einbauen

Hinweis

  • Standzeit nach der Montage der Abdeckungen ca. 4 Stunden bei einer Raumtemperatur von ca. 21 ºC.
  • Kontrollieren Sie die Tüllen -4- auf Beschädigung, gegebenenfalls ersetzen Sie diese.

  • Beachten Sie die Reinigungsvorschrift
  • Beachten Sie die Einbauhinweise
  • Bereiten Sie das Karosseriebauteil zum Verkleben vor
  • Bereiten Sie das neue Anbauteil zum Verkleben vor
  • Die Flächen in der Abdeckung -1/5- und an der Tür -2/3- sind geprimert.
  • Tragen Sie mit der Doppelkartuschenpistole -VAS 5237- die Kleberaupe -6- (2K-Scheibenklebstoff -DA 004 600 A2-) auf die geprimerten Flächen -8- der Abdeckung -1/5- auf.
  • Ziehen Sie die Schutzfolien des Klebebandes -7- ab.
  • Montieren Sie die Abdeckung -1/5- am Fahrzeug und drücken Sie die Abdeckung im Bereich des Klebebandes -7- und der Kleberaupe -6- kräftig an.
  • Drehen Sie die Schrauben -9/10- an der Innenseite der Tür -2/3- fest.

Dachkantenspoiler

Mehrausstattung Volkswagen R GmbH "R-Line"

Montageübersicht - Dachkantenspoiler

  1. Dachkantenspoiler
    • aus- und einbauen
  2. PUR-Klebepunkt
    • links und rechts
    • Klebepunkt 20 mm x 10 mm
  3. Doppelseitiges Klebeband
  4. PUR-Kleberaupe
    • Raupenquerschnitt: ca. Breite = 5 mm Höhe = 7 mm

Dachkantenspoiler aus- und einbauen

Ausbauen

ACHTUNG!

Bei der Demontage des Dachkantenspoilers darf wegen der Gefahr der Beschädigung lackierter Flächen kein Schneidedraht verwendet werden.

Hinweis

  • Der Dachkantenspoiler lässt sich nicht beschädigungsfrei ausbauen.
  • Alle Fugen von Verschmutzungen Reinigen, damit beim Ausbau der Anbauteile keine Lackbeschädigungen entstehen können.
  • Alle angrenzenden Lackflächen und der Spalt zwischen Dach und Heckklappe sind abzukleben.

  • Schneidfaden -3- an einer Ecke zwischen die Heckklappe und den Dachkantenspoiler -1- einfädeln.

Hinweis

Es ist sinnvoll, das Herunterschneiden des Dachkantenspoilers mit einem zweiten Monteur durchzuführen.

  • Mit "sägenden" Bewegungen der beiden Ziehgriffe -V.A.G 1351/1--2- die Kleberaupe, Klebepunkte und das Klebeband auf einer Seite bis zur Mitte des Dachkantenspoilers durchtrennen.
  • Durchtrennen des Klebedichtungsmaterials auf der anderen Seite wiederholen.
  • Dachkantenspoiler -1- abnehmen.

Einbauen

  • Reinigungsvorschrift beachten.
  • Einbauhinweise beachten.
  • Karosseriebauteil zum Verkleben vorbereiten.
  • Neues Anbauteil zum Verkleben vorbereiten.
  • Flächen im Dachkantenspoiler -1- und an der Heckklappe sind geprimert.
  • Mit der Doppelkartuschenpistole -VAS 5237- die Kleberaupe -4- auf die geprimerten Flächen des Heckklappenspoilers -1- und an den Klebepunkten -2- links und rechts auftragen.
  • Schutzfolie des doppelseitigen Klebebands -3- abziehen.
  • Dachkantenspoiler -1- mit einem zweiten Monteur auf die Heckklappe ansetzen.

Hinweis

Kontrolle auf Passung des Dachkantenspoiler -1- durchführen.

  • Dachkantenspoiler fest andrücken und mit textilverstärktem Klebeband sichern.
  • Mindestaushärtezeit.

Montagehinweise

Hinweis

  • Die Sonderanbauteile sind werkseitig mit doppelseitigem Klebeband und 2K-Scheibenklebstoff verklebt.
  • Die Sonderanbauteile werden von den Lieferanten grundiert und mit doppelseitigem Klebeband geliefert.
  • Es ist darauf zu achten, dass beim Lackieren des Spoilers die Schutzfolien der doppelseitigen Klebebänder frei von Lack und Lacknebel bleiben.

Vorsicht!

Beim Ausbau der Sonderanbauteile sind Handschuhe und Schutzbrille zu tragen.

Bei der Demontage der Sonderanbauteile

 

Temperatur von Raum, Arbeitsplatz und Fahrzeug müssen in etwa gleich sein (18 ºC und max. 30 ºC).

Entfernen Sie vorhandene Klebebandreste mit dem Klebereste-Entferner -VAS 6349-.

Stets ein sauberes, fusselfreies Reinigungstuch benutzen.

Außenblech unmittelbar vor der Montage der Sonderanbauteile mit dem Klebstoffentferner reinigen, danach mit Kunststoffreiniger sorgfältig von Schmutz, Fett, Wachs und sonstigen Verunreinigungen reinigen.

Schutzfolie erst unmittelbar vor der Montage abziehen.

Vor dem Waschen und Konservieren des Fahrzeugs müssen die Radabdeckungen mindestens 4 Stunden verklebt sein.

Anbauteile zum Verkleben vorbereiten

  • Entfernen Sie noch vorhandene Kleberreste des doppelseitigen Klebebands mit dem Klebestreifen-Entferner -VAS 6349-.
  • Reinigen Sie die Klebefläche unmittelbar vor dem Aufkleben der Anbauteile gründlich mit dem Klebstoffentferner.
  • Die Klebeflächen müssen staub- sowie fettfrei und es dürfen keine Kleberreste vorhanden sein.
  • Tragen Sie nun den Kunststoffprimer mittels Applikator gleichmäßig in einem Zug auf.
  • Trockenzeit ca. 10 Minuten
  • Das Karosseriebauteil muss zum Verkleben vorbereitet sein.
  • Der 2K-Scheibenklebstoff ist mit der Doppelkartuschenpistole -VAS 5237- dünn und gleichmäßig auf die geprimerten Flächen der Anbauteile aufzutragen.

Neues Anbauteil zum Verkleben vorbereiten

ACHTUNG!

Kleben Sie vor dem Lackieren die Primer- und Klebeflächen sauber ab.

Für 2K-Scheibenklebstoff

  • Die Klebeflächen der Anbauteile sind mit Kunststoffprimer vorzubereiten.
  • Tragen Sie den 2K-Scheibenklebstoff mit der Doppelkartuschenpistole -VAS 5237- auf die vorgegebenen Positionen der Anbauteile auf.

Für doppelseitiges Klebeband

  • Reinigen Sie die Klebefläche für das doppelseitiges Klebeband gründlich mit dem Klebstoffentferner.
  • Tragen Sie das doppelseitiges Klebeband entlang der vorgegebenen Klebeflächen spannungs- und knitterfrei auf.

ACHTUNG!

Das doppelseitiges Klebeband sauber verlegen und exakt zuschneiden, ohne die Schutzfolie des Klebebandes anzuheben oder zu lösen, da sonst die Haftwirkung des Klebebandes herabgesetzt wird.

Karosseriebauteil zum Verkleben vorbereiten

  • Entfernen Sie vorhandene Klebereste des doppelseitigen Klebebandes mit dem Klebestreifen-Entferner -VAS 6349-.
  • Die Klebepunkte des PUR-Klebers werden auf ca. 2 - 3 mm heruntergeschnitten, ohne den Lack zu beschädigen.
  • Die Schnittfläche muss nicht zusätzlich gereinigt werden.

Hinweis

Restmaterial dient als Haftgrund für das neu aufzutragende Klebedichtungsmaterial.

  • Beachten Sie die Reinigungsvorschrift für umliegende Bauteile
  • Danach können sofort die neuen Sonderanbauteile mit den Klebepunkten an den vorgegebenen Positionen verbaut werden.

Ist das Karosserieteil bearbeitet oder teilweise erneuert worden, so muss der entsprechende Bereich nach dem Lackieren neu gereinigt und geprimert werden.

ACHTUNG!

Ausnahme: Erfolgt die Verklebung später als einen Tag nach dem Zurückschneiden der Kleberaupe, so muss das verbliebene Restmaterial mit dem Aktivator -D 181 801 A1- aktiviert werden.

Der Aktivator wird gleichmäßig in einem Zug mit dem Applikator -D 009 500 25- aufgetragen.

Aktivator darf nicht mit dem Lack in Berührung kommen, sonst sind Lackschäden die Folge.

Die Trockenzeit beträgt ca. 10 Minuten.

Einbauhinweise

Benutzen Sie stets ein sauberes, fusselfreies Reinigungstuch.

Ziehen Sie die Schutzfolie erst unmittelbar vor der Montage ab.

Raum- und Objekttemperatur müssen mindestens + 18 ºC betragen.

Die zu primernden Punkte am Außenblech müssen frei von Verunreinigungen sein.

  • Kleberreste werden mit dem Klebstoffentferner entfernt.
  • Halten Sie eine Ablüftzeit von ca. 10 Minuten ein.
  • Das Klebedichtungsmaterial ist mit der Doppelkartuschenpistole -VAS 5237- auf die geprimerten Positionen der Sonderanbauteile aufzutragen.

ACHTUNG!

Die Anbauteile müssen innerhalb von 10 Minuten angesetzt werden, da sonst die Haftung des Klebstoffs nicht mehr gewährleistet ist.

Mindestaushärtezeit

Die Mindestaushärtezeit für neu verklebte Sonderanbauteile beträgt zwei Stunden.

Die Mindestaushärtezeit ist die Zeit vom Verkleben der Anbauteile bis zum Fahrzeugeinsatz.

Verklebungen mit doppelseitigem Klebeband sollen vor einer weiteren Bearbeitung zwei Stunden ruhen.

Während dieser Zeit muss das Fahrzeug bei einer Raum- und Objekttemperatur von + 18 ºC auf ebener Fläche stehen.

ACHTUNG!

Das Fahrzeug ist erst nach Ablauf der Mindestaushärtezeit betriebssicher.

Lackschäden ausbessern

Der Lackaufbau ist nach den Vorgaben des → Reparaturleitfadens "Lack" wieder herzustellen.

Reinigung bei Verschmutzung durch Klebedichtungsmaterial

  • Als Reinigungsmittel empfiehlt es sich, den Klebstoffentferner zu verwenden. Bei der Verarbeitung müssen die Sicherheitsvorschriften beachtet werden.
  • Reinigen Sie die Lackfläche zunächst grob mit einem trockenen Lappen und beseitigen Sie dann die Restverschmutzung mit dem Klebstoffentferner.

Reinigungsvorschrift

  • Reinigen Sie das Außenblech unmittelbar vor der Montage der Sonderanbauteile mit dem Klebstoffentferner und danach mit dem Kunststoffreiniger sorgfältig von Schmutz, Fett, Wachs und sonstigen Verunreinigungen.
  • Benutzen Sie stets ein sauberes, fusselfreies Reinigungstuch.
    Leisten und Blenden
    Werkzeuge Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel Drehmomentschlüssel 2... 10 Nm -V.A.G 1783- Heißluftgebläse -V.A.G 1416- Klebereste-Entferner -V ...

    Schriftzüge
    Montagehinweise für Schriftzüge und Embleme Hinweis Die Schriftzüge lassen sich nicht beschädigungsfrei ausbauen. Erwärmen Sie die Schriftzüge oder Embleme vor der Demontage mit einem ...

    Mehr sehen:

    Volkswagen Tiguan Reparaturanleitung > SprayMax-System: 1K-Fill-Clean-Spraydose -LLS MAX 099-, -LLS MAX 100-, Aquaplus-System
    Benennung: 1K-Fill-Clean-Spraydose -LLS MAX 099-, 250 ml für Wasser-Mischlack "Aquaplus-System" 1K-Fill-Clean-Spraydose -LLS MAX 100-, 400 ml für Wasser-Mischlack "Aquaplus-System" Ausgabe 09.2013 Produktbeschreibung Bei diesen Produkten handelt es sich um eine, mit eine ...

    © 2021 www.tiguande.com - 0.0177