VW Tiguan Handbuch

Volkswagen Tiguan Reparaturanleitung: Kraftschlüssig geklebte Scheiben

Werkzeuge

Hinweis

An Stelle der Trennvorrichtung für geklebte Scheiben -V.A.G 1474 A- kann auch die Trennvorrichtung für geklebte Scheiben -VAS 6452- verwendet werden.

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

  • Trennvorrichtung für geklebte Scheiben -V.A.G 1474 A-
  • Saugheber -V.A.G 1344-
  • Schneidwerkzeug -V.A.G 1351-
  • Scheibenausbau-Set -V.A.G 1755-
  • Handdruckpistole -V.A.G 1628-
  • Kartuschen-Heizgerät -V.A.G 1939-

  • Elektromesser -V.A.G 1561 A-
  • Schneidmesser -V.A.G 1561/2-
  • Schneidmesser -V.A.G 1561/8-
  • Einstelllehre -3371-
  • Schneidmesser -V.A.G 1561/19-
  • Doppelkartuschenpistole -VAS 5237-

Materialien

Hinweis

Die Teilenummern der Materialien sind dem "ETKA" zu entnehmen.

  • 2K-Scheibenklebstoff
  • 1K-Scheibenklebstoff
  • Aktivator
  • Glasprimer/Lackprimer
  • Reinigungslösung
  • Primer-Applikator
  • Klebstoffentferner
  • Schneidfaden

1) Beachten Sie die Verarbeitungshinweise nach Vorschrift des Herstellers in der Verpackungsbeilage.

2) Mindestaushärtezeit beachten.

3) Erwärmen nach Herstellerangaben mit Kartuschen-Heizgerät -V.A.G 1939-.

4) Zur Verarbeitung dieses Materials müssen Sie die Doppelkartuschenpistole -VAS 5237- verwenden.

5) Kleinkartusche 110 ml, für Abdichtarbeiten, und/oder wenn die Doppelkartusche mit 400 ml nicht ausreicht.

Frontscheibe in Stand setzen

Hinweis

Bei Beschädigungen an der Frontscheibe klären Sie vor dem Auswechseln, ob eine Glasreparatur möglich ist.

Beschreibung unter → Allgemeine Hinweise; Karosserie-Instandsetzung, Karosserie-Montagearbeiten

Frontscheibe - Montageübersicht

  1. Frontscheibe
    • Frontscheibe ausbauen
    • Frontscheibe einbauen
  2. Scheibeneinsteller
    • 443 845 631 A
  3. PUR-Klebedichtungsmaterial
    • Raupenquerschnitt: Breite a = 7 mm, Höhe b = 11 mm (einschließlich Vorbeschichtung, Restmaterial auf Scheibe und Scheibenflansch)
    • Mindestaushärtezeit
  4. Karosserieflansch
    • Lackschäden bei Beschädigung ausbessern
  5. Einfassprofil
    • ist Bestandteil der Frontscheibe
    • wird das Einfassprofil beschädigt, muss eine neue Frontscheibe eingebaut werden
  6. Wasserkastenabdeckung
    • Darf nur von Hand aus dem Einfassprofil gezogen werden.
    • Wasserkastenabdeckung aus- und einbauen
  7. Wasserfangleiste
    • aus- und einbauen
  8. Spaltmaß
    • von Scheibenkante bis Dachkante
    • gleich bleibendes Maß von 3,5 mm mit Einstelllehre -3371- einstellen
  9. Dichtlippe
    • ist Bestandteil der Frontscheibe
    • wird die Dichtlippe beim Herausschneiden beschädigt, muss eine neue Frontscheibe eingebaut werden

Frontscheibe ausbauen

  • A-Säulen-Verkleidung ausbauen → Karosserie-Montagearbeiten Innen;
  • Alle Sonnenblenden ausbauen → Karosserie-Montagearbeiten Innen; 
  • Innenspiegel ausbauen → Karosserie-Montagearbeiten Innen;
  • Den Formhimmel so weit lösen, dass er abgesenkt werden kann, damit die Frontscheibe ohne Beschädigung des Formhimmels ausgeschnitten werden kann.
  • Formhimmel ausbauen → Karosserie-Montagearbeiten Innen;
  • Ziehen Sie die Wasserfangleisten links und rechts von der Motorhaube anfangend aus den Halteleisten an den A-Säulen ab.
  • Schieben Sie die Abdeckfolie -V.A.G 1474/8--1- zwischen Frontscheibe und Schalttafel ein.
  • Ziehen Sie ein Schneidefadenende -2- mit der Ahle -V.A.G 1474/2- durch das Klebedichtungsmaterial in den Fahrzeuginnenraum.

Volkswagen Tiguan. N64-10187

  • Sichern Sie das Schneidefadenende innen mit dem Ziehgriff -V.A.G 1351/1--3- gegen Herausziehen.
  • Legen Sie den Schneidfaden -2- mithilfe des Röhrchens -1- in den Scheibenflansch ein.
  • Legen Sie den Schneidfaden um die Scheibe.
  • Achten Sie darauf, dass der Schneidfaden an den Ecken unter die Scheibe gelegt ist.

Volkswagen Tiguan. N64-10090

  • Befestigen Sie das zweite Fadenende an die Aufspulvorrichtung -V.A.G 1654 A-.
  • Setzen Sie die Aufspulvorrichtung -V.A.G 1654 A- in "Position I" an.
  • Setzen Sie die Aufspulvorrichtung -V.A.G 1654 A- entsprechend um und schneiden Sie die Scheibe frei.
  • Drücken Sie den Schneidfaden während des Freischneidens mit einem Kunststoffkeil gegen die Scheibe, um einen Freigang am Scheibenflansch und Schalttafel zu haben.

Volkswagen Tiguan. N64-10091

Frontscheibe einbauen

Nicht zerstörte Scheibe zum Einglasen vorbereiten.

Neue Scheibe zum Einglasen vorbereiten

Karosserieflansch zum Einglasen vorbereiten.

Einbauhinweise.

Mindestaushärtezeit.

Heckscheibe - Montageübersicht

  1. Heckscheibe
    • Heckscheibe ausbauen
    • Heckscheibe einbauen
  2. PUR-Klebedichtungsmaterial
    • Raupenquerschnitt: Breite a = 6,5 mm, Höhe b = 10 mm (einschließlich Vorbeschichtung, Restmaterial auf Scheibe und Scheibenflansch)
    • Mindestaushärtezeit
  3. Heckklappe
  4. Distanzpuffer
  5. Seitenteil
  6. Kontakt für Scheibenheizung

Nicht zerstörte Heckscheibe ausbauen

  • Verkleidung Heckklappe ausbauen → Karosserie- Montagearbeiten Innen; 
  • Ziehen Sie die Anschlüsse -4- für beheizbare Heckscheibe ab -Pfeil- und drücken Sie die Steckzungen an die Scheibe.
  • Ziehen Sie die Anschlüsse -3- für Scheibenantennen ab -Pfeil- und drücken Sie die Steckzungen an die Scheibe.
  • Motor für Heckscheibenwischer ausbauen → Elektrische Anlage;

 

  • Ziehen Sie den Schneidfaden -1- mit der Ahle -V.A.G 1474/2- aus der Trennvorrichtung für geklebte Scheiben -V.A.G 1474 A- im unteren Radienbereich der Heckscheibe durch das Klebedichtungsmaterial in den Fahrzeuginnenraum.
  • Legen Sie den Schneidfaden -1- um die Heckscheibe und ziehen Sie auch das andere Ende des Fadens in den Innenraum.

Volkswagen Tiguan. N64-10333

  • Befestigen Sie ein Fadenende am Ziehgriff -V.A.G 1351/1--2- zum Gegenhalten.
  • Befestigen Sie das andere Fadenende an die Aufspulvorrichtung -V.A.G 1654A-.
  • Schneiden Sie die Scheibe frei, in dem Sie die Aufspulvorrichtung entsprechend umsetzen.
  • Drücken Sie den Schneidfaden während des Freischneidens mit Kunststoffkeil gegen die Scheibe, um Freigang am Scheibenflansch zu haben.

Volkswagen Tiguan. N64-10334

Zerstörte Heckscheibe ausbauen

  • Karosserie und Innenraum vor Glassplitter schützen.
  • Glasstücke bis zum Klebedichtungsmaterial entfernen.
  • Anschlüsse für Scheibenheizung und Antenne abziehen.
  • Flansch -2- umlaufend mit textilverstärktem Klebeband abkleben.
  • Klebedichtungsmaterial (mit Glasresten) im Scheibenausschnitt mit Elektro-Messer -V.A.G 1561 A- und Messer Schneidmesser U-Form -V.A.G 1561- durchtrennen.

Volkswagen Tiguan. V64-0206

ACHTUNG!

Unbedingt Schutzbrille und Lederhandschuhe tragen.

Heckscheibe einbauen

Nicht zerstörte Scheibe zum Einglasen vorbereiten.

Neue Scheibe zum Einglasen vorbereiten

Karosserieflansch zum Einglasen vorbereiten.

Einbauhinweise.

Mindestaushärtezeit.

Seitenscheibe - Montageübersicht

  1. Seitenscheibe
    • Seitenscheibe ausbauen
    • Seitenscheibe einbauen
  2. PUR-Klebedichtungsmaterial
    • Raupenquerschnitt: Breite a = 6,5 mm, Höhe b = 10 mm (einschließlich Vorbeschichtung, Restmaterial auf Scheibe und Scheibenflansch)
    • Mindestaushärtezeit
  3. Karosserieflansch
  4. Dichtung
    • ist Bestandteil der Seitenscheibe
  5. Halteklammer
    • ist Bestandteil der Seitenscheibe
  6. Fensterführung Tür hinten

Nicht zerstörte Seitenscheibe ausbauen

Hinweis

Der Aus- und Einbau erfolgt nur für die linke Seitenscheibe. Der Aus- und Einbau der rechten Seitenscheibe ist sinngemäß daraus abzuleiten.

  • Kofferraumverkleidung im oberen Bereich lösen: → Karosserie-Montagearbeiten Innen; 
  • C-Säulen-Verkleidung und D-Säulen-Verkleidung ausbauen: → Karosserie-Montagearbeiten Innen;
  • Ziehen Sie den Schneidfaden -1- mit der Ahle -V.A.G 1474/2- aus der Trennvorrichtung für geklebte Scheiben -V.A.G 1474 A- an der im Bild gezeigten Stelle durch das Klebedichtungsmaterial in den Fahrzeuginnenraum.

Volkswagen Tiguan. N64-10335

  • Legen Sie den Schneidfaden -1- mithilfe des Röhrchens -2- hinter die Dichtung in den Scheibenflansch ein.
  • Befestigen Sie ein Fadenende -3- am Ziehgriff -V.A.G 1351/1- zum Gegenhalten.

Volkswagen Tiguan. N64-10336

  • Ziehen Sie das andere Fadenende ebenfalls in den Innenraum.
  • Von der Aufspulvorrichtung -V.A.G 1654- wird ein Sauger entfernt.
  • Befestigen Sie das andere Fadenende an der Aufspulvorrichtung -V.A.G 1654 A--4-.
  • Schneiden Sie die Scheibe frei, in dem Sie die Aufspulvorrichtung -V.A.G 1654 A--4- entsprechend umsetzen.

Volkswagen Tiguan. N64-10337

An den Positionen der Haltewinkel -3- kommt es zu erhöhten Gegenkräften.

  • Drücken Sie den Schneidfaden während des Freischneidens mit Kunststoffkeil gegen die Scheibe, um Freigang am Scheibenflansch zu haben.

Zerstörte Seitenscheibe ausbauen

Der Ausbau einer zerstörten Seitenscheibe erfolgt sinngemäß dem Ausbau einer zerstörten Heckscheibe

Seitenscheibe einbauen

Nicht zerstörte Scheibe zum Einglasen vorbereiten.

Neue Scheibe zum Einglasen vorbereiten

Karosserieflansch zum Einglasen vorbereiten.

Einbauhinweise.

Mindestaushärtezeit.

Nicht zerstörte Scheibe zum Einglasen vorbereiten

Hinweis

  • Bei Wiederverwendung einer unbeschädigten Scheibe das restliche Klebedichtungsmaterial kurz vor dem Wiedereinkleben auf 1... 2 mm zurückschneiden, dabei Primer- und Keramikschicht nicht beschädigen.
  • Restmaterial dient als Haftgrund für das neu aufzutragende Klebedichtungsmaterial.

Volkswagen Tiguan. V64-0211

ACHTUNG!

Klebefläche nicht primern und nicht mit Reinigungslösung behandeln. Klebefläche schmutz- und fettfrei halten.

Ausnahme: Erfolgt die Verklebung nicht unmittelbar nach dem Zurückschneiden, so muss das verbliebene Restmaterial mit dem Aktivator aktiviert werden.

Neue Scheibe ohne Vorbeschichtung zum Einglasen vorbereiten

Alle Scheiben sind als Ersatzteil nicht vorbeschichtet.

Hinweis

Der Auftragsbereich für die Kleberaupe ist nicht vorbeschichtet und nicht geprimert.

  • Reinigen Sie den Scheibenrand umlaufend auf 20 mm Breite mit der Reinigungslösung.
  • Anschließend reiben Sie den Scheibenrand mit einem fusselfreien Lappen trocken.

ACHTUNG!

Keramikschicht auf der Scheibe ist keine Primerung! Es muss vor dem Auftragen des Klebedichtungsmaterials unbedingt geprimert werden!

  • Tragen Sie nun den Glas-/Lackprimer -2- mittels Applikator -1- gleichmäßig in einem Zug auf.
  • Trockenzeit ca. 10 Minuten

Volkswagen Tiguan. N64-0193

Karosserieflansch zum Einglasen vorbereiten

  • Schneiden Sie das Restmaterial auf dem Karosserieflansch mit dem Schneidmesser, U-Form -V.A.G 1561/3- zurück, auf keinen Fall restlos entfernen.

Hinweis

Restmaterial dient als Haftgrund für das neu aufzutragende Klebedichtungsmaterial. Klebeflächen schmutz- und fettfrei halten.

ACHTUNG!

Aktivator darf nicht mit dem Lack in Berührung kommen - sonst Lackschäden.

Volkswagen Tiguan. N64-0031

Ausnahme: Erfolgt die Verklebung nicht unmittelbar nach dem Zurückschneiden, so muss das verbliebene Restmaterial mit dem Aktivator D 181 801 A1 aktiviert werden.

  • Ist der Karosserieflansch bearbeitet oder teilweise erneuert, so muss nach dem Lackieren der entsprechende Bereich neu gereinigt und geprimert werden.

Hinweis

Unter Umständen ist es möglich, dass eine Laserschweißnaht nicht im Bereich der Kleberaupe liegt. Dann muss die offen liegende Schweißnaht vor dem Verkleben der Scheibe mit Scheibenklebstoff abgedichtet werden.

  • Ist die Laserschweißnaht -3- am Blechflansch -4- nicht durch die vorhandene Kleberaupe-1- überdeckt, streichen Sie die Laserschweißnaht-3- mit dem Glas-/Lackprimer -3- ein und füllen Sie die Laserschweißnaht mit dem Scheibenklebstoff -1- auf.

Volkswagen Tiguan. N64-10291

Einbauhinweise

Einbauhinweise alle Scheiben

  • Tragen Sie das Klebedichtungsmaterial umlaufend im rechten Winkel zur Scheibe auf.

Volkswagen Tiguan. N64-0212

ACHTUNG!

Scheibe muss innerhalb von 10 Minuten eingesetzt werden, da sonst die Haftung des Scheibenklebstoffes beeinträchtigt wird.

Die Kleberaupe nicht zu dick auftragen und die Scheiben nicht zu fest auf den Karosserieflansch drücken. Da die Scheiben keine Dichtlippe mehr haben, ist hervor gequollener Klebstoff im Fugenbereich zu sehen.

  • Scheibe mit Hilfe von zwei Saughebern (V.A.G 1344) in Scheibenausschnitt einsetzen, ausmitteln und bis auf den Abstandssteg eindrücken.
  • Eventuell vorhandene Aufkleber (z. B. für Airbag) sind wieder anzubauen.

Einbauhinweise Frontscheibe

Die Frontscheibe hat keine Markierungen für den Glas-/Lackprimer.

Der Glas-/Lackprimer wird wie folgt aufgetragen.

  • Oberer Scheibenrand: ab Profilgummi -6- 12 mm breit -Maß e-.
  • Seitlicher Scheibenrand: ab Scheibenrand 12 mm breit -Maß e-.
  • Unterer Scheibenrand: ab Einfassrahmen -10- 10 mm breit -Maß e-.

Die Frontscheibe hat keine Markierungen für die Kleberaupe -5-.

Die Mitte der Kleberaupe wird mit folgenden Maßen aufgetragen.

  • Oberer Scheibenrand: ab Profilgummi -6- 4 mm Abstand -Maß d-.
  • Seitlicher Scheibenrand: ab Scheibenrand 6,5 mm Abstand -Maß d-
  • Unterer Scheibenrand: ab Einfassrahmen -10- 6 mm Abstand -Maß d-

Spalt- und Höhenmaße der Frontscheibe.

Einbauhinweise Heckscheibe

  • Kontrollieren Sie, ob die Höhenanschläge -2- vorhanden sind.
  • Spalt- und Höhenmaße der Heckscheibe.
  • Der Aktivator darf nicht auf die Sammelschiene der Scheibenheizung gestrichen werden.
  • Für den Auftrag des Klebedichtungsmaterials -3- sind umlaufend an der Heckscheibe Markierungen -4-.
  • Innerhalb dieser Markierung wird die Kleberaupe aufgetragen.
  • Heckscheibe während der Mindestaushärtezeit mit Klebeband fixieren.
  • Steckkontakte-5 und 6- beim Einsetzen der Scheibe mit Klebeband fixieren.
  • Sollte die Kleberaupe zu dick aufgetragen worden sein, und der Klebstoff quillt bis auf den Bereich der Scheibenheizung, ist der Klebstoff zu entfernen.

Einbauhinweise Seitenscheibe

Für den Auftrag des Klebedichtungsmaterials -2- sind umlaufend an der Seitenscheibe Markierungen -3-.

Innerhalb dieser Markierung wird die Kleberaupe aufgetragen.

Die Seitenscheibe -1- wird mit den Clips -4- im Seitenteil verrastet.

Mindestaushärtezeit

ACHTUNG!

Für das Ersetzen von geklebten Scheiben sind besondere Anforderungen einzuhalten. Zu diesen gehört, dass z. B. eine neu eingeklebte Frontscheibe nach einer vorgeschriebenen Mindestaushärtezeit die Betriebssicherheit auch im Falle eines Unfalls zu erfüllen hat.

Für den 2K-Scheibenklebstoff beträgt die Mindestaushärtezeit für alle Scheiben 2 Stunden.

Mit der Mindestaushärtezeit ist die Zeit vom Einkleben der Scheibe bis zum Fahrzeugeinsatz gemeint. Während dieser Zeit muss das Fahrzeug bei Raumtemperatur (mindestens 15 ºC) auf ebener Fläche stehen.

ACHTUNG!

Das Fahrzeug ist erst nach Ablauf der Mindestaushärtezeit betriebssicher.

Lackschäden ausbessern

Für Lackschäden ist der Lackaufbau nach den Vorgaben des Reparaturleitfadens "Lack" wieder herzustellen.

Reinigung bei Verschmutzung durch Klebedichtungsmaterial

  • Als Reinigungsmittel empfiehlt es sich, den Klebstoffentferner zu verwenden. Bei der Verarbeitung müssen die Sicherheitsvorschriften beachtet werden.

ACHTUNG!

Beim Reinigen vom Innenraum des Fahrzeuges her darf die unmittelbar vorher eingesetzte Scheibe nicht nach außen gedrückt werden.

  • Reinigen Sie die Lackfläche zunächst grob mit einem trockenen Lappen. Beseitigen Sie die Restverschmutzung mit dem Klebstoffentferner.
  • Kunststoff-Verkleidung reinigen: Klebedichtungsmaterial aushärten lassen (ca. 1 Stunde) und dann abziehen.
    Verglasung, Fensterbetätigung
    ...

    Türscheibe vorn
    Werkzeuge Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel Drehmomentschlüssel -V.A.G 1331- Drehmomentschlüssel -V.A.G 1783- Andrückrolle -T 10314- Demontagekeil - ...

    Mehr sehen:

    Volkswagen Tiguan Reparaturanleitung > Bremse- Hydraulik, Regler, Verstärker: Bremsleitungen
    Trennstelle Unterboden Verbindung alt: Rohrschraube, 14 Nm Verteilerstück, beim Anziehen gegenhalten. Verbindung neu: Rohrschraube, 14 Nm Ring Bördel F Bördel E, nicht bördelbar Mutter, beim Anziehen gegenhalten. Bremsleitungsreparatur Mit dem Bördelgerä ...

    © 2021 www.tiguande.com - 0.0157