VW Tiguan Handbuch

Volkswagen Tiguan Reparaturanleitung: Kraftstoffversorgung

Einbauorteübersicht - Kraftstoffversorgung

Hinweis

  • Kraftstoffleitungen sind mit Klemmschellen gesichert, diese Klemmschellen sind durch Schraubschellen zu ersetzen.
  • Um die Zusatzheizung zu starten, sind folgende Bedingungen erforderlich: Temperaturfühler für Außentemperatur -G17- abziehen und Kühlwassertemperatur unter 50 ºC.
  • Wenn der Kraftstoffbehälter leer war, kann es sein das sich Luft in der Kraftstoffleitung zur Zusatzheizung befindet. Um die Luft aus der Kraftstoffleitung zu bekommen Zusatzheizung starten, sooft bis diese nicht mehr von alleine ausgeht.
  • Bei allen Arbeiten an der Kraftstoffversorgung sind die Sauberkeitsregeln zu beachten.

  1. Schnellverschluss der Kraftstoffleitung
    • an der Zusatzheizung
  2. Stand-/Zusatzheizung
    • mit integriertem Kraftstoffabschaltventil -N109-. Das Kraftstoffabschaltventil -N109- verhindert nach Ausschalten der Zusatzheizung, dass Kraftstoff in die Brennkammer gelangt. Damit sich der Druck in der Kraftstoffleitung zwischen dem Kraftstoffabschaltventil -N109- und der Dosierpumpe -V54- abbauen kann, hat die Dosierpumpe -V54- eine Beipassbohrung.
  3. Schnellverschluss der Kraftstoffleitung
  4. Dosierpumpe -V54-
    • Die Dosierpumpe -V54- befindet sich an der rechten Seite am Kraftstoffbehälter
    • aus- und einbauen
    • Kraftstofffördermenge prüfen
  5. Kraftstofffördereinheit
    • mit Geber für Kraftstoffvorratsanzeige -G-
    • aus- und einbauen

Kraftstofffördermenge prüfen

Hinweis

Die Prüfung der Kraftstofffördermenge ist wie in der Funktion "Geführte Fehlersuche" beschrieben durchzuführen → Fahrzeugdiagnosetester in der Funktion "Geführte Fehlersuche"

Voraussetzungen zum Prüfen der Kraftstofffördermenge in Stichpunkten:

  • Die Kühlmitteltemperatur ist kleiner 30 ºC.
  • Die Umgebungstemperatur ist kleiner 25 ºC.
  • Der Kraftstoffbehälter ist ausreichend gefüllt (die Kraftstoffvorratsanzeige im Schalttafeleinsatz steht nicht im roten Bereich).
  • Die Batterie -A- (Fahrzeugbatterie) ist vollständig geladen.
  • Die Kraftstoffleitung (vom Kraftstoffbehälter zur Stand-/Zusatzheizung) ist nach Vorgabe eingebaut und vollständig mit Kraftstoff gefüllt
  • Die Stand-/Zusatzheizung ist vollständig eingebaut und an die Fahrzeugelektrik angeschlossen.
  • Alle Sicherungen zur Stand-/Zusatzheizung sind (nach Stromlaufplan) in Ordnung → Stromlaufpläne, Fehlersuche Elektrik und Einbauorte.
  • Die Stand-/Zusatzheizung ist ausgeschaltet.
  • Der Ereignisspeicher aller Eigendiagnosefähiger Systeme wurde ausgelesen, die Ursache von eventuell in den Fahrzeugsystemen angezeigten Fehlern wurde beseitigt, die angezeigten Ereignisspeichereinträge wurden gelöscht → Fahrzeugdiagnosetester in der Funktion "Geführte Fehlersuche".

Hinweis

  • Eine größere Umgebungs- oder Kühlmitteltemperatur kann wegen Kraftstoffausdampfung zu Fehlern bei der gemessenen Kraftstoffmenge führen.
  • Vollständig Beschreibung der Voraussetzungen zum Prüfen der Kraftstofffördermenge → Fahrzeugdiagnosetester in der Funktion "Geführte Fehlersuche".
  • Liegt die geförderte Kraftstoffmenge im unteren Toleranzbereich und hat die Stand-/Zusatzheizung Startschwierigkeiten, die Kraftstoffleitungen zur Stand-/Zusatzheizung prüfen. Kann kein Fehler festgestellt, werden die Dosierpumpe -V54- ersetzen.

 

  • Kraftstofffördermenge der Dosierpumpe -V54- prüfen → Fahrzeugdiagnosetester in der Funktion "Geführte Fehlersuche".

Dosierpumpe -V54- aus- und einbauen

Hinweis

  • Sicherheitsmaßnahmen bei Arbeiten an der Kraftstoffversorgung beachten.
  • Bei allen Arbeiten an der Kraftstoffversorgung sind die Sauberkeitsregeln zu beachten.
  • Bei allen Arbeiten an der Kraftstoffversorgung sind die Sicherheitsmaßnahmen zu beachten.
  • Auf die richtige Teilenummer der Dosierpumpe -V54- achten (unterschiedliche Ausführungen) → Elektronischer Teilekatalog.
  • Die Dosierpumpe -V54- für Diesel hat einen grauen Kunststoffmantel und die für Benzin einen Schwarzen.
  • Das Kraftstoffabschaltventil -N109- (in der Stand-/Zusatzheizung) verhindert nach Ausschalten der Stand-/Zusatzheizung, dass Kraftstoff in die Brennkammer gelangt. Damit sich der Druck in der Kraftstoffleitung zwischen dem Kraftstoffabschaltventil -N109- und der Dosierpumpe -V54- abbauen kann, hat die Dosierpumpe -V54- eine Beipassbohrung.

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

  • Motor -und Getriebeheber -V.A.G 1383 A-

Volkswagen Tiguan. W00-0120

Ausbauen

Hinweis

Die Dosierpumpe -V54- und zugehöriger Bauteile sind ein Ersatzteil.

  • Kraftstoffbehälter absenken, bis die Zugänglichkeit zur Dosierpumpe -V54- gewährleistet ist.
  • Steckverbindung -1- vom Geber für Kraftstoffvorratsanzeige -G- trennen.

Das Kraftstoffsystem steht unter Druck.Verletzungsgefahr durch herausspritzenden Kraftstoff.Schutzbrille tragen.Schutzhandschuhe tragen.Druck abbauen: Sauberen Lappen um Verbindungsstelle legen und Verbindungsstelle vorsichtig öffnen.

  • Schnellverschluss der Kraftstoffleitung -1- lösen und diese gegen Austritt von Kraftstoff verschließen.
  • Klemmschelle -3- lösen und Kraftstoffleitung zum Kraftstoffbehälter gegen Austreten von Kraftstoff verschließen.
  • Halter -2- für die Dosierpumpe -V54- am Kraftstoffbehälter mit einem geeigneten Werkzeug aushaken.
  • Dosierpumpe -V54--in Pfeilrichtung- herausziehen.
  • Steckverbindung an der Dosierpumpe -V54- trennen.

Volkswagen Tiguan. N82-10181

Einbauen

Hinweis

Klemmschellen sind durch Schraubschellen zu ersetzen.

Auf die richtige Teilenummer achten.

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

  • Auf die Einbaulage der Dosierpumpe -V54- achten.

Anzugsdrehmoment

  • →"Einbauorteübersicht - Kraftstoffversorgung"
  • Kraftstoffbehälter; Kraftstoffbehälter aus- und einbauen
    Kühlmittelkreislauf mit Stand-/Zusatzheizung
    Anschlussplan - Kühlmittelschläuche Anschlussplan - Kühlmittelschläuche, nicht aufgeführte Motorkennbuchstaben Hinweis Der Anschlussplan vom Kühlmittelkreislauf ist in der Reparaturgruppe ...

    Regelung der Stand-/Zusatzheizung
    Funktionsbeschreibung Der Start der Stand-/Zusatzheizung erfolgt wahlweise über die Fernbedienung, die Sofortheiztaste oder eine entsprechende Programmierung im Zentralmonitor. Die Zuheizfunktio ...

    Mehr sehen:

    Volkswagen Tiguan Betriebsanleitung > Klima / Heizen, Lüften, Kühlen: Luftaustrittsdüsen
    Abb. 180 In der Instrumententafel: Luftaustrittsdüsen. Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und Sicherheitshinweise⇒Einleitung zum Thema Luftaustrittsdüsen Damit eine ausreichende Heizleistung, Kühlung und Luftzufuhr im Fahrzeuginnenraum erreicht wird, sollte ...

    © 2021 www.tiguande.com - 0.0151