VW Tiguan Handbuch

Volkswagen Tiguan Reparaturanleitung: Getriebe zerlegen und zusammenbauen

Getriebeübersicht - Frontantrieb

  1. Kupplungsgehäuse
  2. Abtriebswelle Rückwärtsgang
  3. Abtriebswelle 1. und 2. Gang
  4. Nehmerzylinder mit Ausrücklager
  5. Antriebswelle
    • mit Schalträder für 5. und 6. Gang
  6. Abtriebswelle 3. und 4. Gang
  7. Ausgleichsgetriebe
  8. Steckwelle rechts
  9. Steckwelle links
  10. Getriebegehäuse
  11. Schaltrad 4. Gang
  12. Schaltrad 3. Gang
  13. Schaltrad 6. Gang
  14. Schaltrad 5. Gang
  15. Schaltrad 2. Gang
  16. Schaltrad 1. Gang
  17. Schaltrad Rückwärtsgang

Getriebeübersicht - Allradantrieb

  1. Kupplungsgehäuse
  2. Abtriebswelle Rückwärtsgang
  3. Abtriebswelle 1. und 2. Gang
  4. Nehmerzylinder mit Ausrücklager
  5. Antriebswelle
    • mit Schalträder für 5. und 6. Gang
  6. Abtriebswelle 3. und 4. Gang
  7. Ausgleichsgetriebe
  8. Winkelgetriebe
  9. Steckwelle rechts
  10. Kopfkegelrad mit Antriebswelle
  11. Schaftkegelrad
  12. Abtriebsflansch
  13. Steckwelle links
  14. Getriebegehäuse
  15. Schaltrad 4. Gang
  16. Schaltrad 3. Gang
  17. Schaltrad 6. Gang
  18. Schaltrad 5. Gang
  19. Schaltrad 2. Gang
  20. Schaltrad 1. Gang
  21. Schaltrad Rückwärtsgang

Übersicht - Getriebe zerlegen und zusammenbauen

  1. Montageübersicht - Getriebegehäuse und Schalteinheit ab- und anbauen
  2. Montageübersicht - Antriebswelle, Abtriebswellen Ausgleichsgetriebe, Winkelgetriebe und Schaltstangen aus- und einbauen

Montageübersicht - Getriebegehäuse und Schalteinheit ab- und anbauen

  1. Kegelschraube, 35 Nm
    • immer ersetzen
  2. Steckwelle links mit Druckfeder
    • aus- und einbauen ⇒ Dichtringe für Steckwellen und Ausgleichsgetriebe ersetzen
    • komplettieren ⇒ Ausgleichsgetriebe - Montageübersicht
  3. Sicherungsring
    • für Rillenkugellager/Antriebswelle
  4. Verschlussdeckel
  5. Schraube, 5 Nm
  6. Sicherungsblech
    • Verschlussdeckel entweder mit dem Sicherungsblech oder mit dem Haltebügel  sichern
  7. Haltebügel
    • Verschlussdeckel entweder mit dem Haltebügel oder mit dem Sicherungsblech  sichern
  8. Schraube, 20 Nm
  9. Sechskantmutter, 20 Nm und 90º weiterdrehen
  10. Schraube, 6 Nm
  11. Geber für Getriebe-Neutralstellung -G701-
    • für Fahrzeuge mit Start-Stopp-System
  12. Schalter für Rückfahrleuchten -F4-, 20 Nm
    • kurz nach Serieneinsatz des Getriebes mit unverlierbarem Dichtring
  13. Dichtring
    • nicht bei allen Getrieben vorhanden
  14. Schraube
    • immer ersetzen, über → Elektronischen Teilekatalog (ETKA) zuordnen
    • unterschiedliche Schrauben und Anzugsdrehmomente beachten
  • Innensechsrundkopf = "bis Getriebebaudatum 08 08 0", Aluschraube M 8 = 8 Nm und 180º weiterdrehen
  • Innensechsrundkopf = "ab Getriebebaudatum 09 08 0", Aluschraube M 9 = 15 Nm und 180º weiterdrehen
  • Außensechskantkopf = Stahlschraube = 15 Nm und 90º weiterdrehen
  • Nur bei Getrieben aus Aluminium mit Aluschrauben M 8: = Stahlschrauben als Ersatzteil verwenden
  • Kennzeichnung des Getriebes aus Aluminium
  • Zuordnung der Stahlschraubenschrauben als Ersatzteil
  1. O-Ring
    • immer ersetzen
  2. Schalteinheit
    • In Stand setzen
  3. Schraube, 25 Nm
    • immer ersetzen
  4. Kupplungsgehäuse
    • aus Aluminium (glänzend), darf nur mit Getriebegehäuse aus Aluminium verbaut werden
    • aus Magnesium (matt grau), darf nur mit Getriebegehäuse aus Magnesium verbaut werden
    • Kennzeichnung von Kupplungsgehäuse und Getriebegehäuse
    • In Stand setzen
  5. Getriebegehäuse
    • aus Aluminium (glänzend), darf nur mit Kupplungsgehäuse aus Aluminium verbaut werden
    • aus Magnesium (matt grau), darf nur mit Kupplungsgehäuse aus Magnesium verbaut werden
    • Kennzeichnung von Kupplungsgehäuse und Getriebegehäuse
    • In Stand setzen
  6. Dichtring
    • immer ersetzen
  7. Ölablassschraube, 45 Nm

Kennzeichnung des Getriebes aus Aluminium

Im Bereich des -Pfeiles 1- und des -Pfeiles 2- befindet sich bei einem Getriebe aus Aluminium der Schriftzug "AL Si 9Cu 31 (Fe)-D"

"AL = Aluminium"; zusätzliche Daten sind fertigungsbedingt.

Volkswagen Tiguan. N34-11604

Nur bei Getrieben aus Aluminium mit Aluschrauben M 8: Zuordnung der Stahlschraubenschrauben als Ersatzteil:

Die Stahlschraubenschrauben besitzen eine unterschiedliche Länge.

Volkswagen Tiguan. N34-11605

Getriebegehäuse an Kupplungsgehäuse
-Pfeil A- und -Pfeil B- (Bereich der beiden Passhülsen) Stahlschrauben M 8 X 60
alle anderen Stahlschrauben M 8 X 52
  • Es dürfen in dem Bereich der beiden Passhülsen nur die längeren Stahlschraubenschrauben eingebaut werden.

Montageübersicht - Antriebswelle, Abtriebswellen Ausgleichsgetriebe, Winkelgetriebe und Schaltstangen aus- und einbauen

  1. Abtriebswelle Rückwärtsgang
    • Einbaulage
  2. Schaltschwinge für Rückwärtsgang
    • Einbaulage
  3. O-Ring
    • bei einigen Getrieben eingebaut
    • ist kurz nach Serienanlauf entfallen
  4. Abtriebswelle 1. und 2. Gang
    • Einbaulage
  5. Schaltstange mit Schaltgabel für 1. und 2. Gang
    • Einbaulage
  6. Abtriebswelle 3. und 4. Gang
    • Einbaulage
  7. Schaltstange mit Schaltgabel für 3. und 4. Gang
    • Einbaulage beachten
  8. Antriebswelle
    • mit Schalträder für 5. und 6. Gang
    • Einbaulage
    • Rillenkugellager auf der Antriebswelle immer ersetzen
  9. Schaltstange mit Schaltgabel für 5. und 6. Gang
    • Einbaulage
  10. Entlüfter
    • mit Nehmerzylinder  verbinden
  11. Kupplungsgehäuse
    • In Stand setzen
  12. O-Ring
    • auf Leitungsanschluss aufziehen
    • vor dem Einbau mit Bremsflüssigkeit benetzen
  13. Schraube
    • 3 Stück
    • aus- und einbauen
  14. Nehmerzylinder mit Ausrücklager
    • aus- und einbauen
  15. Dichtring für Antriebswelle
    • ersetzen
  16. Kegelschraube, 35 Nm
  17. Steckwelle rechts mit Druckfeder
    • nur für Fahrzeuge mit Frontantrieb
    • aus- und einbauen ⇒ Dichtringe für Steckwellen und Ausgleichsgetriebe ersetzen
    • komplettieren ⇒ Ausgleichsgetriebe - Montageübersicht
  18. Winkelgetriebe
    • für Allradantrieb
    • Dichtringe im Winkelgetriebe und Lagerung Steckwelle
  19. Schraube
    • 4 Stück
    • immer ersetzen
  20. Schraube, 12 Nm
  21. Geber für Fahrtenschreiber -G75-
    • kann bei einigen Getrieben eingebaut sein
  22. O-Ring
  23. Ausgleichsgetriebe

Einbaulage der Wellen und Schaltstangen im Getriebe

  1. Abtriebswelle Rückwärtsgang
  2. Abtriebswelle 1. und 2. Gang
  3. Antriebswelle
  4. Abtriebswelle 3. und 4. Gang
  1. Schaltschwinge Rückwärtsgang
  2. Schaltstange 1. und 2. Gang
  3. Schaltstange 5. und 6. Gang
  4. Schaltstange 3. und 4. Gang

Volkswagen Tiguan. N34-10484

Getriebe am Montagebock befestigen

Hinweis

Die benötigten Spezialwerkzeuge entnehmen Sie dem Arbeitsablauf "Montagereihenfolge".

Getriebe für Allradantrieb in Verbindung mit 2,0 L Ottomotor und in Verbindung mit Turbodiesel Motor

Damit das Getriebe an der Getriebeaufnahme -VW 353- befestigt werden kann, muss das Winkelgetriebe vom Schaltgetriebe abgebaut werden:

  • Befestigungsschraube für Steckwelle rechts mit Steckeinsatz -T10107 A- herausschrauben, dabei an der Steckwelle gegenhalten.
  • Schrauben Sie die 4 Verbindungsschrauben -Pfeile- (in der Abb. sind nur 3 dargestellt) Winkelgetriebe an Schaltgetriebe heraus.
  • Winkelgetriebe vom Schaltgetriebe vorsichtig abdrücken, dabei gegen Herunterfallen sichern.

Volkswagen Tiguan. N34-11677

Getriebe für 1,4 l-Ottomotor

  • Getriebe an der Getriebeaufnahme -VW 353- mit Schrauben -Pfeile- befestigen.

Volkswagen Tiguan. N34-10940

  • Benutzen Sie dazu die Bohrungen -1- und -2-.

Volkswagen Tiguan. N34-10941

Getriebe für 2,0 L Ottomotor und Getriebe für Turbodiesel Motor

Volkswagen Tiguan. N34-11009

  • Getriebe an der Getriebeaufnahme -VW 353- mit Schrauben -Pfeile- befestigen.
  • Benutzen Sie dazu die Bohrungen -1- und -2-.

Volkswagen Tiguan. N34-10962

Montagereihenfolge

Getriebegehäuse, Schaltbetätigung, Antriebswelle, Abtriebswellen, Ausgleichsgetriebe, Schaltstangen und ggf. Winkelgetriebe demontieren und montieren.

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

  • Halteplatte -VW 309-
  • Getriebeaufnahme -VW 353-
  • Aufpresshülse -VW 455-
  • Mehrzweckwerkzeug -VW 771-
  • Adapter -VW 771/44-
  • Abstützvorrichtung -T10323-
  • Steckeinsatz -T10107 A-

  • Gegenhalter -3435-
  • Druckstück -T10042-
  • Gegenhalter -T10371-
  • Druckstück -T10233-
  • z. B. Heißluftgebläse -V.A.G 1416-
  • -1-Innenauszieher 14,5...18,5 mm, z. B. -Kukko 21/02-
  • -3-Trennvorrichtung 5...60 mm , z. B. -Kukko 17/0-
  • -4-Gegenstütze -Kukko 22/1-

  • Montagevorrichtung -3348/2-
  • Dichtungspaste -AMV 188 200 03-
  • Fett -G 060 735 A2-

Ausbauen

  • Befestigen Sie das Getriebe am Motor- und Getriebehalter -VW 540-.
  • Nehmerzylinder mit Ausrücklager abbauen -Pfeile A-.

Getriebe für Frontantrieb

  • Befestigungsschraube für Steckwelle rechts -Pfeil B- herausschrauben.
  • Steckwelle herausziehen.

Fortsetzung für alle

  • Auffangwanne unter das Getriebe stellen.
  • Getriebeöl ablassen.
  • Schrauben für Kupplungsgehäuse an Getriebegehäuse herausschrauben.

Volkswagen Tiguan. N34-10962

  • Arretieren Sie die Antriebswelle -B-, dazu die Aufpresshülse -VW 455- über die Antriebswelle auf das Kupplungsgehäuse setzen.
  • Spannen Sie die Trennvorrichtung 5...60 mm-A-, z. B. -Kukko 17/0-, hinter die Verzahnung der Antriebswelle fest.
  • Die Rückseite der Trennvorrichtung muss spielfrei an der Aufpresshülse anliegen.

Volkswagen Tiguan. N34-10453

  • Getriebe für Fahrzeuge mit Start-Stopp-System: Geber für Getriebe-Neutralstellung -G701--Pfeil- ausbauen.
  • Schaltwelle der Schalteinheit in Leerlaufstellung bringen.
  • Schalter für Rückfahrleuchten -F4--A- ausbauen.
  • Schrauben für Schalteinheit -B- an Getriebegehäuse herausschrauben.
  • Schalteinheit aus dem Getriebegehäuse herausziehen, dabei die Schalteinheit beim Herausziehen um 180º drehen.
  • Die Schaltfinger der Schalteinheit müssen durch die Schaltstangen geführt werden.
  • Sechskantmuttern -C- abschrauben.

Volkswagen Tiguan. N34-11706

  • Falls vorhanden, Geber für Fahrtenschreiber -G75--A- ausbauen -Pfeil-.

Volkswagen Tiguan. N34-10485

  • Sicherungsblech -1- abbauen.

Volkswagen Tiguan. N34-11064

  • Oder Haltebügel -2- abbauen.

Volkswagen Tiguan. N34-11065

  • Durchstoßen Sie den Gummi in der Mitte des Verschlussdeckels -C- mit einem Schraubendreher.
  • Hebeln Sie den Verschlussdeckel aus dem Getriebegehäuse heraus.
  • Ggf. ziehen Sie den Verschlussdeckel aus dem Getriebegehäuse heraus.
  1. Gegenstütze, z. B. -Kukko 22/1-
  2. Innenauszieher 14,5...18,5 mm, z. B. -Kukko 21/02-

Volkswagen Tiguan. N34-10454

Bauen Sie den Sicherungsring -C- wie folgt vom Rillenkugellager der Antriebswelle ab:

  • Halten Sie mit dem Schraubendreher -A- ein Ende des Sicherungsringes fest.
  • Hebeln Sie mit dem 2. Schraubendreher -B- das andere Ende des Sicherungsrings aus der Nut des Rillenkugellagers heraus -Pfeil-.
  • Hebeln Sie den Sicherungsring durch Nachfassen mit dem Schraubendreher -B- weiter aus.

Volkswagen Tiguan. N34-10455

  • Befestigungsschraube für Steckwelle links -A- herausschrauben, dabei an der Steckwelle mit Gegenhalter -T10371- gegenhalten.
  • Steckwelle herausziehen.
  • Alle Befestigungsschrauben für Getriebegehäuse an Kupplungsgehäuse herausschrauben.

Hinweis

Falls die Schrauben -B- vorhanden sind, brauchen diese zum Abbau des Getriebegehäuses nicht ausgebaut zu werden.

Volkswagen Tiguan. N34-10938

  • Schrauben Sie das Mehrzweckwerkzeug -VW 771/44- bis Anschlag in die Gewindebohrung des Getriebegehäuses und kontern Sie diesen mit der Mutter -A-.
  • Getriebegehäuse mit z. B. Heißluftgebläse -V.A.G 1416- im Bereich des Lagersitzes für Rillenkugellager/Antriebswelle ca. 10 Minuten auf ca. 100 ºC erwärmen.
  • Ziehen Sie das Getriebegehäuse mit dem Mehrzweckwerkzeug -VW 771- vom Kupplungsgehäuse ab. Dabei gleichzeitig das Getriebegehäuse am Gehäusesteg -Pfeil- mit einem Montagehebel -B- vom Kupplungsgehäuse abdrücken.

Volkswagen Tiguan. N34-10457

  • Bauen Sie die Trennvorrichtung-A- und die Aufpresshülse -VW 455- von der Antriebswelle -B- ab.

Volkswagen Tiguan. N34-10453

  • Bauen Sie die Schaltschwinge für Rückwärtsgang -A- aus.
  • Bringen Sie das Getriebe ggf. vorsichtig etwas in Schräglage.

Volkswagen Tiguan. N34-10459

  • Heben Sie die Antriebswelle -1- in -Pfeilrichtung- so weit an, bis der Gegenhalter -3435- eingeschoben werden kann.
  • Schwenken Sie das Getriebe in die ursprüngliche, waagerechte Position zurück.

Volkswagen Tiguan. N34-10458

  • Befestigen Sie am Ausgleichsgetriebe die Steckwelle -1-, damit das Ausgleichsgetriebe bei nachfolgenden Arbeitsschritten angehoben werden kann.
  • Abtriebswelle 3. und 4. Gang -2- gemeinsam mit Schaltstange -3- ausbauen.
  • Bringen Sie das Getriebe vorsichtig etwas in Schräglage.

Volkswagen Tiguan. N34-10460

  • Drücken Sie die Abtriebswelle 1. und 2. Gang -B- bis Anschlag hoch.
  • Schwenken Sie dann die Abtriebswelle Rückwärtsgang -A- heraus.

Volkswagen Tiguan. N34-10461

Vorsicht!

Es können sich in der Schräglage unbeabsichtigt Getriebebauteile lösen.

Damit dies nicht geschieht, schwenken Sie das Getriebe in die ursprüngliche, waagerechte Position zurück.

  • Nehmen anschließend die Abtriebswelle 1. und 2. Gang -B- gemeinsam mit Schaltstange -C- vom Kupplungsgehäuse ab.
  • Antriebswelle -1- gemeinsam mit Schaltstange -2- ausbauen.
  • Ausgleichsgetriebe -3- an der Steckwelle herausnehmen.
  • Dichtring für Antriebswelle  ausbauen.

Volkswagen Tiguan. N34-10462

Hinweis

Das Rillenkugellager auf der Antriebswelle ist immer zu ersetzen ⇒ Antriebswelle - Montageübersicht.

Einbauen

  • Auf der Antriebswelle ist ein neues Rillenkugellager aufgepresst ⇒ Antriebswelle - Montageübersicht.

Getriebe für 1,4 l-Ottomotor

  • Befestigen Sie die Abstützvorrichtung -T10323- wie dargestellt.

Volkswagen Tiguan. N34-10944

Getriebe für Turbodiesel Motor und Getriebe für 2,0 l-Ottomotor

  • Befestigen Sie die Abstützvorrichtung -T10323- wie dargestellt.

Volkswagen Tiguan. N34-10943

Fortsetzung für alle

  • Setzen Sie jetzt die Antriebswelle gemeinsam mit Schaltstange für 5. und 6. Gang in das Kupplungsgehäuse ein.

Heben Sie die Antriebswelle -1- durch drehen an der Spindel der Abstützvorrichtung -T10323- auf das Maß -a- an.

  • Maß -a- = 15 mm.

Volkswagen Tiguan. N34-10464

  • Befestigen Sie am Ausgleichsgetriebe die linke Steckwelle -A-, damit das Ausgleichsgetriebe bei nachfolgenden Arbeitsschritten angehoben werden kann.
  • Ausgleichsgetriebe einsetzen.

Für die nachfolgenden Arbeitsschritte wird ein 2. Mechaniker benötigt.

  • Ausgleichsgetriebe in -Pfeilrichtung- anheben (2. Mechaniker).
  • Abtriebswelle 1. und 2. Gang -1- gemeinsam mit Schaltstange -2- zuerst im Lagersitz absetzen und dann zur Antriebswelle -3- schwenken.

Volkswagen Tiguan. N34-10963

  • Abtriebswelle 1. und 2. Gang am Schaltrad -Pfeil A- anheben und zur Antriebswelle schwenken (2. Mechaniker).
  • Abtriebswelle Rückwärtsgang -1- unter die Verzahnung vom Schaltrad führen -Pfeil A- und dann im Lagersitz -Pfeil B- absetzen.

Senken Sie die Antriebswelle durch Drehen an der Spindel der Abstützvorrichtung -T10323- ca. 10 mm ab.

Volkswagen Tiguan. N34-10466

Einbaulage der Schaltstange für 3. und 4. Gang, (Pos. -1-)

Der kürzere Steg -Pfeil- zeigt zum Kupplungsgehäuse.

  • Setzen Sie die Abtriebswelle 3. und 4. Gang -2- gemeinsam mit der Schaltstange für 3. und 4. Gang -1- ein.
  • Die Steckwelle links -3- vom Ausgleichsgetriebe abbauen.

Volkswagen Tiguan. N34-10467

  • Senken Sie die Antriebswelle -A- über die Spindel der Abstützvorrichtung -T10323- so weit ab, dass sie leicht vorgespannt (ca. 1 mm angehoben) bleibt.

Volkswagen Tiguan. N34-10945

  • Setzen Sie die Schaltschwinge Rückwärtsgang -A- in die Schiebemuffe der Abtriebswelle Rückwärtsgang.
  • Die Stiftschrauben -Pfeile- müssen vor dem Aufsetzen des Getriebegehäuses senkrecht stehen.

Volkswagen Tiguan. N34-10468

  • Das Rillenkugellager/Antriebswelle passt nur in einer Stellung im Getriebegehäuse.
  • Die Abflachungen -A- an dem Rillenkugellager und an der Lageraufnahme -B- im Getriebegehäuse müssen übereinstimmen.
  • Markieren Sie die Abflachungen farblich.
  • Übertragen Sie die Markierungen auf den oberen Bereich des Rillenkugellagers und auf den oberen Bereich der Lageraufnahme des Getriebegehäuses (⇒ nächste Abb.).
  • Getriebegehäuse mit z. B. Heißluftgebläse -V.A.G 1416- im Bereich des Lagersitzes für Rillenkugellager/Antriebswelle ca. 10 Minuten auf 100 ºC erwärmen.

Volkswagen Tiguan. N34-10967

Hinweis

Das Erwärmen ist notwendig, damit das Rillenkugellager beim Aufbauen des Getriebegehäuses nicht beschädigt wird.

  • Dichtungspaste -AMV 188 200 03- gleichmäßig auf die Dichtfläche des Kupplungsgehäuses auftragen.
  • Markierung Rillenkugellager -A- zur Markierung am Getriebegehäuse -B- ausrichten und Getriebegehäuse aufsetzen.
  • Stiftschrauben für Schaltschwinge Rückwärtsgang beachten.
  • Getriebegehäuse beim Aufsetzen nicht verkanten, parallel zum Kupplungsgehäuse führen.

Volkswagen Tiguan. N34-10968

  • Sicherungsring -1- für Rillenkugellager/Antriebswelle einbauen.

Volkswagen Tiguan. N34-10469

  • Abstützvorrichtung -T10323- für Antriebswelle -A- abbauen.

Volkswagen Tiguan. N34-10945

  • Getriebegehäuse und Kupplungsgehäuse zusammenschrauben und mit Anzugsdrehmoment anziehen.
  • Unterschiedliche Schrauben und Anzugsdrehmomente beachten

Volkswagen Tiguan. N34-10938

Hinweis

Falls Sie die Schrauben -B- ausgebaut haben, diese jetzt einbauen.

  • Steckwelle -A- mit Druckfeder, Anlaufscheibe und Kegelring einsetzen.
  • Befestigungsschraube für Steckwelle festschrauben, dabei an der Steckwelle mit Gegenhalter -T10371- gegenhalten.

Getriebe für Frontantrieb

  • Steckwelle rechts mit Druckfeder, Anlaufscheibe und Kegelring einsetzen.
  • Befestigungsschraube für Steckwelle festschrauben, dabei an der Steckwelle mit Gegenhalter -T10371- gegenhalten.

Fortsetzung für alle

Schalteinheit wie folgt einbauen:

  • Drehen Sie das Getriebe mit der Öffnung für die Schalteinheit im Montagebock nach oben.
  • Schaltstangen in Leerlaufstellung bringen.
  • Führen Sie die Schalteinheit mit dem Schaltfinger -1- durch die Schaltschwinge -A- und -B- ( Schaltschwingen ⇒ nächste Abb.).

Volkswagen Tiguan. N34-10958

Schaltschwinge -A- und -B-

  • Schalteinheit so weit in -Pfeilrichtung- drehen (⇒ vorherige Abb.), bis sie in das Getriebegehäuse geführt werden kann.

Volkswagen Tiguan. N34-10959

  • Dann die Schalteinheit in -Pfeilrichtung- drehen, bis der Schaltfinger -2- in die dargestellte Position zeigt.
  • Schalteinheit mit dem Schaltfinger in die Schaltschwinge -A- und -B- (⇒ vorherige Abb.) einsetzen, und gleichzeitig bis Anschlag in das Getriebegehäuse einsetzen.
  • Die Schaltwelle muss sich leicht in der Wählbewegung (auf- und abwärts) schieben lassen.

Volkswagen Tiguan. N34-10960

  • Schalteinheit -B- festschrauben.
  • Schrauben Sie den Schalter für Rückfahrleuchten -F4--A- ein.
  • Sechskantmuttern -C- festschrauben.
  • Getriebe für Fahrzeuge mit Start-Stopp-System: Geber für Getriebe-Neutralstellung -G701--Pfeil- einsetzen und Befestigungsschraube mit Anzugsdrehmoment anziehen.

Volkswagen Tiguan. N34-11706

  • Falls vorhanden, Geber für Fahrtenschreiber -G75--A- einbauen -Pfeil-.
  • Neuen Dichtring für Antriebswelle eintreiben.
  • Nehmerzylinder mit Ausrücklager einbauen.
  • Kegelschraube für Steckwelle rechts mit Steckeinsatz -T10107 A- festschrauben, dabei Steckwelle mit Gegenhalter -T10371- gegenhalten.
  • Alle Gänge durchschalten.

Volkswagen Tiguan. N34-10485

  • Verschlussdeckel in das Getriebegehäuse bis Anschlag des Druckstückes -T10042- eintreiben.

Volkswagen Tiguan. N34-10472

Verschlussdeckel sichern:

Gewindebohrungen -Pfeile- im Bereich des Verschlussdeckels:

  • Sicherungsblech -1- mit 3 Schrauben montieren.

Volkswagen Tiguan. N34-11066

Keine Gewindebohrungen im Bereich des Verschlussdeckels:

  • Haltebügel -2- mit einer Doppelschraube -1- montieren.

Einbaulage:

  • Der Haltebügel muss über den Mittelpunkt des Verschlussdeckels positioniert werden.

Schrauben und andere Bauteile über → Elektronischen Ersatzteilkatalog "ETKA" zuordnen.

Volkswagen Tiguan. N34-11065

Getriebe für Allradantrieb in Verbindung mit 2,0 L Ottomotor und in Verbindung mit Turbodiesel Motor

Bauen Sie das Winkelgetriebe außerhalb des Fahrzeugs an das Schaltgetriebe:

  • Fetten Sie beim Schaltgetriebe die Steckverzahnung am Ausgleichsgetriebe mit Schmierfett für Kupplungsscheibensteckverzahnung -G 000 100-.
  • Winkelgetriebe ganz an das Schaltgetriebe heranschieben, dabei Verzahnung der Antriebswelle/Winkelgetriebe mit Ausgleichsgetriebe zentrisch zusammenführen.
  • Bringen Sie die Verzahnung von Steckwelle rechts und Ausgleichskegelrad ebenfalls in Übereinstimmung, ggf. an der Steckwelle drehen.
  • Bei richtiger Zahnstellung und zentrischer Führung rutscht das Winkelgetriebe bis zum Anschlag gegen das Schaltgetriebe.

Volkswagen Tiguan. N34-11677

Hinweis

Winkelgetriebe nicht mit den Befestigungsschrauben gegen das Schaltgetriebe ziehen, da sonst das Winkelgetriebe verkantet und die Befestigungsösen abbrechen können.

  • Schrauben Sie die 4 Verbindungsschrauben -Pfeile- (in der Abb. sind nur 3 dargestellt) Winkelgetriebe an Schaltgetriebe Anzugsdrehmoment fest.
  • Kegelschraube für Steckwelle rechts mit Steckeinsatz -T10107 A- mit Anzugsdrehmoment festschrauben.
    Achsöl im Winkelgetriebe
    Das Winkelgetriebe ist seitlich an das Schaltgetriebe angeschraubt und hat einen eigenen Ölhaushalt. Getriebeöl für Winkelgetriebe → Elektronischen Ersatzteilkatalog "ETKA". Getriebeö ...

    Getriebegehäuse
    Montageübersicht - Getriebegehäuse Hinweis Bei Ersatz der Kegelrollenlager neue Einstellscheiben, von der gleichen Dicke wie die Bisherigen, wieder einbauen. Getriebegehäuse Dichtring ...

    Mehr sehen:

    Volkswagen Tiguan Betriebsanleitung > Instrumente: Displayanzeigen
    Abb. 13 Im Display des Kombi-Instruments: Zustandsanzeigen der Motorraumklappe, der Gepäckraumklappe und der Türen. Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und Sicherheitshinweise⇒Einleitung zum Thema  Zustandsanzeige⇒ Abb. 13 : ...

    © 2021 www.tiguande.com - 0.0176