VW Tiguan Handbuch

Volkswagen Tiguan Reparaturanleitung: Prinzipschaltpläne für verschiedene Spülkreisläufe

Hinweis

  • Die Pfeile der folgenden Abbildungen zeigen die Fließrichtung des Kältemittels beim Spülen. Das Kältemittel fließt beim Spülen entgegen der Fließrichtung im Klimaanlagenbetrieb, deshalb wird die Hochdruckseite der Klimaservice-Station am Niederdruckanschluss des Kältemittelkreislaufs zum Klimakompressor angeschlossen.
  • Diese Prinzipschaltpläne zeigen einen Kältemittelkreislauf mit Drossel und Auffangbehälter und einen Kältemittelkreislauf mit Expansionsventil, Flüssigkeitsbehälter und einem zweiten Verdampfer (Mehrausstattung bei bestimmten Fahrzeugen).
  • Abhängig vom Aufbau der Klimaservice-Station können zwischen dem Kältemittelkreislauf und der Klimaservice-Station Rückschlagventile eingebaut sein. Dies gewährleistet die richtige Fließrichtung des Kältemittels beim Spülen.

Kältemittelkreislauf mit Drossel und Auffangbehälter

Hinweis

Bei Fahrzeugen mit Drossel und Auffangbehälter werden die Drossel und der Auffangbehälter ausgebaut. Die Kältemittelrohre der Drossel werden wieder zusammengebaut. Die Kältemittelrohre zum ausgebauten Auffangbehälter werden mit zwei Adaptern und dem Füllschlauch -VAS 6338/31- (aus dem Adapterkoffer PKW-Set VW/Audi -VAS 6338/1-) miteinander verbunden.

  1. Klimaservice-Station
    • Mit einer Elektronik und einem Programm zum Spülen z. B.  Klimaservice-Station -VAS 6380- mit Spülvorrichtung oder Klimaservice- Station mit Spülvorrichtung -VAS 6337-.
    • Wird eine Klimaservice-Station ohne Programm zum Spülen verwendet, ist der Ablauf manuell durchzuführen (Evakuieren, 3-mal mit jeweils mindestens 4 kg Kältemittel spülen und das Kältemittel wieder absaugen, Evakuieren).
  2. Kältemittelschlauch der Klimaservice-Station
    • Von der Hochdruckseite der Klimaservice-Station (meist rot eingefärbt) zum Anschluss für die Niederdruckseite des Klimakompressors am Kältemittelkreislauf (größerer Durchmesser).
  3. Adapter zum Anschluss für die Niederdruckseite am Kältemittelkreislauf
    • Unterschiedliche Ausführungen abhängig vom Fahrzeug.
    • Aus dem Adapterkoffer PKW-Set VW/Audi -VAS 6338/1-.
  4. Anschluss Niederdruckseite am Kältemittelkreislauf
    • Unterschiedliche Ausführungen abhängig vom Fahrzeug.
    • An der Kältemittelleitung vom Klimakompressor zum Auffangbehälter.
  5. Anschluss zum Auffangbehälter
    • Unterschiedliche Ausführungen abhängig vom Fahrzeug.
    • An der Kältemittelleitung vom Klimakompressor zum Auffangbehälter.
  6. Adapter zum Überbrücken des ausgebauten Auffangbehälters
    • Unterschiedliche Ausführungen abhängig vom Fahrzeug.
    • Aus dem Adapterkoffer PKW-Set VW/Audi -VAS 6338/1-.
  7. Füllschlauch für Kältemittel
    • Zum Beispiel Füllschlauch -VAS 6338/31- (aus dem Adapterkoffer PKW-Set VW/Audi -VAS 6338/1-).
  8. Adapter zum Überbrücken des ausgebauten Auffangbehälters
    • Unterschiedliche Ausführungen abhängig vom Fahrzeug.
    • Aus dem Adapterkoffer PKW-Set VW/Audi -VAS 6338/1-.
  9. Anschluss zum Auffangbehälter
    • Unterschiedliche Ausführungen abhängig vom Fahrzeug.
  10. Verdampfer
  11. Einbauort der Drossel
    • Die Drossel ist ausgebaut.
    • Drossel ausbauen → Heizung, Klimaanlage.
  12. Verschraubung in der Kältemittelleitung
    • Nach dem Ausbauen der Drossel wieder zusammenschrauben → Heizung, Klimaanlage.
  13. Kondensator
  14. Anschluss Hochdruckseite am Kältemittelkreislauf
    • Unterschiedliche Ausführungen abhängig vom Fahrzeug.
  15. Adapter zum Anschluss für die Hochdruckseite am Kältemittelkreislauf
    • Unterschiedliche Ausführungen abhängig vom Fahrzeug.
    • Aus dem Adapterkoffer PKW-Set VW/Audi -VAS 6338/1-.
  16. Füllschlauch zur Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe
    • Vom Anschluss zur Hochdruckseite des Klimakompressors am Kältemittelkreislauf (kleinerer Durchmesser) zum Eingang der Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe -VAS 6336/1- oder Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe -VAS 6337/1-.
  17. Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe
    • Unterschiedliche Ausführungen und unterschiedlicher Aufbau z. B. Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe -VAS 6336/1- oder Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe -VAS 6337/1-.
    • Mit Filter, Schauglas, Sicherheitsventil, Heizung, Kältemittelbehälter usw. (abhängig von der Ausführung).
    • Abhängig vom Aufbau der Klimaservice-Station und der Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe kann am Ausgang der Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe ein Rückschlagventil eingebaut sein (um die richtige Fließrichtung des Kältemittels beim Spülen zu gewährleisten).
  18. Kältemittelschlauch der Klimaservice-Station
    • Von der Niederdruckseite der Klimaservice-Station (meist blau eingefärbt) zum Ausgang der Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe.

Kältemittelkreislauf mit Expansionsventil, Flüssigkeitsbehälter und zweiten Verdampfer

Hinweis

  • Dieser Prinzipschaltplan zeigt einen Kältemittelkreislauf mit Expansionsventil, Flüssigkeitsbehälter und einem zweiten Verdampfer (Mehrausstattung bei bestimmten Fahrzeugen).
  • Bei Fahrzeugen mit Expansionsventil und Flüssigkeitsbehälter wird das Expansionsventil ausgebaut und durch einen Adapter ersetzt. Der Flüssigkeitsbehälter wird abhängig vom Fahrzeug durchgespült oder die Trocknerpatrone ausgebaut. Je nach Ausführung des Flüssigkeitsbehälters ist dieser auszubauen und die Leitungsanschlüsse zum Flüssigkeitsbehälter mit zwei Adaptern und einem Füllschlauch miteinander verbinden.
  • Bei einem Fahrzeug mit nur einem Verdampfer sind die Bauteile ab Positionen "16" nicht vorhanden bzw. werden nicht benötigt.

  1. Klimaservice-Station
    • Mit einer Elektronik und einem Programm zum Spülen z. B. Klimaservice-Station -VAS 6380- mit Spülvorrichtung oder Klimaservice- Station mit Spülvorrichtung -VAS 6337-.
    • Wird eine Klimaservice-Station ohne Programm zum Spülen verwendet, ist der Ablauf manuell durchzuführen.
  • Falls vorhanden Kältemittel absaugen.
  • Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe -VAS 6336/1- oder Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe -VAS 6337/1- zwischen Klima-Service-Station und Rücklaufleitung vom Kältemittelkreislauf bauen.
  • 20 Minuten den Kältemittelkreislauf Evakuieren und dann mit 4 kg Kältemittel R134a füllen. Danach wieder absaugen und den Vorgang noch 2-mal wiederholen. Sollte nach dem dritten Durchgang das Kältemittel im Schauglas/gläser nicht klar sein, ist ein weiterer Durchgang erforderlich.
  1. Kältemittelschlauch der Klimaservice-Station
    • Von der Hochdruckseite der Klimaservice-Station (meist rot eingefärbt) zum Anschluss für die Niederdruckseite des Klimakompressors am Kältemittelkreislauf (größerer Durchmesser).
  2. Adapter zum Anschluss für die Niederdruckseite am Kältemittelkreislauf
    • Unterschiedliche Ausführungen abhängig vom Fahrzeug.
    • Aus dem Adapterkoffer PKW-Set VW/Audi -VAS 6338/1-.
  3. Anschluss Niederdruckseite am Kältemittelkreislauf
    • Unterschiedliche Ausführungen abhängig vom Fahrzeug.
  4. Adapter für das ausgebaute Expansionsventil
    • Unterschiedliche Ausführungen abhängig vom Fahrzeug.
    • Aus dem Adapterkoffer PKW-Set VW/Audi -VAS 6338/1-.
  5. Verdampfer
  6. Anschluss zum Flüssigkeitsbehälter
    • Unterschiedliche Ausführungen abhängig vom Fahrzeug.
    • Bei Fahrzeugen mit einer Trocknerpatrone im Flüssigkeitsbehälter am Kondensator oder einen im Kondensator eingebautem Flüssigkeitsbehälter nicht vorhanden → Heizung, Klimaanlage.
  7. Adapter zum Überbrücken des ausgebauten Flüssigkeitsbehälters
    • Nicht bei allen Fahrzeugen notwendig.
    • Unterschiedliche Ausführungen abhängig vom Fahrzeug.
    • Aus dem Adapterkoffer PKW-Set VW/Audi -VAS 6338/1-.
  8. Füllschlauch für Kältemittel
    • Zum Beispiel Füllschlauch -VAS 6338/31- (aus dem Adapterkoffer PKW-Set VW/Audi -VAS 6338/1-).
  9. Kondensator
    • Ist am Kondensator ein Flüssigkeitsbehälter mit Trocknerpatrone muss die Trocknerpatrone ausgebaut werden (Flüssigkeitsbehälter am oder im Kondensator nach dem Ausbauen wieder verschließen) → Heizung, Klimaanlage.
    • Ist der Flüssigkeitsbehälter direkt am Kondensator angebaut, ist der Flüssigkeitsbehälter erst nach dem Spülen auszubauen und zu ersetzen → Heizung, Klimaanlage.
  10. Anschluss Hochdruckseite am Kältemittelkreislauf
    • Unterschiedliche Ausführungen abhängig vom Fahrzeug.
  11. Adapter zum Anschluss für die Hochdruckseite am Kältemittelkreislauf
    • Unterschiedliche Ausführungen abhängig vom Fahrzeug.
    • Aus dem Adapterkoffer PKW-Set VW/Audi -VAS 6338/1-.
  12. Füllschlauch zur Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe
    • Vom Anschluss zur Hochdruckseite des Klimakompressors am Kältemittelkreislauf (kleinerer Durchmesser) zum Eingang der Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe.
  13. Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe
    • Unterschiedliche Ausführungen und unterschiedlicher Aufbau z. B. Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe -VAS 6336/1- oder Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe -VAS 6337/1-.
    • Mit Filter, Schauglas, Sicherheitsventil, Heizung, Kältemittelbehälter usw. (abhängig von der Ausführung).
    • Abhängig vom Aufbau der Klimaservice-Station und der Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe kann am Ausgang der Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe ein Rückschlagventil eingebaut sein (um die richtige Fließrichtung des Kältemittels beim Spülen zu gewährleisten).
  14. Kältemittelschlauch der Klimaservice-Station
    • Von der Niederdruckseite der Klimaservice-Station (meist blau eingefärbt) zum Ausgang der Spülvorrichtung für Kältemittelkreisläufe.
  15. Adapter zum Verschließen des Abgangs zum zweiten Verdampfer
    • Nur bei bestimmten Fahrzeugen mit der Mehrausstattung "2. Verdampfer" notwendig.
    • Aus dem Adapterkoffer NFZ-Set -VAS 6338/50-.
  16. Adapter zum Verschließen des Abgangs zum zweiten Verdampfer
    • Nur bei bestimmten Fahrzeugen mit der Mehrausstattung "2. Verdampfer" notwendig.
    • Aus dem Adapterkoffer NFZ-Set -VAS 6338/50-.
  17. Anschluss der Niederdruckseite am Kältemittelkreislauf zum zweiten Verdampfer
    • Unterschiedliche Ausführungen abhängig vom Fahrzeug.
    • Nur bei bestimmten Fahrzeugen mit der Mehrausstattung "2. Verdampfer" vorhanden.
  18. Anschluss der Hochdruckseite am Kältemittelkreislauf zum zweiten Verdampfer
    • Unterschiedliche Ausführungen abhängig vom Fahrzeug.
    • Nur bei bestimmten Fahrzeugen mit der Mehrausstattung "2. Verdampfer" vorhanden.
  19. Adapter für das ausgebaute Expansionsventil am zweiten Verdampfer
    • Unterschiedliche Ausführungen abhängig vom Fahrzeug.
    • Nur bei bestimmten Fahrzeugen mit der Mehrausstattung "2. Verdampfer" notwendig.
    • Aus dem Adapterkoffer NFZ-Set -VAS 6338/50-.
  20. Zweiter Verdampfer
    • Nur bei bestimmten Fahrzeugen mit der Mehrausstattung "2. Verdampfer" vorhanden.
    Kältemittelkreislauf mit Kältemittel R134a spülen (reinigen)
    Fahrzeuge mit Hochvoltsystem (Hybridfahrzeuge) Für alle Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystem die zusätzlichen Warnhinweise für diese Fahrzeuge beachten → Elektrische Anlage;  ...

    Elektrisch angetriebenen Klimakompressor spülen
    Fahrzeuge mit Hochvoltsystem Für alle Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystem die zusätzlichen Warnhinweise für diese Fahrzeuge beachten → Elektrische Anlage;  ACHTUNG! Gefahr ...

    Mehr sehen:

    Volkswagen Tiguan Betriebsanleitung > Licht und Sicht / Licht: Licht und Sicht – Funktionen
    Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und Sicherheitshinweise⇒Einleitung zum Thema Parklicht Bei eingeschaltetem Parklicht (Blinker rechts oder links) leuchten auf der entsprechenden Fahrzeugseite der Scheinwerfer mit Standlicht und Teilbereiche der Rückleuchte. ...

    © 2021 www.tiguande.com - 0.0167