VW Tiguan Handbuch

Volkswagen Tiguan Reparaturanleitung: Batterie prüfen

ACHTUNG!

Verletzungsgefahr! Beachten Sie die Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften !

Vorsicht!

Um Beschädigungen an der Batterie oder am Fahrzeug zu vermeiden, beachten Sie die Hinweise zu den Batterietypen.

Hinweis

Zu dem jeweiligen Fahrzeug ist das Kapitel Batterie zu beachten

Prüfen der verschiedenen Batterietypen

Prüfen einer Batterie mit Farbanzeige

ACHTUNG!

Verletzungsgefahr! Beachten Sie die Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften !

Führen Sie die Prüfungen in folgender Reihenfolge durch:

  1. Sichtprüfung
  2. Prüfen Sie die Farbanzeige "3 farbig",  oder "2 farbig"

ACHTUNG!

Batterien, bei denen die Farbanzeige hellgelb anzeigt, dürfen nicht geprüft oder geladen werden. Es darf keine Starthilfe gegeben werden!

Es besteht Explosionsgefahr beim Prüfen und Laden oder der Starthilfe.

Diese Batterien müssen ersetzt werden.

  1. Batterieprüfung mit dem Batterietester mit Drucker -VAS 6161-.
  2. In Abhängigkeit vom Ergebnis der Batterieprüfung "Stromaufnahmeprüfung durchführen".

Prüfen einer Vliesbatterie (AGM-Batterie)

Führen Sie die Prüfungen in folgender Reihenfolge durch:

  1. Sichtprüfung
  2. Batterieprüfung mit dem Batterietester mit Drucker -VAS 6161-
  3. In Abhängigkeit vom Ergebnis der Batterieprüfung "Stromaufnahmeprüfung durchführen".

Sichtprüfung

ACHTUNG!

Verletzungsgefahr! Beachten Sie die Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften !

Prüfen Sie unbedingt, bevor Sie umfangreiche Messungen vornehmen, durch eine Sichtprüfung den äußeren Zustand, die Anschlüsse und den festen Sitz der Batterie.

Hinweis

Zu dem jeweiligen Fahrzeug ist das  Kapitel Batterie zu beachten.

Vorsicht!

  • Bei nicht sachgemäßer Befestigung der Batterie kann es zu Beschädigungen kommen.
  • Rüttelschäden verkürzen die Lebensdauer, es besteht Explosionsgefahr, es kann zu Schädigungen der Gitterplatten kommen und der Befestigungsbügel kann das Batteriegehäuse beschädigen.
  • Batterie auf festen Sitz prüfen, ggf. Befestigungsschraube mit dem vorgeschriebenen Anzugsdrehmoment anziehen.

Durch die Sichtprüfung ist festzustellen:

  • Ob das Batteriegehäuse beschädigt ist. Aufgrund einer Gehäusebeschädigung kann Säure auslaufen. Ausgelaufene Batteriesäure kann am Fahrzeug schwere Schäden verursachen. Behandeln Sie von ausgelaufener Säure betroffene Bauteile umgehend mit Säureumwandler oder Seifenlauge.
  • Ob die Batteriepole (Batterieleitungsanschlüsse) beschädigt sind. Aufgrund von Batteriepolbeschädigungen ist der erforderliche Kontakt der Batteriepolklemmen nicht gewährleistet. Berücksichtigen Sie auch beim Anschluss der Batteriepolklemmen, dass das Anzugsdrehmoment aus dem Reparaturleitfaden "Elektrische Anlage" des dementsprechenden Fahrzeugs zur Anwendung kommt. Sind die Batteriepolklemmen nicht korrekt aufgesteckt und angezogen, kann ein Leitungsbrand auftreten. Folge sind erhebliche Funktionsstörungen der elektrischen Anlage. Der sichere Betrieb des Fahrzeuges ist nicht mehr gewährleistet.

Prüfen der Farbanzeige im Batteriedeckel

Prüfen der Farbanzeige, "3 farbig"

ACHTUNG!

Verletzungsgefahr! Beachten Sie die Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften !

Allgemeine Informationen zur Farbanzeige:

Gültig für alle Batterien mit Index "1J0" , "7N0" und "3B0" in der Erstausrüstung und für alle Ersatzteilbatterien 191 915 105 AB und ab Index "000 915 105 AX"

Die Farbanzeige gibt Ihnen Informationen über den Säurestand und den Ladezustand der Batterie.

Bevor Sie eine Sichtprüfung vornehmen, klopfen Sie leicht und vorsichtig mit dem Griff eines Schraubendrehers auf das Sichtfenster. Luftblasen, die die Anzeige beeinträchtigen könnten, steigen hierdurch auf. Die Farbanzeige wird hierdurch genauer.

Hinweis

  • Besonders wenn eine Batterie nachgeladen wurde, d. h., auch wenn die Batterie während des Fahrbetriebs geladen wurde, können sich Luftblasen unter dem Sichtfenster bilden. Diese verfälschen die Farbanzeige.
  • Da sich die Farbanzeige nur in einer Batteriezelle befindet, ist die Anzeige auch nur für diese Batteriezelle gültig. Eine exakte Beurteilung des Batteriezustands ist nur durch eine Batterieprüfung.
  • Die Farbanzeige kann sich an unterschiedlichen Positionen auf der Batterie befinden.

Drei unterschiedliche Farbanzeigen sind möglich:

  • "Grün", die Batterie ist ausreichend geladen.
  • "Schwarz", Batterie teilentladen, Ladezustand < 65 % oder entladen.
  • "Farblos oder hellgelb", die Batterie muss ersetzt

ACHTUNG!

Batterien, bei denen die Farbanzeige hellgelb anzeigt, dürfen nicht geprüft oder geladen werden. Es darf keine Starthilfe gegeben werden!

Es besteht Explosionsgefahr beim Prüfen und Laden oder der Starthilfe.

Diese Batterien müssen ersetzt werden.

Prüfen der Farbanzeige, "2 farbig"

ACHTUNG!

Verletzungsgefahr! Beachten Sie die Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften !

Allgemeine Informationen zur Farbanzeige:

Die generelle Einführung der "2-farbigen" Anzeige erfolgte gleitend im Jahr 2009. Bei der "2-farbigen" Anzeige entfällt die Farbanzeige "Grün" für den Ladezustand..

Die Farbanzeige gibt Ihnen Informationen über den Säurestand der Batterie.

Der Ladezustand der Batterie kann nicht mehr über die Farbanzeige abgelesen werden, hierzu ist die Batterieprüfung zu verwenden.

Bevor Sie eine Sichtprüfung vornehmen, klopfen Sie leicht und vorsichtig mit dem Griff eines Schraubendrehers auf das magische Auge. Luftblasen, die die Anzeige beeinträchtigen könnten, steigen hierdurch auf. Die Farbanzeige des magischen Auges wird hierdurch genauer.

Hinweis

  • Besonders wenn eine Batterie nachgeladen wurde, d. h., auch wenn die Batterie während des Fahrbetriebs geladen wurde, können sich Luftblasen unter dem Sichtfenster bilden. Diese verfälschen die Farbanzeige.
  • Da sich die Farbanzeige nur in einer Batteriezelle befindet, ist die Anzeige auch nur für diese Batteriezelle gültig. Eine exakte Beurteilung des Batteriezustands ist nur durch eine Batterieprüfung möglich.
  • Die Farbanzeige kann sich an unterschiedlichen Positionen auf der Batterie befinden.

Zwei unterschiedliche Farbanzeigen sind möglich:

  • "Schwarz", Säurestand i. O.
  • "Hellgelb", Säurestand zu niedrig. Die Batterie muss ersetzt werden.

ACHTUNG!

Batterien, bei denen die Farbanzeige hellgelb anzeigt, dürfen nicht geprüft oder geladen werden. Es darf keine Starthilfe gegeben werden!

Es besteht Explosionsgefahr beim Prüfen und Laden oder der Starthilfe.

Diese Batterien müssen ersetzt werden.

Batterietester mit Drucker -VAS 6161-

Allgemeine Beschreibung:

ACHTUNG!

Verletzungsgefahr! Beachten Sie die Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften !

Volkswagen Tiguan. W00-10793

Bei Verwendung vom Batterietester mit Drucker -VAS 6161- ist es nicht erforderlich, die Batterie abzuklemmen oder auszubauen.

Der Batterietester mit Drucker -VAS 6161- belastet nicht mehr die Batterie. Er arbeitet nach dem Prinzip der dynamischen Leitwerterfassung.

Es sind alle Batterietypen im Tester abgelegt.

Daten können auf einer SD - Karte gespeichert werden.

Über eine Schnittstelle oder die SD - Karte ist der Batterietester mit Drucker -VAS 6161- updatefähig, sodass alle Batteriedaten von Volkswagen immer aktuell sind.

Der integrierte Temperaturfühler erhöht die Qualität der Messungen.

Optional ist ein 2D Scanner erhältlich um die Daten des 2d- Codes der Batterie direkt zu übernehmen.

Hinweis

Beachten Sie die → Bedienungsanleitung des Batterietester mit DruckerVAS 6161.

Gerätebeschreibung Batterietester mit Drucker -VAS 6161-

  1. Integrierter Drucker
  2. Betätigungshebel für das Papierfach
  3. Papierslot
  4. LCD Screen mit Hauptmenü
  5. Bedienfeld mit Ein-/ Ausschalter
  6. Anschluss für Batterietestkabel
  7. Kartenslot für Speicherkarte
  8. Infrarotsensor für Temperatur
  9. Datentransmitter für PC

Volkswagen Tiguan. N00-10656

Batterieprüfung mit dem Batterietester mit Drucker -VAS 6161- durchführen

ACHTUNG!

Verletzungsgefahr! Beachten Sie die Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften !

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

  • Batterietester mit Drucker -VAS 6161-

Volkswagen Tiguan. W00-10793

Batterieprüfung durchführen:

ACHTUNG!

Batterien, bei denen die Farbanzeige hellgelb anzeigt, dürfen nicht geprüft oder geladen werden. Es darf keine Starthilfe gegeben werden!

Es besteht Explosionsgefahr beim Prüfen und Laden oder der Starthilfe.

Diese Batterien müssen ersetzt werden.

  • Schalten Sie die Zündung und alle elektrischen Verbraucher aus.
  • Prüfen Sie bei Batterien mit Sichtfenster die Farbanzeige.
  • Schalten Sie das Gerät ein.
  • Klemmen Sie die rote Klemme "+" des Prüfgeräts an den Pluspol an.
  • Klemmen Sie die schwarze Klemme "-" des Prüfgeräts an den Minuspol an.

Hinweis

Achten Sie auf guten Kontakt der Prüfklemmen!

  • Wählen Sie eine der folgenden Funktionen aus.
  • Originalbatterien sind im Garantiemodus zu prüfen .
  • Fremdbatterien sind im Servicemodus zu prüfen.

Hinweis

  • Nach ca. 10 Sekunden ist der Test beendet.
  • Die Ausgabe der Testergebnisse erfolgt über den Drucker.
  • Der Tester braucht keine Abkühlphase, um für die nächste Messung bereit zu sein.

Garantieprüfung durchführen

ACHTUNG!

Batterien, bei denen die Farbanzeige hellgelb anzeigt, dürfen nicht geprüft oder geladen werden. Es darf keine Starthilfe gegeben werden!

Es besteht Explosionsgefahr beim Prüfen und Laden oder der Starthilfe.

Diese Batterien müssen ersetzt werden.
  • Im Menü "Garantieprüfung" auswählen.
  • "Im Fahrzeug" oder "außerhalb des Fahrzeugs" auswählen.
  • "Am Batteriepol" oder "Am Fremdstartpunkt" auswählen.
  • 2D- Code der Batterie einscannen
  • Temperatur ermitteln. Temperaturfühler ca. 5 cm über einem Batteriepol halten, bis die Temperatur stabil ist.
  • Test starten.
  • Ggf. Prüfprotokoll ausdrucken.

Wartungstest durchführen

ACHTUNG!

Batterien, bei denen die Farbanzeige hellgelb anzeigt, dürfen nicht geprüft oder geladen werden. Es darf keine Starthilfe gegeben werden!

Es besteht Explosionsgefahr beim Prüfen und Laden oder der Starthilfe.

Diese Batterien müssen ersetzt werden.

  • Im Menü "Wartungstest" auswählen.
  • Scanner anschließen.

Hinweis

Wenn kein Scanner vorhanden ist, Fahrzeug-Identifizierungsnummer Nummer auf dem Prüfausdruck handschriftlich eintragen.

  • Fahrzeug-Identifizierungsnummer einscannen.
  • "Am Batteriepol" oder "am Fremdstartpunkt" auswählen.
  • 2D- Code der Batterie einscannen oder manuell im Menü Typ und Hersteller auswählen.
  • Temperatur ermitteln. Temperaturfühler ca. 5 cm über den Klemmenanschluss halten, bis die Temperatur stabil ist.
  • Test starten.
  • Ggf. Prüfprotokoll ausdrucken.

Servicetest durchführen

Hinweis

  • Der Prüfausdruck kann je nach Softwarestand variieren.
  • Beachten Sie die → Bedienungsanleitung des Batterietester mit DruckerVAS 6161.

ACHTUNG!

Batterien, bei denen die Farbanzeige hellgelb anzeigt, dürfen nicht geprüft oder geladen werden. Es darf keine Starthilfe gegeben werden!

Es besteht Explosionsgefahr beim Prüfen und Laden oder der Starthilfe.

Diese Batterien müssen

  • Im Menü "Servicetest" auswählen.
  • "Am Batteriepol" oder "am Fremdstartpunkt" auswählen.
  • Batterietyp "Normal", "AGM", "2*6V" oder "Gel" auswählen.
  • Norm "CCA", "JIS", "DIN", "SAE", "IEC" oder "EN" auswählen.
  • Batteriewert auswählen.
  • Temperatur ermitteln. Temperaturfühler ca. 5 cm über einem Batteriepol halten, bis die Temperatur stabil ist.
  • Test starten.
  • Ggf. das Prüfprotokoll ausdrucken.

Erläuterungen zum Prüfausdruck

  1. Prüfungsart.
  2. Testergebnis der Batterie.
  3. Gemessene Spannung.
  4. Gemessener Kaltstartwert der Batterie.
  5. Am Tester eingestellter Kaltstartnennwert der Batterie.
  6. Gemessene Temperatur der Batterie.
  7. Einbauort der Batterie.
  8. Am Tester eingestellte Position der Batterieklemme.
  9. Eingestellte Batterietechnologie.

Volkswagen Tiguan. N27-10799

Hinweis

Der Prüfausdruck wird für die Gewährleistungsabwicklung benötigt.

Beurteilung des Testergebnisses

Auswertung der Batterietestergebnisse für Garantie- und Servicetest.

Batterietestergebnis Maßnahme
Batterie gut Keine Maßnahme an der Batterie
Batterie gut - Nachladen Batterie laden. Ggf. Fehler für die Entladung suchen
Stromaufnahmeprüfung durchführen Stromaufnahmeprüfung durchführen. Batterie vollladen  und erneut testen.
Batterie ersetzen Batterie abklemmen und erneut testen. Das Ergebnis "Batterie ersetzen" kann durch schwachen Kontakt der Kabel zu Stande kommen.
Batteriezelle defekt - ersetzen Batterie ersetzen
Anschluss prüfen Kabel direkt an die Batterie anschließen und nicht am Fremdstartpunkt
Batterie verbraucht Batterie ersetzen

Auswertung des Batterietestergebnisses für den Wartungstest.

Batterietestergebnis Maßnahme
Batterie gut Keine Maßnahme
Batterie sofort laden Batterie vollladen.
Markieren als Defekt Als Defekt kennzeichnen.
Testeranschluss prüfen Batterie abklemmen und erneut testen. Das Ergebnis "Testeranschluss prüfen" kann durch schwachen Kontakt der Kabel zu Stande kommen.
Anschluss prüfen Kabel direkt an die Batterie anschließen und nicht am Fremdstartpunkt
Noises Warten bis Messwert im Display erscheint.
Batterie verbraucht Batterie ersetzen

Batterietester Midtronics -MCR340V- nur für Fahrzeuge USA/ Kanada

Allgemeine Beschreibung

ACHTUNG!

Verletzungsgefahr.

Beachten und lesen Sie vor Batteriearbeiten die Warn- und Sicherheitsvorschriften sorgfältig.

Entsorgen Sie Elektrolyt (Schwefelsäure/ Wassergemisch) sicher! Elektrolytabfall darf nur an die dafür ausgewiesenen Sammelstellen abgegeben werden. Die lokalen Entsorgungsrichtlinien sind einzuhalten.

Gasende Batterien dürfen nicht geprüft werden. Sonst besteht Explosionsgefahr.

ACHTUNG!

Batterien, bei denen das magische Auge hellgelb anzeigt, dürfen nicht geprüft oder geladen werden. Es darf keine Starthilfe gegeben werden!

Es besteht Explosionsgefahr beim Prüfen und Laden oder der Starthilfe.

Diese Batterien müssen ersetzt werden.

Hinweis

Um Beschädigungen an der Batterie oder dem Fahrzeug zu verhindern, beachten Sie die Batterietypen und Anmerkungen.

Die Prüfung von Batterien in VW - Fahrzeugen darf nur mit von VW zugelassenen Batterietestern durchgeführt werden. USA/ Kanada darf der Batterietester Midtronics -MCR340V- verwendet werden.

Lesen Sie alle Sicherheitshinweise, Setup- und Bedienanweisungen der Bedienungsanleitung vom Batterietester Midtronics -MCR340V- und halten Sie sich genau daran.

Weitere Informationen finden Sie im → Nr..

Folgende Lade- und Analyseverfahren gelten für alle Batterien, alle Batterieeinbauorte (Motorraum oder Kofferraum) und Batteriezwecke (Anlasser- oder Zweit-/ Komfortbatterie).

Beachten Sie immer die Sicherheitsvorschriften, die Vorschriften zum Setup des Batterietesters, das Displaymenü/ die Displaytasten, LEDs und die in der → Bedienungsanleitung MCR340V beschriebenen Betriebsabläufe.

Hinweis

Alle Unterkapitel, Anmerkungen und Verweise zum zu prüfenden Fahrzeug, Batterietyp usw. sind zu beachten und einzuhalten.

Batterieprüfung mit dem Batterietester Midtronics -MCR340V- durchführen

Voraussetzungen:

ACHTUNG!

Beachten und lesen Sie vor Batteriearbeiten die Warn- und Sicherheitsvorschriften sorgfältig.

Batterien, bei denen das magische Auge hellgelb anzeigt, dürfen nicht geprüft oder geladen werden. Es darf keine Starthilfe gegeben werden!

Es besteht Explosionsgefahr beim Prüfen und Laden oder der Starthilfe.

Diese Batterien müssen ersetzt werden.

  • Allgemeine Beschreibung lesen.
  • Sichtprüfung durchführen.
  • Motorhaube öffnen oder Abdeckung für anderen Einbauort der Batterie öffnen.
  • Bestimmen Sie den Batterietyp "Standard " oder "AGM".
  • Entfernen Sie die Abdeckungen an der Batterie vom Plus- und Minuspol.
  • Benutzen Sie Kotflügelschoner oder andere Abdeckungen, bevor Sie Ausrüstung im Motorraum oder im Innenraum verwenden.
  • Alle Türen schließen.

Hinweis

  • Die Batterietemperatur muss mindestens 10 ºC betragen.
  • Zusätzliche Informationen finden Sie in der → Bedienungsanleitung INC 940.

Test durchführen:

ACHTUNG!

Batterien, bei denen das magische Auge hellgelb anzeigt, dürfen nicht geprüft oder geladen werden. Es darf keine Starthilfe gegeben werden!

Es besteht Explosionsgefahr beim Prüfen und Laden oder der Starthilfe.

Diese Batterien müssen ersetzt werden.

  • Schalten Sie die Zündung und alle elektrischen Verbraucher aus.
  • Prüfen Sie bei Batterien mit magischem Auge das magische Auge.
  • Schalten Sie das Gerät ein.
  • Klemmen Sie die rote Klemme "+" des Prüfgeräts an den Pluspol an.
  • Klemmen Sie die schwarze Klemme "-" des Prüfgeräts an den Minuspol an.

Hinweis

Achten Sie auf guten Kontakt der Prüfklemmen!

  • "Im Fahrzeug" oder "außerhalb des Fahrzeugs".Auswählen.
  • Wählen Sie den "Gewährleistungstest" aus.

Hinweis

Verwenden Sie die Druckfunktion des Midtronics -MCR340-, wenn die Testergebnisse zur Bearbeitung von Gewährleistungsanträgen erforderlich sind.

  • Wählen Sie den Batterietyp aus "Standard" oder "AGM".
  • Schreiben Sie den DIN - Wert der Batterie vom Batterieaufkleber ab. Gibt es auf dem Aufkleber keinen DIN - Wert, notieren Sie den SAE-Wert.
  • Geben Sie den DIN - Wert in das Prüfgerät ein und führen Sie den Batterietest durch → Bedienungsanleitung MCR340V.
  • Bei Verwendung des SAE - Werts gehen Sie in den Menüpunkt "sonstige" und ändern Sie die Angabe "DIN" in "SAE" → Bedienungsanleitung MCR340V.

Hinweis

Verwenden Sie immer den DIN - Wert des Batterieaufklebers! Sonst verfälschen Sie das Testergebnis.

Beurteilung des Testergebnisses

Ergebnisse der Batterieprüfung:

Batterietestergebnis Maßnahme
Batterie gut Keine
Gut - Laden Batterie laden
Verwenden Sie Incharge Batterie laden
Batterie ersetzen Batterie ersetzen → Elektrik; 
Batteriezelle defekt Batterie ersetzen → Elektrik;

Problembehandlung Batterietester Midtronics -MCR340V-

Das Display zeigt unter Umständen Fehler oder zustandsabhängige Meldungen an.

Im Folgenden sind die häufigsten Displaymeldungen zusammen mit Lösungsvorschlägen aufgeführt.

Hinweis

Für nicht aufgeführte Meldungen beachten Sie bitte die → Bedienungsanleitung MCR340V.

Displaymeldung Maßnahme
Keine Anzeige
  • Prüfen, ob die Klemmen des Batterietesters fest mit den Batteriepolen verbunden sind.
  • Prüfen Sie die Batteriepole ob Sie vorschriftsmäßig angezogen und korrosionsfrei sind.
  • Batterie laden
Systemrauschen
  • Alle elektrischen Verbraucher ausschalten.
  • Warten, bis alle elektrischen Verbraucher, die vom Bordnetzsteuergerät überwacht werden ausgeschaltet sind.
  • Zündschlüssel abziehen.
  • Verdächtige nicht serienmäßige elektrische Ausrüstung vom Bordnetz trennen.

Warten Sie einige Minuten und prüfen Sie erneut.

Hinweis

Haben Sie die Prüfung am Fremdstartpunkt durchgeführt und die Meldung verschwindet nicht, dann führen Sie die Prüfung direkt an der Batterie durch.

Stromaufnahmeprüfung

ACHTUNG!

Batterien, bei denen das magische Auge hellgelb anzeigt, dürfen nicht geprüft oder geladen werden. Es darf keine Starthilfe gegeben werden!

Es besteht Explosionsgefahr beim Prüfen und Laden oder der Starthilfe.

Diese Batterien müssen ersetzt werden.

Hinweis

  • Beachten Sie bitte, dass am Ladegerät der richtige Lademodus eingestellt ist, damit die Stromaufnahmeprüfung nicht verfälscht wird.
  • VAS 5095 A
  • VAS 5900
  • VAS 5903

Um bei entladenen Batterien schnell eine Aussage über den Batteriezustand zu bekommen, kann anhand der Stromaufnahme der Batterie während des Ladevorgangs eine Aussage getroffen werden, ob die Batterie zu ersetzen ist oder vollgeladen werden muss.

Hinweis

Beim Batterietester mit Drucker -VAS 6161- ist die Stromaufnahmeprüfung immer dann durchzuführen, wenn das Testergebnis "Stromaufnahmeprüfung durchführen" im Display erscheint.

Die Stromaufnahmeprüfung ist immer dann durchzuführen, wenn

  • das Testergebnis der Prüfung mit dem Batterietester mit Drucker -VAS 5097A- folgende Ergebnisse ergeben hat:
  1. Startleistung ausreichend
  2. Startleistung schlecht
  3. Startleistung sehr schlecht
  4. nicht testfähig - Batterieladung durchführen und neu testen
  • und in den Fällen, in denen das Gerät nicht anschaltet (keine LED, kein Ausdruck)

oder

  • das Testergebnis der Prüfung mit dem Batterietester mit Drucker -VAS 6161- folgendes Ergebnis ergeben hat:
  1. Stromaufnahmeprüfung durchführen

Durch Prüfung des Stromaufnahmevermögens einer Batterie beim Ladevorgang lässt sich in kurzer Zeit beurteilen, ob eine teilentladene oder tiefentladene Batterie  durch Wiederaufladung wieder einsatzfähig wird.

Prüfvoraussetzungen:

  • Bei der Batterieladung muss die Batterietemperatur mindestens ≥ +10 ºC sein.
  • Das Ladegerät muss mindestens 30 A Ladestrom abgeben können, wie z. B. beim VAS 5095A, VAS 5900, VAS 5903
  • Beim Laden mit dem Batterie-Ladegerät -VAS 5095A- muss die Stromaufnahme der Batterie mit einer Stromzange z. B. VAS 5051B/7 gemessen werden. Das Batterie-Ladegerät -VAS 5900- und das Batterie-Ladegerät -VAS 5903- zeigen die Stromaufnahme am Gerät an. Das Batterie-Ladegerät -VAS 5900- führt die Stromaufnahmeprüfung menügeführt automatisch durch.
  • Schließen Sie die Batterie an das Batterie-Ladegerät an und starten Sie den Ladevorgang.
  • Messen Sie nach fünf Minuten den Ladestrom der Batterie.

Testergebnis:

Wenn die Stromaufnahme A größer 10 % der Nennkapazität Ah ist (z. B. >6,1 A bei 61 Ah Batterie), Batterie vollladen und erneut testen.

Hinweis

Beim Eos mit zwei 6V - Vliesbatterien muss der Ladestrom nur höher als 5 % der Nennkapazität der Batterie in Ampere sein. Als Beispiel beim Eos: Die 50-Ah-Batterie muss einen Ladestrom höher als 2,5 A nach fünf Minuten Ladung haben.

  • Laden Sie die Batterie voll, wenn der Ladestrom höher 10 % der Nennkapazität ist (Beachten Sie die Ausnahme zum Eos im obigen Hinweis).
  • Führen Sie nach zwei Stunden Ruhezeit für die Batterie eine Batterieprüfung durch.

Liegt der Ladestrom fünf Minuten nach Ladebeginn niedriger als 10 % der Nennkapazität (bei 2 mal 6 Volt Batterien im Eos 5 %) in Ampere, (d. h. für eine 50-Ah-Batterie < 5A) ersetzen Sie die Batterie. Füllen Sie bei Garantie und Kulanzfällen das Batterieprüfblatt aus.

    Batterie
    ACHTUNG! Verletzungsgefahr! Beachten Sie die Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften ! Vorsicht! Um Beschädigungen an der Batterie oder am Fahrzeug zu vermeiden, beachten Sie die Hinweise zu d ...

    Batterieladung
    ACHTUNG! Verletzungsgefahr! Beachten Sie die Warnhinweise und Sicherheitsvorschriften ! Vorsicht! Um Beschädigungen an der Batterie oder am Fahrzeug zu vermeiden, beachten Sie die Hinweise zu d ...

    Mehr sehen:

    Volkswagen Tiguan Reparaturanleitung > Achsantr., Ausglgetr., Diffsperre.: Ausgleichsgetriebe
    Montageübersicht - Ausgleichsgetriebe Getriebegehäuse Scheibe für Ausgleichsgetriebe immer 0,65 mm dick Außenring/Kegelrollenlager ausziehen einpressen Innenring/Kegelrollenlager abziehen aufpressen Ausgleichsgetriebegehäuse mit Zahnrad f ...

    © 2021 www.tiguande.com - 0.0147