VW Tiguan Handbuch

Volkswagen Tiguan Reparaturanleitung: Zahnriementrieb

Montageübersicht - Zahnriemen

  1. Zahnriemen
    • vor Ausbau Laufrichtung kennzeichnen
    • auf Verschleiß prüfen
    • nicht knicken
    • aus- und einbauen, spannen
  2. 120 Nm + 90º weiterdrehen
    • ersetzen
    • zum Lösen und Anziehen Gegenhalter -3415- verwenden
    • Gewinde und Bund nicht zusätzlich ölen bzw. fetten
    • das Weiterdrehen kann in mehreren Stufen erfolgen
  3. Kurbelwellen-Zahnriemenrad
  4. 20 Nm
  5. Umlenkrolle
  6. 20 Nm + 45º weiterdrehen
  7. Spannrolle
    • zum Aus- und Einbauen, Motorhalter ausbauen
  8. 20 Nm + 45º weiterdrehen
  9. Nockenwellenrad
  10. 20 Nm
  11. 100 Nm
  12. Nabe
    • zum Lösen und Anziehen Gegenhalter -T10051- verwenden
    • zum Ausbau Abziehvorrichtung -T10052- verwenden
    • aus- und einbauen
  13. Zahnriemenschutz hinten
  14. 20 Nm
  15. 10 Nm
    • ersetzen
  16. Umlenkrolle
  17. 50 Nm + 90º weiterdrehen
    • ersetzen
  18. Nabe
    • zum Lösen und Anziehen Gegenhalter -T10051- verwenden
    • zum Ausbau Abzieher -T40064- verwenden
    • aus- und einbauen
  19. 95 Nm
  20. Zahnriemenrad-Hochdruckpumpe
  21. 20 Nm
  22. Kühlmittelpumpe
    • aus- und einbauen
  23. 15 Nm
  24. Zahnriemenschutz-Oberteil
  25. Zahnriemenschutz-Unterteil
  26. Zahnriemenschutz-Mittelteil
  27. 10 Nm
    • ersetzen
  28. 10 Nm + 90º weiterdrehen
    • ersetzen
  29. Riemenscheibe/Schwingungsdämpfer
    • Montage durch versetzte Bohrungen nur in einer Stellung möglich
  30. 5 Nm
  31. Schutzblech
  32. 40 Nm + 180º weiterdrehen
    • ersetzen
    • Anzugsreihenfolge beachten
  33. Motorhalter
    • aus- und einbauen

Zahnriemen aus- und einbauen

Benötigte Spezialwerkzeuge, Prüf- und Messgeräte sowie Hilfsmittel

  • Absteckstift -3359-
  • Kurbelwellenstopp -T10050-
  • Gegenhalter -T10172-
  • Winkelschraubendreher -T10264- für Spannrolle
  • Absteckwerkzeug -T10265-

 

  • Winkelschraubendreher SW 8 -T10409- für Spannrolle B

Volkswagen Tiguan. W00-10773

Ohne Abbildung:

  • Drehmomentschlüssel -V.A.G 1331-
  • Drehmomentschlüssel -V.A.G 1332-

Unterschiede der Spannrollenversionen

Hinweis

Es werden 2 Spannrollenversionen verbaut. Ein Tausch untereinander ist möglich. Bei Einstellarbeiten zuerst prüfen, welche Spannrolle verbaut ist.

Unterschiedliche Drehrichtungen beim Spannen beachten

Merkmale Spannrolle A :

  • Zur Montage Absteckwerkzeug -T10265- nötig
  • Auf richtigen Sitz der Spannrolle im Zahnriemenschutz achten.
  • Spannen des Zahnriemens durch Drehen des Exzenters der Spannrolle "im Uhrzeigersinn"

Merkmale Spannrolle B :

  • Kein Absteckwerkzeug nötig.
  • Die Spannrolle hat keinen Sitz im Zahnriemenschutz
  • Spannen des Zahnriemens durch Drehen des Exzenters der Spannrolle "entgegen dem Uhrzeigersinn"

Volkswagen Tiguan. N15-10715

Zahnriemen aus- und einbauen, Spannrolle A

Hinweis

Der Zahnriemen darf nur bei kaltem Motor eingestellt werden, da sich die Zeigerposition des Spannelements abhängig von der Motortemperatur ändert.

Vorsicht!

Zerstörungsgefahr durch umgekehrte Laufrichtung bei einem bereits gelaufenen Zahnriemen.

Vor Ausbau des Zahnriemens Laufrichtung mit Kreide oder Filzstift für den Wiedereinbau kennzeichnen.

  • Motorabdeckung abbauen
  • Kühlmittelausgleichsbehälter -2- abbauen, dazu die Schrauben -3- herausdrehen.
  • Steckverbindung am Kühlmittelausgleichsbehälter -2- entriegeln und abziehen.
  • Kühlmittelausgleichsbehälter -2- zur Seite ablegen.

Volkswagen Tiguan. N47-10112

  • Steckkupplungen -A- und -B- der Kraftstoffleitungen öffnen und Kraftstoffleitungen abziehen. Steckkupplungen trennen.
  • Kraftstofffilter ausbauen.
  • Wenn verbaut, die Zusatzkraftstoffpumpe -V393- bzw. die Kraftstoffpumpe 2 -V277- ausbauen.

Volkswagen Tiguan. N10-10526

  • Die Steckerverbindung am Differenzdruckgeber -G505--2- trennen.
  • Befestigungsschrauben -1- herausdrehen.
  • Differenzdruckgeber -G505- mit Halter auf dem Partikelfilter ablegen.

Volkswagen Tiguan. N26-10526

  • Stecker vom Kühlmitteltemperaturgeber am Kühlerausgang -G83- abziehen, die Klammern -Pfeile- öffnen und den Zahnriemenschutz abnehmen.
  • Radhausschale vorn rechts ausbauen.
  • Keilrippenriemen ausbauen.
  • Schwingungsdämpfer ausbauen.

Volkswagen Tiguan. N15-10405

  • Zahnriemenschutz unten und Mitte ausbauen -Pfeile- und die Befestigungsmutter des Kühlmittelrohrs herausschrauben -1-.

Volkswagen Tiguan. N15-10399

  • Den Motor auf oberen Totpunkt drehen und das Kurbelwellen-Zahnriemenrad mit dem Kurbelwellenstopp -T10050- abstecken. Dazu den Kurbelwellenstopp von der Stirnseite des Zahnriemenrads her in dessen Verzahnung stecken. Je nach Baustand muss entweder das Zahnsegment oder der Markierungspfeil des Nockenwellenrads auf "12 Uhr" stehen.

Volkswagen Tiguan. A13-0350

Hinweis

Die Markierungen auf dem Kurbelwellen-Zahnriemenrad -2- und dem Kurbelwellenstopp -T10050--1- müssen sich gegenüberstehen. Dabei muss der Zapfen des Kurbelwellenstopp -T10050- in die Bohrung des Dichtflansches eingreifen.

  • Laufrichtung des Zahnriemens kennzeichnen.
  • Befestigungsschrauben -1- des Nockenwellenrads lösen.

Volkswagen Tiguan. N15-0232

  • Befestigungsschraube des Kühlmittelrohrs -1- lösen und nachfolgend die Befestigungsschrauben des Zahnriemenrads der Hochdruckpumpe -2-.
  • Befestigungsmutter der Spannrolle -1- lösen.

Volkswagen Tiguan. N15-10400

  • Den Exzenter der Spannrolle mit dem Steckschlüssel -T10264- entgegen dem Uhrzeigersinn -Pfeil- drehen, bis die Spannrolle mit dem Absteckstift -T10265- arretiert werden kann.

Volkswagen Tiguan. N15-10332

  • Jetzt den Exzenter der Spannrolle im Uhrzeigersinn -Pfeil- bis zum Anschlag drehen und die Befestigungsmutter -1- handfest anziehen.
  • Zahnriemen zuerst von der Umlenkrolle und dann von den übrigen Zahnrädern abnehmen.

Einbauen

Hinweis

  • Der Zahnriemen darf nur bei kaltem Motor eingestellt werden, da sich die Zeigerposition des Spannelements abhängig von der Motortemperatur ändert.
  • Soll die Spannrolle erneuert werden, muss der Motorhalter ausgebaut werden.

Volkswagen Tiguan. N15-10333

  • Die Spannrolle muss mit dem Absteckwerkzeug -T10265- abgesteckt und auf Rechtsanschlag fixiert sein.
  • Die Kurbelwelle ist mit dem Kurbelwellenstopp -T10050- arretiert.

Hinweis

Nabe der Nockenwelle ggf mit dem Gegenhalter -T10172- und den Adaptern -T10172/4- drehen, bis sich die Nabe der Nockenwelle abstecken lässt. Dazu mindestens eine Befestigungsschraube -1- handfest anziehen.

  • Nabe der Nockenwelle mit dem Absteckstift -3359- arretieren. Dazu den Absteckstift durch das äußere freie Langloch in die Bohrung des Zylinderkopfs schieben.
  • Die handfest angezogenen Schrauben wieder lösen.

Volkswagen Tiguan. N15-10423

Hinweis

Nabe der Hochdruckpumpe ggf mit einem Schraubendreher an den Schraubenköpfen drehen, bis sich die Nabe der Hochdruckpumpe abstecken lässt.

Volkswagen Tiguan. N15-10427

Positionieren der Hochdruckpumpen-Nabe

  • Nabe der Hochdruckpumpe mit dem Absteckstift -3359- arretieren. Dazu den Absteckstift in die Passung außerhalb des Zahnriemenrads schieben.
  • Nockenwellenrad und das Zahnriemenrad der Hochdruckpumpe in ihren Langlöchern im Uhrzeigersinn auf Anschlag drehen.
  • Zahnriemen auf Kurbelwellen-Zahnriemenrad, Spannrolle, Nockenwellenrad, Zahnriemenrad der Kühlmittelpumpe und Zahnriemenrad der Hochdruckpumpe auflegen.

Volkswagen Tiguan. N15-10403

  • Zahnriemen zuletzt auf die Umlenkrolle auflegen.
  • Befestigungsmutter der Spannrolle lösen und das Absteckwerkzeug -T10265- herausziehen.

Hinweis

Auf den richtigen Sitz der Spannrolle im Zahnriemenschutz hinten -Pfeil- achten.

Volkswagen Tiguan. N15-10424

Sitz der Spannrolle im Zylinderkopf

  • Exzenter der Spannrolle mit dem Winkelschraubendreher -T10264- vorsichtig im Uhrzeigersinn drehen. Der Zeiger -2- muss etwas über die Mitte der Lücke der Grundplatte stehen (korrigiert sich beim Erzeugen der Vorspannung).

Volkswagen Tiguan. N15-10334

Darauf achten, das sich die Befestigungsmutter -1- nicht mitdreht.

  • Spannrolle in dieser Lage festhalten und die Befestigungsmutter der Spannrolle wie folgt festziehen: 20 Nm und 45º weiterdrehen.
  • Gegenhalter -T10172- wie gezeigt ansetzen. Gegenhalter -T10172- in Pfeilrichtung drücken und das Nockenwellenrad auf Vorspannung halten.
  • In dieser Stellung die Befestigungsschrauben -1- des Nockenwellenrads und des Zahnriemenrads der Hochdruckpumpe zunächst handfest und nachfolgend mit 20 Nm festziehen.
  • Absteckstifte -3359- und den Kurbelwellenstopp -T10050- entfernen.
  • Kurbelwelle min. 2 Umdrehungen in Motordrehrichtung weiterdrehen und kurz vor oberen Totpunkt für Zylinder 1 stellen.
  • Kurbelwellenstopp -T10050- wieder an das Kurbelwellen-Zahnriemenrad setzen.

Volkswagen Tiguan. N15-10423

  • Jetzt die Kurbelwelle in Motordrehrichtung drehen, bis der Zapfen des Kurbelwellenstopp -Pfeil- aus der Drehbewegung heraus in den Dichtflansch eingreift.

Volkswagen Tiguan. N15-0446

Hinweis

Bei der folgenden Kontrolle beschränkt sich das Abstecken auf Nockenwelle und Kurbelwelle. Die Absteckposition der Hochdruckpumpen-Nabe lässt sich nur sehr schwer wiederfinden. Eine geringe Abweichung -Pfeil- hat jedoch keinen Einfluss auf den Motorlauf.

  • Kontrollieren , ob sich:
    • Die Nabe der Nockenwelle mit dem Absteckstift -3359- arretieren lässt.
    • Der Spannrollenzeiger mittig oder max. 5 mm rechts von der Grundplattenlücke steht.

Volkswagen Tiguan. N15-10426

Lässt sich die Nabe der Nockenwelle nicht arretieren:

  • Kurbelwellenstopp -T10050- so weit zurückziehen, dass der Zapfen die Bohrung frei gibt.
  • Kurbelwelle entgegen der Motordrehrichtung etwas über den oberen Totpunkt hinausdrehen.
  • Kurbelwelle langsam in Motordrehrichtung drehen, bis sich die Nabe der Nockenwelle abstecken lässt.
  • Nach dem Abstecken die Befestigungsschrauben des Zahnriemenrads der Nockenwelle lösen.

Steht der Zapfen des Kurbelwellenstopp -T10050- links neben der Bohrung:

  • Kurbelwelle in Motordrehrichtung drehen, bis der Zapfen des Kurbelwellenstopps aus der Drehbewegung heraus in den Dichtflansch eingreift.
  • Befestigungsschrauben des Zahnriemenrads der Nockenwelle zunächst handfest und nachfolgend mit 20 Nm festziehen.

Steht der Zapfen des Kurbelwellenstopp -T10050- rechts neben der Bohrung:

  • Kurbelwelle wieder etwas entgegen der Motordrehrichtung drehen.
  • Jetzt die Kurbelwelle in Motordrehrichtungdrehen, bis der Zapfen des Kurbelwellenstopps aus der Drehbewegung heraus in den Dichtflansch eingreift.
  • Befestigungsschrauben des Zahnriemenrads der Nockenwelle zunächst handfest und nachfolgend mit 20 Nm festziehen.

Volkswagen Tiguan. N15-0446

Fortsetzung

  • Absteckstift -3359- und den Kurbelwellenstopp -T10050- entfernen.
  • Kurbelwelle min. 2 Umdrehungen in Motordrehrichtung weiterdrehen und kurz vor oberen Totpunkt für Zylinder 1 stellen.
  • Kontrolle wiederholen.
  • Lässt sich die Nabe der Nockenwelle jetzt abstecken, die Befestigungsschrauben wie folgt nachziehen:
    • Nockenwellenrad: 45º weiterdrehen. Mit Gegenhalter -T10172- und Adaptern -T10172/4- gegenhalten.
  • Den mittleren und unteren Zahnriemenschutz einbauen.
  • Schwingungsdämpfer/Riemenscheibe einbauen: Anzugsdrehmoment: 10 Nm + 90º weiterdrehen.
  • Keilrippenriemen einbauen.
  • Zahnriemenschutz oben einbauen.

Volkswagen Tiguan. N15-10425

Der weitere Zusammenbau erfolgt sinngemäß in entgegengesetzter Reihenfolge zum Ausbau. Dabei ist Folgendes zu beachten:

  • Auf festen Sitz der Kraftstoffschläuche achten.
  • Vor- und Rücklaufleitung nicht vertauschen (Rücklaufleitung blau bzw. mit blauer Markierung, Vorlaufleitung weiß).
  • Radhausschale einbauen.
  • Geräuschdämpfung einbauen.

Zahnriemen aus- und einbauen, Spannrolle B

Hinweis

Der Zahnriemen darf nur bei kaltem Motor eingestellt werden, da sich die Zeigerposition des Spannelements abhängig von der Motortemperatur ändert.

Vorsicht!

Zerstörungsgefahr durch umgekehrte Laufrichtung bei einem bereits gelaufenen Zahnriemen.

Vor Ausbau des Zahnriemens Laufrichtung mit Kreide oder Filzstift für den Wiedereinbau kennzeichnen.

  • Motorabdeckung abbauen.
  • Geräuschdämpfung ausbauen.
  • Kühlmittelausgleichsbehälter -2- abbauen, dazu die Schrauben -3- herausdrehen.
  • Steckverbindung am Kühlmittelausgleichsbehälter -2- entriegeln und abziehen.
  • Kühlmittelausgleichsbehälter -2- zur Seite ablegen.

Volkswagen Tiguan. N47-10112

ACHTUNG!

Verbrühungsgefahr durch sehr heißen Kraftstoff.

  • Die Temperatur der Kraftstoffleitungen und des Kraftstoffs kann im Extremfall nach dem Abstellen des Motors bis zu 100 ºC betragen. Vor dem Öffnen von Leitungsverbindungen Kraftstoff abkühlen lassen, da akute Verbrühungsgefahr besteht.
  • Schutzhandschuhe tragen.
  • Schutzbrille tragen.
  • Steckkupplungen -A- und -B- der Kraftstoffleitungen öffnen und Kraftstoffleitungen abziehen. Steckkupplungen trennen.
  • Kraftstofffilter ausbauen.
  • Wenn verbaut, die Zusatzkraftstoffpumpe -V393- bzw. die Kraftstoffpumpe 2 -V277- ausbauen.

Volkswagen Tiguan. N10-10526

  • Die Steckerverbindung am Differenzdruckgeber -G505--2- trennen.
  • Befestigungsschrauben -1- herausdrehen.
  • Differenzdruckgeber -G505- mit Halter auf dem Partikelfilter ablegen.

Volkswagen Tiguan. N26-10526

  • Zahnriemenschutz abnehmen, dazu die Klammern -Pfeile- öffnen
  • Radhausschale vorn rechts ausbauen
  • Keilrippenriemen ausbauen
  • Schwingungsdämpfer ausbauen

Volkswagen Tiguan. A10-11056

  • Zahnriemenschutz unten und Mitte ausbauen -Pfeile-.

Volkswagen Tiguan. N15-10399

  • Motor auf oberen Totpunkt drehen und das Kurbelwellen-Zahnriemenrad mit dem Kurbelwellenstopp -T10050- abstecken.
  • Dazu den Kurbelwellenstopp von der Stirnseite des Zahnriemenrads her auf die Verzahnung des Kurbelwellen-Zahnriemenrads -2- schieben.. Je nach Baustand muss entweder das Zahnsegment oder der Markierungspfeil des Nockenwellenrads auf "12 Uhr" stehen.

Volkswagen Tiguan. A13-0350

Hinweis

Die Markierungen auf dem Kurbelwellen-Zahnriemenrad -2- und dem Kurbelwellenstopp -T10050--1- müssen sich gegenüberstehen.

  • Der Zapfen des Kurbelwellenstopp -T10050- muss in die Bohrung -Pfeil- des Dichtflansches eingreifen.
  • Laufrichtung des Zahnriemens kennzeichnen.

Volkswagen Tiguan. N15-0446

  • Befestigungsschrauben -1- des Nockenwellenrads lösen.

Volkswagen Tiguan. N15-0232

  • Befestigungsschrauben des Zahnriemenrads der Hochdruckpumpe -2- lösen.

Volkswagen Tiguan. N15-10400

  • Befestigungsmutter der Spannrolle -1- lösen.
  • Exzenter -2- der Spannrolle mit dem Steckschlüssel -T10409- im Uhrzeigersinn -Pfeil- drehen, bis die Spannrolle entspannt ist.
  • Befestigungsmutter -1- handfest anziehen.
  • Zahnriemen zuerst von der Umlenkrolle und dann von den übrigen Zahnrädern abnehmen.

Ausbauen

Hinweis

  • Der Zahnriemen darf nur bei kaltem Motor eingestellt werden, da sich die Zeigerposition des Spannelements abhängig von der Motortemperatur ändert.
  • Soll die Spannrolle erneuert werden, muss der Motorhalter ausgebaut werden.
  • Befestigungsschrauben für Nockenwellen- und Hochdruckpumpenrad ersetzen.
  • Es werden 2 Spannrollenversionen verbaut. Ein Tausch untereinander ist möglich. Bei Einstellarbeiten zuerst prüfen, welche Spannrolle verbaut ist.
    • Die Kurbelwelle ist mit dem Kurbelwellenstopp -T10050- arretiert.

Volkswagen Tiguan. N15-10712

Hinweis

Die Nabe der Nockenwelle mit dem Gegenhalter -T10172- und den Adaptern -T10172/4- drehen, bis sich die Nabe der Nockenwelle abstecken lässt. Dazu mindestens eine Befestigungsschraube -1- handfest anziehen.

  • Nabe der Nockenwelle mit dem Absteckstift -3359- arretieren. Dazu den Absteckstift durch das äußere freie Langloch in die Bohrung des Zylinderkopfs schieben.
  • Die handfest angezogenen Schrauben wieder lösen.

Volkswagen Tiguan. N15-10423

Hinweis

Die Nabe der Hochdruckpumpe mit einem Schraubendreher an den Schraubenköpfen drehen, bis sich die Nabe der Hochdruckpumpe abstecken lässt.

Volkswagen Tiguan. N15-10427

Positionieren der Hochdruckpumpen-Nabe

  • Die Nabe der Hochdruckpumpe mit dem Absteckstift -3359- arretieren. Dazu den Absteckstift in die Passung außerhalb des Zahnriemenrads schieben.
  • Das Nockenwellenrad und das Zahnriemenrad der Hochdruckpumpe in ihren Langlöchern im Uhrzeigersinn auf Anschlag drehen.
  • Zahnriemen auf Kurbelwellen-Zahnriemenrad, Spannrolle, Nockenwellenrad, Zahnriemenrad der Kühlmittelpumpe und Zahnriemenrad der Hochdruckpumpe auflegen.
  • Zahnriemen zuletzt auf die Umlenkrolle auflegen.
  • Befestigungsmutter der Spannrolle lösen.

Volkswagen Tiguan. N15-10403

  • Den Exzenter -2- der Spannrolle mit dem Winkelschraubendreher -T10409- vorsichtig entgegen dem Uhrzeigersinn -Pfeilrichtung- drehen. Der Zeiger -4- muss etwas über die Mitte der Lücke auf der Grundplatte -3- stehen (korrigiert sich beim Erzeugen der Vorspannung).

Volkswagen Tiguan. N15-10713

Darauf achten, dass sich die Befestigungsmutter -1- nicht mitdreht.

Die Markierungen auf dem Spannelement und der Spannrolle -Pfeil- sind jetzt nahezu in Deckung.

  • Die Spannrolle in dieser Lage festhalten und die Befestigungsmutter der Spannrolle festziehen.

Volkswagen Tiguan. N15-10516

  • Gegenhalter -T10172- wie gezeigt ansetzen. Den Gegenhalter -T10172- in Pfeilrichtung drücken und das Nockenwellenrad auf Vorspannung halten.
  • In dieser Stellung die Befestigungsschrauben des Nockenwellenrads und des Zahnriemenrads der Hochdruckpumpe zunächst handfest anziehen.
  • Befestigungsschrauben mit 20 Nm festziehen.
  • Absteckstifte -3359- und den Kurbelwellenstopp -T10050- entfernen.
  • Kurbelwelle min. 2 Umdrehungen in Motordrehrichtung weiterdrehen und kurz vor oberen Totpunkt für Zylinder 1 stellen.
  • Kurbelwellenstopp -T10050- wieder an das Kurbelwellen-Zahnriemenrad setzen.

Volkswagen Tiguan. N15-10423

  • Kurbelwelle in Motordrehrichtung drehen, bis der Zapfen des Kurbelwellenstopp -Pfeil- aus der Drehbewegung heraus in den Dichtflansch eingreift.

Volkswagen Tiguan. N15-0446

Hinweis

Bei der folgenden Kontrolle beschränkt sich das Abstecken auf Nockenwelle und Kurbelwelle. Die Absteckposition der Hochdruckpumpen-Nabe lässt sich nur sehr schwer wiederfinden. Eine geringe Abweichung -Pfeil- hat jedoch keinen Einfluss auf den Motorlauf.

  • Kontrollieren, ob sich:
    • Die Nabe der Nockenwelle mit dem Absteckstift -3359- arretieren lässt.
    • Der Spannrollenzeiger mittig oder max. 5 mm rechts von der Grundplattenlücke steht.

Volkswagen Tiguan. N15-10426

Lässt sich die Nabe der Nockenwelle nicht arretieren:

  • Kurbelwellenstopp -T10050- so weit zurück ziehen, dass der Zapfen die Bohrung frei gibt.
  • Kurbelwelle entgegen der Motordrehrichtung etwas über den oberen Totpunkt hinausdrehen.
  • Kurbelwelle langsam in Motordrehrichtung drehen, bis sich die Nabe der Nockenwelle abstecken lässt.
  • Nach dem Abstecken des Zahnriemenrads der Nockenwelle, die Befestigungsschrauben lösen.

Steht der Zapfen des Kurbelwellenstopp -T10050- links neben der Bohrung:

  • Kurbelwelle in Motordrehrichtung drehen, bis der Zapfen des Kurbelwellenstopps aus der Drehbewegung heraus in den Dichtflansch eingreift.
  • Befestigungsschrauben des Zahnriemenrads der Nockenwelle zunächst handfest anziehen.
  • Befestigungsschrauben des Zahnriemenrads der Nockenwelle mit 20 Nm festziehen.

Steht der Zapfen des Kurbelwellenstopp -T10050- rechts neben der Bohrung:

  • Kurbelwelle wieder etwas entgegen der Motordrehrichtung drehen.
  • Jetzt die Kurbelwelle in Motordrehrichtung drehen, bis der Zapfen des Kurbelwellenstopps aus der Drehbewegung heraus in den Dichtflansch eingreift.
  • Befestigungsschrauben des Zahnriemenrads der Nockenwelle zunächst handfest anziehen.
  • Befestigungsschrauben des Zahnriemenrads der Nockenwelle mit 20 Nm festziehen.

Volkswagen Tiguan. N15-0446

Fortsetzung

  • Absteckstift -3359- und den Kurbelwellenstopp -T10050- entfernen.
  • Kurbelwelle min. 2 Umdrehungen in Motordrehrichtung weiterdrehen und kurz vor oberen Totpunkt für Zylinder 1 stellen.
  • Kontrolle wiederholen.

Lässt sich die Nabe der Nockenwelle jetzt abstecken, die Befestigungsschrauben wie folgt nachziehen:

  • Mit Gegenhalter -T10172- und Adaptern -T10172/4- gegenhalten.
  • Befestigungsschrauben nachfolgend mit 20 Nm festziehen.
  • Nockenwellenrad: 45º weiterdrehen.
  • Den mittleren und unteren Zahnriemenschutz einbauen.
  • Schwingungsdämpfer/Riemenscheibe einbauen.
  • Keilrippenriemen einbauen.
  • Zahnriemenschutz oben einbauen.

Volkswagen Tiguan. N15-10425

Der weitere Zusammenbau erfolgt sinngemäß in entgegengesetzter Reihenfolge zum Ausbau. Dabei ist Folgendes zu beachten:

  • Auf festen Sitz der Kraftstoffschläuche achten.
  • Vorlaufleitung und Rücklaufleitung nicht vertauschen (Rücklaufleitung blau bzw. mit blauer Markierung, Vorlaufleitung weiß).
  • Radhausschale vorn rechts einbauen
  • Geräuschdämpfung einbauen

Anzugsdrehmoment:

Bauteil Anzugsdrehmoment
Spannrolle 20 Nm + 45º
Nockenwellenrad 20 Nm + 45º
Hochdruckpumpenrad 20 Nm
Schwingungsdämpfer/Riemenscheibe 10 Nm + 90º
    Zylinderkopf
    Montageübersicht - Zylinderkopf Zylinderkopfdichtung ersetzen Kennzeichnung Zylinderkopfdichtung nach dem Ersetzen Kühlmittel und Motoröl wechseln 10 Nm mit Sicherun ...

    Ventiltrieb
    Montageübersicht - Ventiltrieb Vorsicht! Beschädigungsgefahr von Ventilen und Kolbenböden nach Arbeiten am Ventiltrieb. Weil sich die hydraulischen Ausgleichselemente setzen müssen, darf d ...

    Mehr sehen:

    Volkswagen Tiguan Betriebsanleitung > Adaptive Fahrwerksregelung (DCC): Einleitung zum Thema
    In diesem Kapitel finden Sie Informationen zu folgenden Themen:⇒ Funktionsweise und Bedienung  Ergänzende Informationen und Warnhinweise: Rückfahrkamera (Rear View) ⇒ Rückfahrkamera (Rear View)  Zubehör, Teileersatz, Reparaturen und Änderungen ⇒ Zubehör, Teileersatz, ...

    © 2021 www.tiguande.com - 0.0136