VW Tiguan Handbuch

Volkswagen Tiguan Betriebsanleitung: AdBlue® nachfüllen

Abb. 186 Gepäckraum mit Kunststoffeinleger.

Abb. 187 Unter dem Kunststoffeinleger im Gepäckraum: AdBlue-Tank mit Verschluss des Tankeinfüllstutzens und Nachfüllflasche.

Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und SicherheitshinweiseEinleitung zum Thema 

Legende für ⇒ Abb. 186  und ⇒ Abb. 187 :

  1. Gepäckraumboden.
  2. Kunststoffeinleger.
  3. Stopfen.
  4. Verschluss des Tankeinfüllstutzens.
  5. Nachfüllflasche.

Handlungen vor dem Nachfüllen

Fahrzeug auf einer ebenen Fläche abstellen. Wenn das Fahrzeug nicht auf einer ebenen Fläche, beispielsweise einseitig auf einem Bordstein oder an einer Steigung steht, kann die Füllstandsanzeige die Füllmenge ggf. nicht korrekt erkennen.

Wenn eine Meldung zum AdBlue®-Füllstand im Display des Kombi-Instruments angezeigt wurde, mindestens die minimale Nachfüllmenge einfüllen. Eine geringere Nachbetankung reicht nicht aus.

Zündung ausschalten. Wenn die Zündung während eines Tankvorgangs nicht ausgeschaltet ist, kann die Aufforderung im Display des Kombi-Instruments weiterhin angezeigt werden.

Tankeinfüllstutzen öffnen

  • Gepäckraumklappe öffnen.
  • Gepäckraumboden ⇒ Abb. 187①  nach oben klappen.
  • Kunststoffeinleger ⇒ Abb. 187②  herausnehmen.
  • Stopfen ⇒ Abb. 187③  vom AdBlue®-Tank abziehen.
  • Verschluss des Tankeinfüllstutzens ⇒ Abb. 187④  entgegen dem Uhrzeigersinn herausdrehen.

Betankung mit der Nachfüllflasche

Nur AdBlue® verwenden, das der Norm ISO 22241-1 entspricht. Nur Originalgebinde verwenden.

  • Hinweise und Informationen des Herstellers der Nachfüllflasche beachten.
  • Haltbarkeitsangaben beachten.
  • Verschluss der Nachfüllflasche abdrehen.
  • Nachfüllflasche ⇒ Abb. 186⑤  senkrecht mit dem Flaschenhals nach unten auf den Tankeinfüllstutzen aufsetzen und handfest im Uhrzeigersinn festdrehen.
  • Nachfüllflasche in Richtung Tankeinfüllstutzen drücken und gedrückt halten.
  • Warten, bis der Inhalt der Nachfüllflasche in den AdBlue®-Tank geflossen ist. Nachfüllflasche nicht zusammendrücken oder beschädigen!
  • Die Nachfüllflasche entgegen dem Uhrzeigersinn abschrauben und vorsichtig nach oben herausnehmen ⇒ .
  • Ein vollständig gefüllter AdBlue®-Tank ist daran zu erkennen, dass kein AdBlue® mehr aus der Nachfüllflasche fließt.

Tankeinfüllstutzen schließen

  • Verschluss des Tankeinfüllstutzens ⇒ Abb. 187④  im Uhrzeigersinn hineindrehen, bis er eingerastet ist.
  • Stopfen sorgfältig einsetzen ⇒ Abb. 187③ .
  • Kunststoffeinleger ⇒ Abb. 187②  hineinlegen.
  • Gepäckraumboden nach unten klappen.

Handlungen vor der Weiterfahrt

  • Nach dem Auffüllen nur die Zündung einschalten.
  • Zündung mindestens 30 Sekunden eingeschaltet lassen, damit die Nachbetankung vom System erkannt wird.
  • Erst nach Ablauf der 30 Sekunden den Motor starten!

Warnung

AdBlue® nur im verschlossenen Originalbehälter und an einem sicheren Platz aufbewahren.
  • Niemals leere Lebensmitteldosen, Flaschen oder andere Behälter zum Aufbewahren von AdBlue® benutzen, da Personen das enthaltene AdBlue® nicht immer erkennen können.
  • AdBlue® immer außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Hinweis

  • Nur AdBlue® verwenden, das der Norm ISO 22241-1 entspricht. Nur Originalgebinde verwenden.
  • Niemals Wasser, Kraftstoff oder Zusatzstoffe dem AdBlue® beimischen. Schäden, die durch die Beimischung entstehen, sind von der Gewährleistung ausgeschlossen.
  • Niemals AdBlue® in den Diesel-Kraftstoffbehälter füllen! Andernfalls kann ein Motorschaden die Folge sein!
  • Nachfüllflasche nicht permanent im Fahrzeug mitführen. Durch Temperaturschwankungen und Beschädigungen kann die Flasche undicht werden und das AdBlue® den Fahrzeuginnenraum beschädigen.

Nachfüllflasche umweltgerecht entsorgen.

Geeignete AdBlue®-Nachfüllflaschen sind bei einem Volkswagen Partner erhältlich.

    Informationen zu AdBlue®
    Lesen und beachten Sie zuerst die einleitenden Informationen und Sicherheitshinweise⇒Einleitung zum Thema Der AdBlue®-Verbrauch ist abhängig von der individuellen Fahrweise, der Betriebste ...

    Fahren im Gelände / Bevor es losgeht
    ...

    Mehr sehen:

    Volkswagen Tiguan Reparaturanleitung > Decklacke: Aqua-Premium-System (Felgenlackierung)
    Benennung: Metallic-Wassergrundlack -LWG 056 1H7 A1- Ausgabe 04.2013 Produktbeschreibung Beschreibung der Felgenlackierung mit Metallic-Wassergrundlack -LWG 056 1H7 A1-. Eigenschaften: hohes Standvermögen hohes Deckvermögen überlackierbar mit 2K-HS-Klarlack VOC-konform Hi ...

    © 2021 www.tiguande.com - 0.0165